Sind Kohlenhydratblocker und Fettblocker die Lösung für Gewichtsprobleme?

  • Kohlenhydratblocker und Fettblocker sollen die Aufnahme von Fett und Kohlenhydraten aus der Nahrung verhindern. So soll ermöglicht werden, ohne Diät und Sport abzunehmen.
  • Die häufigsten Wirkstoffe der Blocker sind Orlistat und Chitosan. Beide Wirkstoffe sind in Deutschland zur Zeit ohne Rezept erhältlich.
  • Fett- und Carb-Blocker können insbesondere Menschen mit starkem Übergewicht bei der Diät unterstützen. Allerdings sollte dies immer in Absprache mit einem Arzt geschehen.

Da eine Diät grundsätzlich immer mit einem gewissen Verzicht verbunden ist, suchen viele Diät-haltende nach Wegen, um diesen als unangenehm empfundenen Verzicht möglichst gering zu halten. Eine neue Methode, die diesen Weg aufzeigen könnte, sind die seit einigen Jahren erhältlichen Nahrungsergänzungsmittel in Form von Fett- und Kohlenhydratblockern. Erhältlich sind diese häufig bei Fachhändlern die sich auf Nahrungsergänzungsmittel (Supplements) spezialisiert haben und auch Drogeriemärkte wie dm und Rossmann bieten hauseigene Produkte an.

Erfahren Sie in diesem Ratgeber, wie Kohlenhydratblocker und Fettblocker funktionieren und ob sie die Produkte halten, was sie versprechen.

1. Was sind Fett- und Kohlenhydratblocker und wie funktionieren sie?

kohlenhydratblocker und fettblocker als pillen und kapseln auf löffel

Kohlenhydrat- und Fettblocker gibt es meist in Kapsel- oder Tablettenform.

Fettblocker sollen die Aufnahme von Fett aus der Nahrung vermindern. Es soll hiermit also möglich sein, fettige Dinge zu essen und den eigenen Fettverzehr trotzdem gering zu halten, da das aufgenommene Fett nicht verwertet wird.

Ähnlich sollen die Kohlenhydratblocker dafür sorgen, dass die Kohlenhydrate nicht vollständig verwertet werden. Auf diese Weise soll – wie bei den Fettblockern – die aufgenommene Kalorienzahl vermindert und so das Abnehmen erleichtert werden. Dies soll durch bestimmte Wirkstoffe wie Chitosan, einem Extrakt weißer Bohnen oder Orlistat geschehen.

Darüber hinaus enthalten die Produkte oft auch weitere, teils natürliche Inhaltsstoffe, welche den Körper effizient mit Vitaminen und Energie versorgen sollen. Meist sind Fett- und Carb-Blocker als Tabletten (oft vegan) oder Kapseln erhältlich.

In der Regel werden die Nahrungsergänzungsmittel entsprechend der Packungsbeilage eingenommen. Hier wird zumeist empfohlen, die Blocker vor dem Essen einzunehmen, damit sie auch ihre Wirkung entfalten können. Über die Wirksamkeit des jeweiligen Produkts sollten Sie sich vorab in jedem Fall informieren, z.B. durch Erfahrungen von Kunden oder einen Kohlenhydratblocker-Test. Denn viele als Fett- oder Carb-Blocker angepriesene Produkte

Nachfolgend finden Sie in unserer Übersicht Beispiele für Fettblocker, Kohlenhydratblocker, Appetithemmer und Fatburner im Vergleich:

Produkt riboSlim effect REDIX Vital LIPO 100 L-Carnitin
Abbildung fettblocker appetithemmer und kohlenhydratblocker riboslim fatburner und fettblocker redix vital lipo 100 hardcore fatburner l carnitine 2000 von body attack
Hersteller riboSLIM REDIX Vital Body Attack Body Attack
Funktion Appetithemmer, Fettverbrennung, kein Hungergefühl, verminderte Nährstoffaufnahme Fettverbrennung / Fettblocker, Appetitzügler, verbrennt bis zu 850 Kalorien pro Kapsel Fatburner, unterstützt Fett- und Energiestoffwechsel soll Fettverbrennung und Regeneration verbessern
zum Angebot ¹ zum Angebot ¹ zum Angebot ¹ zum Angebot ¹

2. Machen Fettblocker und Kohlenhydratblocker Sinn?

Fett- und Kohlenhydratblocker sind durchaus umstritten, was unter anderem natürlich auch ihre Wirksamkeit betrifft. Hierbei ist aber auch zu berücksichtigen, dass für verschiedene Mittel verschiedene Wirkstoffe (häufig Chitosan oder Orlistat) verwendet werden, die jeweils unterschiedliche Auswirkungen haben können.

