Brust straffen: Einfache Übungen und hilfreiche Tipps

Brust-straffen-Ratgeber
  • Wenn Sie Ihre Brust straffen möchten, fangen Sie noch heute mit dem Training an.
  • Nicht nur Training, sondern auch die richtige Ernährung sowie ein paar Pflegetipps bestimmen darüber, wie Sie Ihre Brust straffen können.
  • Zwar lassen sich genetische Faktoren, wie die Straffheit des Bindegewebes, nicht beeinflussen, jedoch können Sie die Muskulatur in der Nähe gezielt ansprechen.

Eine schöne straffe Brust gilt als Inbegriff von Weiblichkeit. Mit dem Alter verliert das Gewebe jedoch zunehmend an Spannkraft und es kommt zum Hängebusen.

Um dies zu verhindern und die Muskulatur um das Bindegewebe ohne OP zu festigen, haben wir Ihnen im Folgenden einige Tipps für den Alltag und spezielle Übungen zusammengestellt. Konsequent durchgeführt wird so aus der schlaffen Brust ein ansehnliches Dekolleté.

Um Ihnen jedoch die Möglichkeiten der Chirurgie nicht vorzuenthalten, stellen wir Ihnen zudem kurz die Vorteile und Risiken einer Bruststraffung sowie einer Vergrößerung vor.

1. Mit diesen einfachen Tipps straffen Sie Ihre Brust

frau mit nacktem oberkörper cremt sich die brüste ein

Eine gute Creme schützt und pflegt Ihre Brüste.

Früher oder später fragen sich die meisten Frauen, welche Möglichkeiten gegen eine hängende Brust bestehen. Der natürliche Alterungsprozess setzt bereits früh ein, sodass kontinuierliche Übungen auch in jungen Jahren extrem wichtig sind.
Bereits mit 25 Jahren, teils sogar früher, beginnt die Brust, an Festigkeit zu verlieren.

  • Ein schöner Busen benötigt Pflege. Setzen Sie daher nicht nur bei Ihrem Gesicht auf eine gute Creme, die die Haut geschmeidig hält.
  • Fördern Sie die Durchblutung, indem Sie Ihrem Körper von Zeit zu Zeit ein Peeling gönnen.
  • Setzen Sie Ihre Brüste nur begrenzt der Sonne aus und nutzen Sie Sonnencreme, um Schädigungen durch starke UV-Strahlung vorzubeugen. Häufig wird das Dekolleté beim Eincremen vergessen, sodass schnell ein unschöner Sonnenbrand entsteht. Durch häufige Sonnenbäder sieht die Haut deutlich schneller alt und faltig aus.
  • Hören Sie auf zu Rauchen. Die enthaltenen Giftstoffe von Zigaretten führen zu einer verminderten Durchblutung der Haut und lassen diese vorzeitig altern.
  • verschiedene gesunde lebensmittel

    Vermeiden Sie Übergewicht und radikales Abnehmen.

    Essen Sie gesund. Das beste Hausmittel, um die Brust zu straffen, ist eine vollwertige und ausgewogene Ernährung. Verzichten Sie auf ungesunde Fette und achten Sie auf Ihr Gewicht. Bei einer starken Gewichtsabnahme in höherem Alter wird es immer schwieriger, einer Hängebrust ohne OP zu entgehen.
    Gute Chancen auf eine Rückbildung von zu viel Haut am Bauch oder an den Brüsten haben Sie vor dem 30. Lebensjahr.

  • Treiben Sie Sport und integrieren Sie spezielles Training für die Brustmuskulatur in Ihr Workout.

Info: Entgegen einer weitverbreiteten Meinung führt Stillen nicht zu Hängebrüsten. Das Wachstum der Brust entsteht bereits während der Schwangerschaft. Das Stillen selbst kann sogar zu einer Verbesserung der Situation führen.

2. Die Brust straffen – mit diesen Übungen stärken Sie Ihre Brustmuskeln

frau macht liegestütze zum brust straffen

Liegestütze sind eine der besten Eigengewichtsübungen für die Brust.

1. Liegestütze:

Wenn Sie Ihre Brust straffen möchten, führt kein Weg an Liegestützen vorbei. Viele Frauen scheuen die Übung, da sie vergleichsweise schwer ist. Der Effekt ist jedoch sehr groß, sodass Sie eine Menge von Ihrem Training haben werden.

