Achillessehne tapen: Anleitung und Tipps zur Anwendung

achillessehne tapen
  • Indem Sie die Achillessehne tapen, können Sie Ihre gereizte Sehne entlasten und unterstützen.
  • Bei einer akuten Achillessehnenentzündung sollten Sie auf Sport verzichten, um eine weitere Verschlimmerung der Beschwerden zu verhindern.
  • Ein Tape an der Achillessehne entfaltet seine größte Wirkung in den ersten drei Tagen.

Viele Sportler leiden hin und wieder unter Schmerzen im Fuß, an der Ferse oder im unteren Bereich der Wade. Häufig ist es die Achillessehne, die Probleme bereitet und entlastet werden sollte.

In unserem kurzen Artikel geben wir Ihnen eine Anleitung, wie Sie ein Kinesiotape an der Achillessehne anlegen, um bei Bewegung weniger eingeschränkt zu sein.

1. Die Achillessehne tapen – wann es Sinn macht

achillessehnen tape beim sport

Viele Sportler nutzen Kinesio-Tapes zur Unterstützung.

Bei vielen Sportarten ist die Achillessehne starken Belastungen ausgesetzt. Insbesondere beim Fußball, Handball, Basketball, Volleyball oder auch beim Tennis und Squash entstehen durch kurze Stopps relativ harte Belastungen für den Muskel sowie die Sehnen im Wadenbereich.

Die Achillessehne ist dabei die größte, jedoch nicht die einzige Sehne, die für ausreichende Stabilität sorgt. Wenn Sie unter akuten Schmerzen leiden, ist vor allem eine sofortige Entlastung erforderlich, um einen Achillessehnenriss zu verhindern.

Ein Tape an der Achillessehne kann nur ergänzend zur regulären Behandlung Verwendung finden. Haben Sie bereits einmal eine Achillessehnenruptur erlitten und spüren Sie erneute Schmerzen in diesem Bereich, dient ein Kinesio-Tape zur Unterstützung der Sehne.

Gleiches gilt, wenn Sie sich nach einer Verletzung der Achillessehne langsam wieder an sportliche Aktivitäten herantasten möchten. Um möglichen Beschwerden vorzubeugen und eine frühzeitige Überbelastung zu vermeiden, findet das Tape Anwendung.

Tipp: Nutzen Sie das Taping nicht als einzige Behandlung, sondern ergänzend oder als Vorsorgemaßnahme hinsichtlich neuer Verletzungen.

2. Anleitung: So können Sie Ihre Achillessehne tapen

Um die Achillessehne richtig zu tapen, benötigen Sie zunächst vier Streifen des Kinesiologie-Tapes:

entzündete achillessehne tapen

Streichen Sie das Tape an, um für eine bessere Haftung zu sorgen.

  • zwei lange Tapes (von der Mitte des Fußes bis zur Mitte der Wade)
  • zwei kurze Tapes (etwa 15 cm)

Schneiden Sie das erste lange Tape der Länge nach auf zwei Dritteln in der Mitte ein und runden Sie die Ecken jeweils ab. Als nächstes kleben Sie das Tape so auf, dass es an der Stelle auseinandergeht, an welcher die Beschwerden sitzen.

Das dicke Ende des Tapes kleben Sie nun bis zur Mitte des Fußes auf. Dies geschieht ohne Zug.

Als nächstes kleben Sie die beiden eingeschnittenen Seiten des Tapes unter Zug an der äußeren bzw. inneren Seite der Wade entlang, sodass diese sich einige Zentimeter unterhalb der Kniekehle wieder treffen.

Achten Sie darauf, dass die beiden Enden nicht unter Zug stehen und diese leicht überlappend angelegt werden.

kinesio tape gegen schmerzen

In der Regel laufen die oberen Enden der Tapes wieder zusammen.

Wenn Sie die gereizte Achillessehne tapen, kleben Sie das zweite Tape an den gleichen Anfang. Im Gegensatz zum ersten Teil wird dieses jedoch nicht eingeschnitten und unter Zug in die Mitte die Wade geklebt. Das obere Ende des Tapes trifft also auf die beiden anderen Tapeenden.

Kleben Sie als nächstes ein kleines Tape quer über die Achillessehne. Dies geschieht unter maximalem Zug. Das letzte kleine Tape dient lediglich der Fixierung der längeren Tapes. Kleben Sie es ebenfalls unter Zug quer über die Anfangspunkte der langen Tapes.

Um die einzelnen Schritte besser verfolgen zu können, soll Ihnen das folgende YouTube-Video dienen:

3. Allgemeine Tipps zum Anlegen der Kinesio-Tapes

Die Farbe sagt nichts aus:

Die verschiedenen Hersteller von Kinesiologie-Tapes setzen auf unterschiedliche Farben. Diese haben teils innerhalb der Marke eine Bedeutung, dienen jedoch meist nur der besseren Erkennbarkeit der unterschiedlichen Tapes.
Einen Öko-Test der einzelnen Tapes finden Sie hier.

Achten Sie stets auf folgende Punkte, um den Effekt und die Haltbarkeit des Tapes zu gewährleisten:

  • Am besten rasieren Sie sich vorab die Beine. So erhöhen sie nicht nur die Klebekraft der Tapes, sondern reißen beim Abziehen auch keine Haare aus.
  • Cremen oder ölen Sie das Bein vor dem Anlegen des Tapes nicht ein. Das Anlegen sollte also nicht direkt nach einer Massage erfolgen.
  • Streichen Sie jedes Tape für einige Sekunden an, um sicherzustellen, dass dieses gut klebt.
  • Achten Sie darauf, dass die Enden der Kinesiologie-Tapes nicht unter Spannung stehen.

4. Vorbeugende Maßnahmen gegenüber einer Verletzung der Achillessehne

bilder von tapes

Die Farben von Kinesio-Tapes spielen bei der Behandlung keine Rolle.

Auch wenn ein Riss der Achillessehne für viele Betroffene relativ plötzlich auftritt, bahnen sich die Beschwerden meist schon über längere Zeit an. Achten Sie daher beim Training stets darauf, sich ausreichend aufzuwärmen und die Waden zu dehnen.

Bei häufiger auftretenden Schmerzen sollten Sie die Belastung verringern. Je nach Körperbau und Trainingsweise können Sie Ihr Training so anpassen, dass die Schmerzen verschwinden.

Denken Sie immer daran, dass ein Kinesiologie-Tape die Sehne zwar entlasten kann, jedoch nicht zum dauerhaften Tragen gedacht ist. Ihr Ziel sollte darin liegen, langfristig ohne Tapes auszukommen.

Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.