BCM-Diät: Wie gut kann man mit Shakes und Fertigprodukten abnehmen?

Frau mit BCM-Diät Shake
  • Die BCM-Diät wird seit 1986 von der Firma Precon angeboten. Der Abnehmplan ist an die speziell entwickelten Produkte gekoppelt.
  • Die Diät ist in unterschiedliche Phasen unterteilt. Um einen Jojo-Effekt zu vermeiden, sollten Sie sich strikt an den Ernährungsplan halten.
  • Ziel der BCM-Diät ist es, langsam und dauerhaft an Gewicht zu verlieren. Um zu vermeiden, dass Sie nach der Diät wieder zunehmen, sollte eine komplette Ernährungsumstellung erfolgen.

In Deutschland sind sehr viele Menschen unzufrieden mit Ihrem Körpergewicht und Ihrer Figur. Es ist jedoch gar nicht so leicht, die Fettpölsterchen zu verlieren. Dazu braucht es Selbstdisziplin und viel Geduld. Mithilfe des BCM-Programms können Sie Kalorien einsparen, ohne dass dem Körper essentielle Nährstoffe fehlen.

In unserem Ratgeber erklären wir Ihnen, wie die BCM-Diät funktioniert. Sie erfahren, wie Sie mit dem Drei-Mahlzeiten-Prinzip erfolgreich abnehmen, ohne hungern zu müssen. Außerdem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Gewicht auch nach der Diät halten können.

1. Bei der BCM-Diät stehen Eiweißshakes im Fokus

Diät-Shakes in verschiedenen Geschmacksrichtungen

Die Diät-Shakes der BCM-Diät gibt es in fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Die BCM-Diät ist eine spezielle Abnehmmethode der Firma Precon. Die Abkürzung steht für „body cell mass“, zu Deutsch Körperzellmasse. Diese befindet sich in der gesamten Muskulatur und in den inneren Organen.

Das wichtigste Prinzip der BCM-Diät ist es, diese Körperzellmasse zu schützen, indem der Körper mit ausreichend Eiweiß versorgt wird. Um dies zu gewährleisten, stellt die Firma Precon spezielle Diät-Shakes zur Verfügung. Diese enthalten neben ausreichend Eiweiß alle wichtigen Nährstoffe, die der Körper benötigt, um optimal zu funktionieren.

Die BCM-Diät funktioniert aufgrund folgender Faktoren:

  • negative Energiebilanz
  • durch die spezielle Nährstoffzufuhr werden Fettzellen statt Muskeln abgebaut
  • der Insulinspiegel bleibt den gesamten Tag über niedrig

Die BCM-Diät zählt zu den sogenannten Formula-Diäten, bei denen ganze Mahlzeiten durch einen Diät-Drink ersetzt werden. Diese Diätform bietet sich vor allem für Menschen mit einem BMI über 30 an. Letztendlich soll das Abnehmen jedoch mit einer generellen Umstellung der Ernährung einhergehen.

2. Den Diätplan konsequent einhalten

Diätplan zum abnehmen mit Shakes

Die Diät funktioniert nur, wenn Sie sich genauestens an den Plan halten.

Dass die BCM-Diät erfolgreich ist und Sie Ihr Wunschgewicht erlangen, hängt maßgeblich mit der Einhaltung des speziellen Ernährungsplans zusammen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Fettpölsterchen verschwinden.

Die Produkte können Sie entweder im Online-Shop von Precon kaufen oder per Telefon bestellen. Die Shakes werden wahlweise mit Milch oder mit anderen fettarmen Milchprodukten zubereitet. Wasser ist hingegen nicht geeignet, da der Körper in diesem Fall nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird.

Die Firma Precon bietet Shakes, Suppen und Riegel in verschiedenen Geschmacksrichtungen an. Alle Produkte sind geeignet, um eine vollständige Mahlzeit zu ersetzen. Sie enthalten im Schnitt etwa 220-250 kcal. Daher sind auch die Riegel nicht als Zwischenmahlzeit gedacht.

Die BCM-Diät ist in drei verschiedene Phasen eingeteilt:

  • Startphase: In den ersten beiden Tagen bestehen all Ihre Mahlzeiten aus einem Diät-Shake in der Geschmacksrichtung Vanille. Über den Tag verteilt sind fünf Shakes vorgesehen. Das bedeutet, dass Sie etwa alle 3-4 Stunden einen Shake trinken sollten. Jede Portion hat dabei etwa 180 kcal. Trinken Sie zusätzlich ca. 2 l Wasser oder ungesüßten Tee. Diese Phase dient dazu, den Organismus auf die bevorstehende Diät vorzubereiten.
  • Abnehmphase: In dieser Phase müssen Sie täglich genau drei Mahlzeiten zu sich nehmen. Dabei bestehen zwei Mahlzeiten aus den Diätprodukten. Das bedeutet, dass Sie jeden Tag eine normale Mahlzeit zu sich nehmen dürfen. Hier finden Sie gesunde Rezepte, die perfekt auf den BCM-Diätplan abgestimmt sind. Wichtig ist, dass die normalen Mahlzeiten nicht mehr als 600 kcal aufweisen. Zwischen den einzelnen Mahlzeiten sollten außerdem 4-6 Stunden vergehen. Die Phase dauert so lange an, bis Sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben.
  • Haltephase: Um das Gewicht zu halten bzw. nur noch leicht zu reduzieren, wird in dieser Phase nur noch eine Mahlzeit durch ein Precon Produkt ersetzt. Nach einigen Wochen können Sie dazu übergehen, zu allen drei Mahlzeiten normales Essen zuzubereiten.