Etwas einfacher werden die Liegestütze, indem Sie sie auf den Knien durchführen oder die Arme auf einer Erhöhung abstützen. Achten Sie bei der Ausführung darauf, dass die Ellenbogen nicht zu weit nach außen zeigen und Ihr Rücken gerade ist.

2. Perfekt für Zwischendurch:

Neben dem Training in Ihrem Zuhause können Sie einige Übungen auch ganz leicht im Büro durchführen. Stellen oder setzen Sie sich gerade hin und pressen Sie die Handflächen vor Ihrer Brust gegeneinander. Halten Sie diese Position etwa 10 Sekunden, lassen Sie kurz locker und wiederholen Sie den Vorgang drei bis vier Mal.

frau macht seitheben mit gewichten

Spannen Sie Ihre Brustmuskeln bei dieser Übung aktiv an.

3. Mit Hanteln und Wasserflaschen die Brust straffen:

Für die nächste Übung benötigen Sie ein Paar Kurzhanteln oder aber gefüllte Wasserflaschen. Stellen Sie sich zunächst schulterbreit auf, nehmen Sie nun die Gewichte in die Hände und richten Sie den Blick geradeaus.
Nun heben Sie die Arme so weit an, dass diese eine parallele Linie zum Boden bilden. Senken Sie die Arme anschließend wieder ab, lassen Sie sie jedoch nicht ganz hängen. Wiederholen Sie die Übung 10 bis 12 Mal in drei Sätzen.

frau beim schräg bankdrücken mit kurzhanteln

Gewichte können Sie beim Straffen Ihrer Brust unterstützen.

4. Mit Lang- oder Kurzhanteln trainieren:

Legen Sie sich auf den Rücken oder auf eine Trainingsbank. Greifen Sie nun zu den Kurzhanteln oder zur Langhantelstange und führen Sie die Arme in einer geraden Bewegung nach oben.

Variieren Sie sanft Ihre Position, um zu erreichen, dass Sie eher die untere, die mittlere oder aber die obere Brustmuskulatur ansprechen.
Für den Anfang reichen auch Wasserflaschen als Trainingsgeräte. Haben Sie jedoch keine Angst vor schweren Gewichten, wenn Sie Ihre Brust straffen möchten.

Wenn Sie sofort loslegen und Ihre Brust straffen möchten, finden Sie in folgendem Video ein kurzes 5-minütiges Workout zum Mitmachen:

Tipp: Tragen Sie stets einen passenden BH, um das Bindegewebe nicht zu stark zu belasten. Dies gilt insbesondere beim Sport und bei etwas größeren Cups.

3. Die Brust straffen lassen – eine Operation hilft nicht bei einem schwachen Selbstwertgefühl

Die Brustvergrößerung in Zahlen:

Eine kosmetische Behandlung an der Brust ist inzwischen keine Seltenheit mehr. Laut einer aktuellen Statistik finden die meisten Operationen in den USA sowie in Brasilien statt.

Viele Frauen weltweit unterziehen sich einem chirurgischen Eingriff. Die ideale Brust, wie sie in vielen Fällen durch ein Implantat dargestellt wird, gibt es jedoch tatsächlich nicht. In verschiedenen Ländern gelten unterschiedliche Schönheitsideale, die Geschmäcker sind sehr verschieden.

Teils gelten eher kurvige Frauen als begehrenswert, während in anderen Regionen der Welt kleine Brüste als Schönheitsideal betrachtet werden. Möchten Sie sich jedoch einer Bruststraffung unterziehen, müssen Sie mit OP-Kosten zwischen 3000 und 6000 Euro rechnen. Eine Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse erfolgt, abgesehen von extremen Ausnahmen, nicht.

Im Rahmen einer Bruststraffung existieren im Wesentlichen zwei Möglichkeiten des Vorgehens. Entweder der plastische Chirurg entfernt einen Teil der überschüssigen Haut oder aber es erfolgt das Einsetzen eines Implantats, wodurch der Busen größer und gleichzeitig straffer wird. Auch wenn die Narben inzwischen kaum noch sichtbar sind, gehen Sie mit einer solchen OP ein nicht unerhebliches Risiko ein.

Brust straffen: Einfache Übungen und hilfreiche Tipps
Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.