Fatburner zum Abnehmen – darauf sollten Sie bei den Diäthelfern achten!

Schlankmacher Diät Lebensmittel
  • Der Begriff Fatburner bezeichnet Nahrungsergänzungsmittel, die eine Diät unterstützen bzw. fördern sollen. Diese können natürlicher Herkunft (zum Beispiel bestimmte Lebensmittel, Kräuter oder Gewürze) oder synthetischen Ursprungs sein (zum Beispiel als pharmazeutisches Produkt).
  • Einige Fatburner können beim Abnehmen helfen. Sie ersetzen aber weder einen durchdachten Ernährungsplan noch ein entsprechendes Training.
  • Fatburner dürfen nur dann eingesetzt werden, wenn keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen. Bei bestimmten Erkrankungen ist der Einsatz der Schlankmacher nicht angebracht und sollte dringend vermieden werden.

Wer an der eigenen Traumfigur arbeitet, der wünscht sich häufig ein entsprechendes Supplement, das die Diätbemühungen wirkungsvoll unterstützt. Lästige Pfunde, sichtbare Fettpölsterchen und die Anzeige auf der Waage fordern viel Geduld, bis man beim Abnehmen endlich das gesetzte Ziel erreicht. Hier versprechen Fatburner den einfachen und unkomplizierten Verlust von Körpergewicht.

In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Fatburner funktionieren und ob sie tatsächlich zur Traumfigur beitragen können. Wir zeigen Ihnen auch, auf was Sie bei der Einnahme von Diätpillen und Schlankmachern achten sollten. Unsere Produktübersicht hilft Ihnen zudem bei der Orientierung und bei der Auswahl des richtigen Diät-Supplements.

1. Fatburner sind Nahrungsergänzungsmittel

offener mund einer frau mit gelber fatburner pille auf zunge

Fatburner gehören zu den beliebtesten Nahrungsergänzungsmitteln.

Die Bezeichnung Fatburner wird im allgemeinen Sprachgebrauch für diejenigen Abnehmprodukte genutzt, die effektiv Diätbemühungen unterstützen. Sie werden in der Regel parallel zum Ernährungsplan und zum Training eingesetzt und enthalten unterschiedliche Inhaltsstoffe.

Nicht alle Fatburner wirken gleich: So können einige die Fettverbrennung anregen, während andere zugleich für einen höheren Energieverbrauch sorgen sollen oder den Appetit zügeln und so Heißhungerattacken verhindern. Allen Fatburnern ist gemein, dass sie ernährungsphysiologisch als Nahrungsergänzungsmittel gelten.

Anders als ein sogenannter Fatburner Kurs, der auf die aktive Verbrennung von Körperfett durch Training ausgerichtet ist, zielen die Supplements auf die passive Reduzierung von Fettreserven ab.

Allerdings täuscht die Bezeichnung über die eigentliche Funktion der Produkte hinweg: Natürlich wird selbst durch den besten Fatburner nicht nur die Fettverbrennung gefördert – die Inhaltsstoffe der Abnehmpillen sorgen auch für zahlreiche weitere Effekte, die beim Abnehmen hilfreich sind.

Ob Reduzierung von Hunger oder Versorgung mit Vitaminen: Fatburner können je nach Zusammensetzung auch den Stoffwechsel anregen und als Gesundheitsbooster wirken und gehören daher zu den beliebtesten Nahrungsergänzungsmitteln im Training.

Die verschiedenen Produkte werden in Abhängigkeit von den verwendeten Wirkstoffen häufig über den Supplement-Handel vertrieben.

Achtung: Fatburner, die nicht über die üblichen Verkaufswege für Supplemente (zum Beispiel Drogeriemärkte wie DM oder per online-Verkauf) erhältlich sind, enthalten möglicherweise illegale oder verschreibungspflichtige Substanzen. Dazu gehört ganz besonders das Ephedrin, das unter das Dopingverbot fällt. Ephedrin gilt als Aufputschmittel und ist aufgrund seiner leistungssteigernden Wirkung verboten.

2. Natürliche und synthetische Fatburner funktionieren ähnlich

verschiedene gewürze die als schlankmacher gelten

Verschiedene Gewürze gelten als natürliche Fatburner.