3. Fazit: Funktioniert das Abnehmen mit Shakes?

Wissenschaftliche Belege

Die Firma Precon hat eine Studie in Auftrag gegeben, bei der 8000 Menschen über einen Zeitraum von 8 Jahren begleitet wurden. Mit Hilfe dieser sogenannten Lean Habits Studie konnte nachgewiesen werden, dass man mit der BCM-Diät durchaus abnehmen kann.

Um abnehmen zu können, muss stets ein tägliches Kaloriendefizit vorhanden sein. Das bedeutet, dass Sie weniger Kalorien aufnehmen als Sie verbrauchen. Nur so kann der Körper das eingelagerte Fett erfolgreich verbrennen.

Damit der Körper jedoch keine Muskelmasse, sondern nur Fett verbrennt, muss er ausreichend mit Proteinen und anderen Nährstoffen versorgt werden. Die benötigte Energie kann der Körper somit aus dem Fettgewebe ziehen.

Bei der BCM-Diät besteht der Vorteil, dass Ihr Körper trotz einer geringen Kalorienaufnahme ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Durch die mehrstündigen Pausen zwischen den Mahlzeiten kann der Körper in aller Ruhe Fett abbauen. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie zwischen den Mahlzeiten keine Snacks zu sich nehmen.

Im Internet können Sie nachschauen, welche Erfahrung andere Menschen mit dieser Abnehmmethode gemacht haben. Dort bekommen Sie außerdem viele weitere hilfreiche Tipps, die Ihnen dabei helfen können, Ihr Wunschgewicht zu erreichen.

Beachten Sie: Damit die Diät funktionieren kann, müssen Sie den Diätplan genau einhalten! Im Anschluss sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit gesunden Lebensmitteln umsteigen!

Im Folgenden finden Sie eine Liste mit den wichtigsten Vor- und Nachteilen der BCM-Diät:

  • einfache Anwendung
  • geringer Zeitaufwand
  • große Motivation durch große Gewichtsverluste (bei hohem BMI)
  • gute Vorbereitung auf langfristige Ernährungsumstellung
  • relativ hohe Kosten
  • Umstellung auf genau drei Mahlzeiten pro Tag kann zu Beginn schwierig sein
  • Verlangen nach fester Nahrung
  • Geschmack der Produkte wird oft bemängelt

Tipp: Bevor Sie die Diät beginnen, vereinbaren Sie am besten einen Termin mit einem Arzt oder einem Ernährungsberater. Dieser kann mit Ihnen den genauen Ablauf besprechen.

4. FAQs – Wichtige Fragen und Antworten

BMI berechnen

Laut Stiftung Warentest empfiehlt sich die BCM-Diät vor allem für diejenigen, deren BMI über 30 liegt.

Wie teuer ist es, mit Hilfe der BCM-Diät abzunehmen?

Das Startpaket für die ersten beiden Tage kostet 12,50 Euro. Die Kosten für eine Portion liegen im Schnitt bei etwa 2 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die normalen Mahlzeiten. Im Onlineshop von Precon können Sie beispielsweise auch ein Starterpaket erwerben, welches für die ersten 26 Tage vorgesehen ist. Dieses kostet etwa 130 Euro.

Ist die BCM-Diät empfehlenswert?

Die BCM-Diät führt gerade zu Beginn zu einer raschen Gewichtsabnahme. Daher ist die Diät vor allem für Menschen geeignet, deren BMI über 30 liegt. Als Einstieg in eine gesündere Ernährung ist die BCM-Diät durchaus empfehlenswert. Besonders effektiv ist es natürlich, wenn Sie sich zusätzlich viel bewegen und Sport treiben.

Beinhalten die Shakes hochwertige Inhaltsstoffe?

Der Hersteller verspricht, dass alle Produkte ausschließlich hochwertige Rohstoffe und Zutaten enthalten. Zusätzlich werden alle Produkte regelmäßige von unabhängigen Labors getestet und überprüft. Die Zusammensetzung entspricht § 14 a der Deutschen Diätverordnung.

BCM-Diät: Wie gut kann man mit Shakes und Fertigprodukten abnehmen?
Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.