Es gilt allerdings als erwiesen, dass Chitosan und Orlistat die Aufnahme von Kohlenhydraten bzw. Fett aus der Nahrung blockieren können. Allerdings gibt es bislang noch keine repräsentativen Studien, die einen langfristigen Verlust von Gewicht durch die jeweiligen Produkte nachweisen können.

Fettblocker können insbesondere bei der Aufnahme von größeren Mengen Fett zu erheblichen Nebenwirkungen führen. Diese Nebenwirkungen kommen bei Produkten auf Chitosan und Orlistat-Basis häufig vor:

Mögliche Nebenwirkungen bei Kohlenhydratblockern mit dem Wirkstoff Chitosan:

  • Allergische Reaktionen bei einer Allergie gegen Schalentiere
  • Völlegefühl, Magenkrämpfe, Fettstuhl (Durchfall)
  • Mangelversorgung mit fettlöslichen Vitaminen

Mögliche Nebenwirkungen bei Fettblockern mit dem Wirkstoff Orlistat:

Hinweis: Kohlenhydrat- und Fettblocker können stark adipöse Patienten beim Abnehmen unterstützen. Dies sollte jedoch nach Möglichkeit immer in Absprache mit einem Arzt geschehen.

3. Unser Tipp: Ernährungsumstellung und Sport

mann mit übergewicht macht sit-up

Sport und gesunde Ernährung sind immer noch das beste Mittel gegen überflüssige Pfunde.

Das besondere Problem – ungeachtet der Wirksamkeit von Kohlenhydrat- und Fettblockern – ist, dass sie eine Abnahme ohne langfristige Umstellung auf gesunde Ernährung versprechen. Dies ist deshalb problematisch, denn ohne eine langfristige Umstellung der Ernährungsgewohnheiten werden Sie den Gewichtsverlust nach dem Absetzen der Tabletten nicht halten können. Als Folge einer bewussteren Ernährung werden Sie hingegen automatisch eine geringere Zahl ungesunder Fette und einfacher Kohlenhydrate essen.

Übrigens: Kohlenhydrate und Fette sind keinesfalls der Teufel, zu dem sie immer gemacht werden. Beide Nährstoffe sind für den Menschen überlebensnotwendig. Hochwertige Kohlenhydrate aus Hülsenfrüchten, Gemüse oder Kartoffeln sättigen den Körper sogar langfristig und können aus diesem Grund auch bei Diäten gezielt eingesetzt werden. Produkte mit viel Zucker oder aus Weißmehl werden deutlich schneller umgesetzt und führen somit schnell zu erneutem Heißhunger.

In unserem früheren Artikel „Wie lässt sich die Fettverbrennung steigern?“ haben wir bereits die Wirkung von sogenannten Fatburnern erläutert die ebenfalls häufig eingesetzt werden. Lesen Sie auch unseren allgemeinen Ratgeber zum schnellen Abnehmen.

Unser Tipp: Wenn Sie überflüssige Pfunde loswerden möchten, sollten Sie zuerst an Ihrer Ernährung arbeiten und sich sportlich betätigen. Gute Erfolge erzielen Sie z.B. mit dem nur 20-minutigen Hiit Training, einem hochintensiven Intervalltraining.

Sind Kohlenhydratblocker und Fettblocker die Lösung für Gewichtsprobleme?
3.3 (66.67%) 15 vote[s]

1 Comment

  1. Daniel

    21. August 2016 at 03:44

    Fettblocker habe ich bisher eigentlich noch gar nicht gehört. Aber mit Kohlenhydratblocker habe ich inzwischen über 10kg abgenommen. Kann ich empfehlen. Ich wechsle auch mit Low Carb ein wenig ab.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.