Auch die Natur stellt dem Körper durch verschiedene Lebensmittel, Gewürze und Kräuter eine ganze Reihe an natürlichen Fatburnern zur Verfügung. Wer die Fettverbrennung fördern möchte, der kann durch die Lebensmittelauswahl direkt den überflüssigen Pölsterchen an den Kragen.

Synthetische Fatburner sind der Wirkungsweise ihrer natürlichen Vorbilder nachempfunden. Auch sie fördern die Fettverbrennung, nutzen dafür aber Inhaltsstoffe aus dem Labor, die die Eigenschaften aus der Natur aufweisen.

Die folgenden Lebensmittelkategorien haben sich in der Erfahrung als Fatburner bewährt:

  • Gewürze: Chili, Kardamom, Nelken, Oregano, Knoblauch, Kurkuma, Kümmel, Koriander
  • Genußmittel: Kaffee, Tee
  • Obst: Grapefruit, Ananas
  • Gemüse: Ingwer, Avocado, Broccoli, Spargel

Natürlich gibt es noch viele weitere Lebensmittel, die die Fettverbrennung fördern. Sie spielen bei der Mahlzeitengestaltung eine wichtige Rolle: Wenn Sie effektiv Fett verbrennen möchten, können Sie so Ihrer Diät entscheidende Impulse verpassen!

3. Fatburner und ihre Wirkung auf den Stoffwechsel

maßband auf tabelle zur berechnung vom zielgewicht

Fatburner können beim Erreichen des Zielgewichts helfen.

Ob natürlich oder synthetisch: Die Wirkung von Fatburnern beruht in der Regel immer auf den gleichen Mechanismen. Diese bestehen darin, den Grundumsatz im Körper zu erhöhen und so mehr Kalorien zu verbrennen.

Dieser Vorgang wird auch als Thermogenese bezeichnet. Die gezielte Einnahme von Fatburnern kann so dafür sorgen, dass das bei einer Reduktionsdiät notwendige Kaloriendefizit höher ausfällt und damit das Abnehmen deutlich leichter wird – vorausgesetzt, die Ernährungsplanung ist ebenfalls darauf ausgerichtet.

Eine andere Wirkung der Fatburner ist die Versorgung des Körpers mit Energie. Dadurch ist es einfacher, körperliche Aktivitäten und das eigene Training regelmäßig durchzuführen und Phasen der Motivationslosigkeit schneller zu überwinden.

Sicher haben Sie auch schon einmal die Erfahrung gemacht, dass Sie während einer Diät schlapp und müde waren: Fatburner schaffen hier Abhilfe, indem sie Wirkstoffe wie Koffein einsetzen, die die Leistungsbereitschaft von Körper und Geist kurzfristig erhöhen.

Tipp: Kaffee hat durch den Wirkstoff Koffein als Diätbegleiter durchaus eine Berechtigung: Kaum ein anderes Supplement ist derart preisgünstig und gleichzeitig so wirksam. Wer keinen Kaffee mag, kann auch Koffeintabletten einsetzen, um von den Vorteilen zu profitieren.

4. Abnehmen mit Fatburnern: Produkte, die wirklich bei der Diät helfen

Der große Markt der Nahrungsergänzungsmittel hält auch in Punkto Diät eine große Menge an unterschiedlichen Produkten bereit. Sie sind sich nicht sicher, welche Fatburner Ihre individuellen Ziele am besten fördern? In unserer Übersicht erhalten Sie einen ersten Überblick über typische Produkt bzw. Inhaltsstoffe von Kapseln und Tabletten und deren Wirksamkeit.

