In den eigenen vier Wänden fit werden: tolle Fitnessgeräte für Zuhause

theraband-gymnastikball

Viele Sportbegeisterte entscheiden sich inzwischen gegen eine Mitgliedschaft im Fitnessclub und betreiben stattdessen daheim Sport. Dies vereint drei Vorteile: Es ist günstiger, flexibler und zeitsparender.

Wer jetzt befürchtet, er müsste dafür viel Geld und Platz aufwenden, täuscht sich. Bereits mit wenigen Hilfsmitteln lässt sich ein effizientes Fitnesstraining in den eignen vier Wänden vollziehen. Die Fitnessgeräte sind dementsprechend klein und lassen sich bei Bedarf schnell verstauen sowie auf Reisen mitnehmen.

Damit hat sich der Fitnesssport unserem modernen, mobilen Leben optimal angepasst. Hier stellen wir vier hilfreiche Utensilien für das Workout daheim vor.

 

Massagerollen – für eine perfekte Regeneration

Bei der Massagerolle handelt es sich um eine dicke Rolle aus festem Schaumstoff. Mit ihm lassen sich Verklebungen des Bindegewebes lösen. Außerdem verbessert sich mit dem Trainingsgerät die Durchblutung und die Faszien können sich entspannen.

Einige Übungen lassen sich damit durchführen, wobei zumeist mit einzelnen Körperteilen über die Massagerolle geglitten wird. Welche Rollen empfehlenswert sind, zeigt ein Massagerollen Test.

  • Für wen ist sie geeignet? Dieses Trainingsgerät dient der Regeneration. Aus diesem Grund ist es hervorragend für Personen geeignet, die bereits intensiv Sport treiben und ihre beanspruchten Muskeln effizient massieren wollen.
  • Vorteile: Die Rollen sind ab 15 Euro im Handel erhältlich und damit sehr preiswert. Sie helfen bei der Regeneration und optimieren so das Training.
  • Nachteile: Das Training mit dem Massagerollen dient nicht dem Kraftaufbau oder der Ausdauer. Es ist daher eine wertvolle Ergänzung zum eigentlichen Workout.

 

Mit dem Theraband die Muskeln aufbauen

Wie Sie dem Theraband Test entnehmen können, eignet sich dieses Trainingsutensil hervorragend für den Kraftaufbau.

Die Bänder aus Latex sind elastisch und sind mit unterschiedlichen Widerstandsstärken erhältlich. Zahlreiche Übungen lassen sich damit durchführen, weshalb sich das Training besonders abwechslungsreich gestaltet.

  • Für wen ist sie geeignet? Wer seine Haut straffen und die Muskeln stärken möchte, kann mit dem Theraband gute Erfolge erzielen. Auch für eine bessere Beweglichkeit und Koordination kann es verwendet werden. Sogar ältere Personen oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen können diese Bänder einsetzen.
  • Vorteile: Das Theraband ist leicht, klein und sehr handlich, weshalb Sie es in die Ferien mitnehmen können. Es erlaubt Ihnen, die unterschiedlichsten Übungen durchzuführen. Wenn Sie den Intensitätsgrad steigern wollen, greifen Sie einfach zu einem Band mit einer höheren Widerstandsstärke. Der Preis ist ebenfalls moderat und startet bei rund 10 Euro.
  • Nachteile: Für Sportanfänger mag das Training mit dem Theraband anfangs sehr anstrengend erscheinen, weshalb Durchhaltevermögen gefragt ist.

 

Auf Yogamatten die geistige und körperliche Fitness trainieren

Yogamatten sind Kunststoffmatten, die es in unterschiedlichen Dicken gibt. Sie fühlen sich weich an, aber besitzen eine gewisse Festigkeit. Auf ihnen können viele Übungen im Liegen, Stehen sowie Sitzen durchgeführt werden. Sie verhindern ein Auskühlen auf dem kalten Boden und gestalten das Durchführen der Übungen auf harten Böden angenehmer. Bereits ab 10 Euro sind gute Modelle erhältlich, wie Sie im Yogamatten Test ersehen können.

  • Für wen ist sie geeignet? Yogamatten sind die Basisausstattung für junge und alte Personen, die daheim Sport betreiben möchten. Sie eignen sich für das Yoga ebenso wie für Kraftübungen, Stabilisationsübungen und Gymnastikübungen. Ihr Einsatzbereich ist demnach sehr flexibel.
  • Vorteile: Die Yogamatten sind leicht transportierbar, weshalb Sie sie mit in den Garten oder Park mitnehmen können. Da sie sich einrollen lassen, verschwinden sie problemlos in einer Zimmerecke. Sie ermöglichen eine komfortable Durchführung unterschiedlichster Workouts.
  • Nachteile: Wer sich für das falsche Mattenmodell entscheidend, nimmt nach einigen Wochen Training deutliche Abnutzungserscheinungen wahr. Durch den Griff zu einem guten Modell, kann dies hinausgezögert werden.

 

Balancekissen für Rehapatienten und aktive Sportler

Das Balancekissen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die sich zumeist hinsichtlich der Größe, Dicke und Form unterscheiden. Vor allem bei den Modellen aus Schaumstoff wird das Durchführungen von Sportübungen zur Herausforderung, da das Gleichgewicht geschult wird. Außerdem lassen sich die Haltemuskeln optimieren.

Mit einem Preis von rund 25 Euro und mehr ist dieses Utensil zwar deutlich teurer als eine Yogamatte, aber noch immer günstig in der Anschaffung. Bei der Findung des richtigen Produktes hilft der Beitrag zu Balancekissen im Test.

  • Für wen ist sie geeignet? Rehapatienten profitieren von dem Hilfsmittel ebenso wie aktive Athleten, die es zur Verletzungsvorbeugung und zum Aufbau vernachlässigter Muskeln einsetzen.
  • Vorteile: Wichtige Muskelgruppen lassen sich schonend und gezielt aufbauen. Ausgezeichnet kann das Workout in den Alltag integriert werden.
  • Nachteile: Einigen mag das Training mit dem Balancekissen zu langweilig erscheinen.

Bildnachweis: Thinkstock / ©4774344sean / iStock


In den eigenen vier Wänden fit werden: tolle Fitnessgeräte für Zuhause 5.00/5 (100.00%) 3 votes

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>