Entschlackungskur: Fühlen Sie sich leicht und gesund in nur 3 Tagen

Entschlackungskur Anleitung
  • Falls Sie sich für eine Entschlackungskur entscheiden, führen Sie diese nur kurzzeitig durch.
  • Trinken Sie während der Entschlackungszeit sehr viel Wasser, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.
  • Mit Saunagängen sowie ausreichender Bewegung unterstützen Sie die Reinigung Ihres gesamten Körpers.

Eine Entschlackungskur soll Ihnen dabei helfen, eine natürliche Entgiftung Ihres Körpers durchzuführen. Aber was steckt eigentlich hinter der Entschlackung? Und ist diese tatsächlich notwendig?

In unserem Ratgeber stellen wir Ihnen eine Möglichkeit des Entschlackens vor und erklären, inwieweit es sinnvoll ist, den Körper zu entsäuern.

1. Die Theorie hinter einer Entschlackungskur

Verfechter der Entschlackungskur gehen davon aus, dass sich im Körper schrittweise immer mehr Giftstoffe ansammeln, die über die Organe nicht ausgeschieden werden. Der Darm wird langsam und träge, die Nieren arbeiten nicht mehr richtig und die Leber ist zu sehr damit beschäftigt, Alkohol abzubauen.

suppe für entschlackungskur

Suppen helfen Ihnen, ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen.

Bei all diesen Problemen soll eine Entschlackungskur helfen, den gesamten Organismus von Schlacken zu befreien.

Wenn Sie Ihren Körper auf natürliche Weise entschlacken möchten, verzichten Sie in Ihrem Ernährungsplan weitestgehend auf feste Nahrungsmittel und setzen stattdessen auf Tee, Saft und einige weitere entschlackende Getränke.

Mittels der Kur sollen vor allem die folgenden Beschwerden und Krankheiten gemindert werden:

  • ein unreines Hautbild
  • Verdauungsprobleme
  • Müdigkeit und Abgeschlagenheit
  • Kopfschmerzen und innere Unausgeglichenheit

2. Fasten nach Plan – die Entschlackungskur für zu Hause

Um den Körper gezielt zu reinigen, werden die vier Organe Lunge, Darm, Nieren sowie die Haut von Schadstoffen befreit. Um dies zu erreichen, müssen Sie Ihre Ernährung anpassen, viel Flüssigkeit trinken, Ihren Körper mit ausreichend Sauerstoff versorgen und Ihre Haut zum Schwitzen bringen.

entschlackende lebensmittel

Nehmen Sie während der Entschlackungskur hauptsächlich Obst und Gemüse zu sich.

Bei einer 3-tägigen Entschlackungskur gibt es keinen einheitlichen Ernährungsplan, an den Sie sich halten müssen. Folgende Lebensmittel eignen sich jedoch bestens für eine Entschlackungskur:

  • Obst (Äpfel, Bananen, Zitronen, Orangen, Ananas)
  • Gemüse (Tomaten, Möhren, Spinat, Gurken, Kürbis, Papaya, Brokkoli, Spargel)
  • Kräuter (Salbei, Minze, Basilikum, Thymian, Rosmarin)

Kombinieren Sie leckere Rezepte mit Reis und verschiedenen Gemüsesorten. Reis wirkt ebenfalls entwässernd und unterstützt Sie daher in Ihrem Vorhaben.

Abgesehen von diesen Produkten sollten Sie jedoch weitgehend auf Essen verzichten. Ihr Darm soll möglichst wenig arbeiten und Ihre Nieren sollen in dieser Zeit sehr viel Wasser ausschwemmen. Fleisch, Fisch sowie Milchprodukte sind in den drei Tagen untersagt.

3. Nicht nur die Ernährung muss stimmen

frau macht spaziergang im wald

Nutzen Sie die Zeit für ausgedehnte Spaziergänge in der Natur.

Bei einer klassischen Entschlackung geht es nicht nur um eine Diät für Ihren Darm, sondern vielmehr um eine kurzzeitige Erholungsphase für Ihren gesamten Körper. Versorgen Sie Ihre Lunge daher mit sehr viel Sauerstoff, indem Sie intensive Spaziergänge oder Sporteinheiten an der frischen Luft in Ihren Tag einbauen.

Da Ihr Körper nicht mehr primär mit der Verdauung beschäftigt ist, dürfte Ihnen die Bewegung sehr leicht fallen.

Durch Sporteinheiten regen Sie Ihre Haut zum Schwitzen an und reinigen diese von überflüssigen Schadstoffen. Noch etwas intensiver wird der Effekt, wenn Sie einen Saunagang einplanen, um Ihren Körper zu entgiften.

Tipp: Sie werden in dieser kurzzeitigen Phase sehr viel Wasser verlieren, da Sie zum einen auf entwässernde Nahrungsmittel zurückgreifen und zusätzlich körperlich aktiv sind. Achten Sie daher darauf, sehr viel Wasser und Kräutertees zu sich zu nehmen. Verzichten Sie jedoch auf andere Getränke, da diese Ihren Körper erneut belasten würden.

4. Die Entschlackungskur – sinnvoll oder doch nur Hokuspokus?

Die DGE sieht Entschlackungskuren kritisch:

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung gibt es keine wissenschaftlichen Beweise für die Existenz von Schlacken im Körper. Ebenfalls sei nicht belegt, dass säurebildende Lebensmittel zu einem Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt führen würden.

Wenn Sie eine Entschlackungskur über lange Zeit durchführen, kann dies durchaus zu ernsthaften Problemen und Mangelerscheinungen führen. Bei einer 3-tägigen Kur besteht diese Gefahr allerdings nicht.

Sofern Sie mit dem Abnehmen beginnen möchten, eignet sich eine solche kurze Phase der Reinigung, um Ihren Körper auf die anstehende Umstellung in Ihrer gesamten Ernährungsweise vorzubereiten. Keineswegs ist dies jedoch zwingend erforderlich, da Ihr Körper auch auf natürliche Art und Weise in der Lage ist, Giftstoffe auszuscheiden.

Im Ergebnis können wir also festhalten, dass die kurzzeitige Entschlackungsuhr durchaus einen positiven Effekt in psychischer Hinsicht haben kann und gesundheitliche Probleme nicht zu befürchten sind. Viel wichtiger ist jedoch, dass Sie sich dauerhaft gesund ernähren und ausreichend bewegen.

Achtung: Im Internet finden Sie viele Entschlackungskuren, die Ihnen dabei helfen sollen, eine Darmreinigung durchzuführen.
Nehmen Sie bitte Abstand von diesen Produkten, da diese nicht nur teuer und unnötig sind, sondern teils auch Ihre Gesundheit gefährden.

Entschlackungskur: Fühlen Sie sich leicht und gesund in nur 3 Tagen
Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.