Fatburner Wirkung Nebenwirkungen & Besonderheiten
L-Carnitin L Carnitin ist ein körpereigener Stoff. Er trägt zur Fettverbrennung bei und ist ein wichtiger Baustein im Fettstoffwechsel. Hauptquellen für die Aufnahme von L-Carnitin sind Fleisch und Fleischprodukte.  Obwohl L-Carnitin beim Fettstoffwechsel eine Hauptrolle spielt, ist die externe Zufuhr wenig zielführend. Im Test hat sich gezeigt, dass die Fettverbrennung auch bei hohen Dosen nicht signifikant verbessert wird.
Koffein Koffein ist in Kaffee oder Tee enthalten und wirkt beim Menschen anregend. Die Substanz kann als Extrakt auch in Tabletten oder als Pulver zugeführt werden. Koffein kann zu einem Effekt der Gewöhnung führen. Ist die externe Zufuhr extrem hoch, entfällt die anregende Wirkung – im Gegenzug kann es zu Beeinträchtigungen der Gesundheit kommen.
grüner Tee Grüner Tee wirkt anregend und leistungssteigernd. Seine Inhaltsstoffe machen grünen Tee als starkes Antioxidans auch zum Gesundheitsbooster. Grüner Tee kann als Getränk konsumiert werden, aber auch als Extrakt in Tabletten und Kapseln oder als Bestandteil von Smoothies und Shakes.
Garcinia Cambogia Der Fatburner des Herstellers ICG Health galt lange als regelrechtes Wundermittel natürlichen Ursprungs. Die Frucht stammt aus Afrika bzw. Asien und sollte das Abnehmen ohne Sport und Jojo-Effekt möglich machen. Wissenschaftliche Untersuchungen haben erwiesen, dass die fettverbrennende Wirkung von Garcinia Cambogia nicht nachweisbar ist. Dafür sind Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindelumso häufig und ausgeprägt.
Yohimbe-Rinde Der Yohimbe-Baum wächst in Afrika. Seine Rinde und das Extrakt daraus werden zu unterschiedlichen medizinischen Zwecken eingesetzt. Insbesondere bei der Fettverbrennung am Bauch soll die Yohimbe-Rinde wertvolle Unterstützung leisten. Tatsächlich wird der Stoffwechsel insgesamt angeregt und zusätzlich die Stimmung und Konzentrationsfähigkeit verbessert.
GetFit Der Fatburner-Komplex von GetFit Fitness hat in etlichen Tests sehr gut abgeschnitten und setzt dabei auf Inhaltsstoffe wie grünen Tee. Bewährte Wirkstoffe sorgen dafür, dass das Produkt gerne und oft eingesetzt wird. Durch die Erhöhung der Pulsfrequenz wird der Stoffwechsel in den Turbo-Modus versetzt und verbraucht daher mehr Energie als ohne die Unterstützung durch den Fatburner.

5. So setzen Sie Fatburner sinnvoll in der Diät ein

Wenn Sie Ihre Diätbemühungen effektiv unterstützen wollen, kann der Einsatz eines Fatburners durchaus Sinn machen. Allerdings ersetzen auch die besten Fatburner nicht die gängigen Tipps rund um eine Diät:

  • ausgewogene Ernährung mit Kohlenhydraten, Protein und Fett
  • angemessenes Kaloriendefizit
  • regelmäßige Bewegung
  • Geduld und Durchhaltevermögen.

Fatburner können das Abnehmen deutlich beschleunigen. Allerdings sind gerade bei langfristigen Bemühungen zur Ernährungsumstellungen Fatburner bestenfalls geeignet, um kurzfristige Plateau-Phasen zu überbrücken und Motivationstiefs zu überbrücken.

Achtung: Eine dauerhafte Einnahme von Fatburnern wird weder medizinisch noch ernährungsphysiologisch als sinnvoll erachtet.

6. Das kosten Fatburner im Vergleich zu anderen Supplements

nahrungsergänzungsmittel auf mehreren geldscheinen

Fatburner sind effektiv, aber oft auch teuer.

Fatburner werden stark beworben und zeichnen sich im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel durch zum Teil hohe Preise aus. Leider können die Werbeversprechen der Produkte nicht immer mit den tatsächlichen Effekten mithalten.

Sie sollten daher Produkte nur dann in Erwägung ziehen, wenn diese zu Ihren Diätbemühungen passen und sich durch Tests als wirkungsvoll erwiesen haben. Nutzen Sie unsere Übersicht, um sich hier einen Überblick zu verschaffen und um auf funktionierende Mittel zurückgreifen zu können.

Bei der Einhaltung des empfohlenen Einnahmeschemas machen sich Fatburner durchschnittlich mit 60 bis 75 Euro pro Monat im Budget bemerkbar. Damit liegen die Schlankmacher im oberen Preissegment und sind im Vergleich zu anderen Supplements deutlich kostenintensiver.

Fatburner zum Abnehmen – darauf sollten Sie bei den Diäthelfern achten!
Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Eingehende Suchanfragen:

der fatburner ratgeber,

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.