Innere Brust trainieren: Effektive Übungen für eine massive Brust

innere Brust trainieren
  • Wenn Sie die innere Brust trainieren, stärken Sie automatisch den gesamten Brustmuskelbereich.
  • Eine extrem muskulöse Brust im Innenbereich beruht weniger auf gezieltem Training als vielmehr auf einer guten Anatomie.
  • Mit einigen Tipps sorgen Sie für eine definierte Brust, bei der alle Bereiche trainiert aussehen.

Viele Männer wünschen sich eine perfekt definierte Brust. Aber welche Brustmuskelbereiche gibt es überhaupt und lässt sich speziell die innere Brust trainieren?

In unserem Artikel erfahren Sie, welche unterschiedlichen Übungen die Brustmuskeln fordern und wie Sie einen verstärkten Aufbau der inneren Brustmuskeln trainieren können.

Dabei gehen wir auf das Brusttraining an Geräten im Fitnessstudio ein und zeigen Ihnen, welches die besten Übungen für zu Hause sind.

1. Die innere Brust trainieren – eine kurze Einführung in die Anatomie

Aufbau Brustmuskeln und weiterer Muskeln des Oberkörpers

Sie können nur den gesamten Brustbereich gleichmäßig kräftigen.

Leider müssen wir Sie direkt an der ersten Stelle enttäuschen, denn der innere bzw. mittlere Bereich der Brust ist kein eigenständiger Muskel. Bei jedem Training fordern Sie daher die kompletten Brustmuskeln. Ob Ihre Brust besonders im inneren Bereich sehr trainiert aussieht, hängt vor allem mit Ihren genetischen Voraussetzungen zusammen.

Die Form der Brustmuskulatur lässt sich nur bedingt verändern. Dennoch gibt es einige sinnvolle Übungen, um ein Wachstum primär im inneren Bereich des Brustbeins zu erreichen.

Generell lässt sich der Große Brustmuskel (Musculus pectoralis major) in den oberen, den mittleren sowie den unteren Bereich einteilen. Unterhalb des Großen Brustmuskels befindet sich der Kleine Brustmuskel (Muculus pectoralis minor), welcher jedoch selbst nicht sichtbar wird.

Der vordere Sägemuskel (Musculus serratus anterior) liegt hingegen eher im äußeren Brustbereich und wirkt unterstützend bei seitlichen Bewegungen. Um einen möglichst gleichmäßigen Muskelaufbau zu erreichen, sollten Sie also alle Bereiche des Brustmuskels gleichmäßig trainieren.

2. Übungen für das Training im Fitnessstudio

Auf der Suche nach Übungen zum Brustmuskeltraining werden Sie schnell auf das Bankdrücken stoßen. So trainieren Sie bereits einen großen Teil der Brustmuskeln. Durch eine andere Technik lässt sich allerdings der Bereich der Intensität auf die Brustmuskeln verschieben.

Durch enges Bankdrücken mit der Langhantelstange erzeugen Sie einen höheren Reiz in Innenbereich des großen Brustmuskels, sodass Sie deutlich besser die innere Brust trainieren.

Die richtige Ausführung sehen Sie noch einmal anschaulich in folgendem Fitness-Video:

die innere Brust am Kabelzug trainieren

Am Kabelturm lässt sich die innere Brust effektiv trainieren.

Eine alternative Möglichkeit zur Streckung der Brustmuskeln ist das seitliche Ziehen am Kabelzug. Achten Sie dabei auf eine gerade Körperhaltung und ziehen Sie das komplette Gewicht lediglich mit dem Brustmuskel von außen nach innen. Sie können sowohl mit dem einseitigen Kabelzug arbeiten als auch gleichzeitig am Doppel-Kabelturm.

Nehmen Sie sich für die dritte Übung, um die innere Brust zu trainieren, zwei Kurzhanteln und legen Sie sich mit dem Rücken auf eine Flachbank.

Strecken Sie Arme zunächst gerade nach oben und führen Sie sie anschließend in einer langsamen Bewegung weit nach außen. Winkeln Sie die Arme dabei lediglich minimal an. Mit dem Hanteltraining für die Brust trainieren Sie gezielt die Breite der Brustmuskulatur.

3. Übungen mit Kleingeräten für zu Hause

Die Attraktivität durch eine starke Brust steigern:

Eine Studie der Universität Basel kam zu dem Ergebnis, dass Frauen, die nicht die Pille nehmen, maskuline Männer bevorzugen. Ein trainierter Körper bietet Männern also bessere Chancen.

Wenn Sie primär in den eigenen vier Wänden trainieren, werden Sie vermutlich häufig auf Eigengewichtsübungen zurückgreifen. Dabei sind die Dips und Liegestütze die beiden Grundübungen, um die Brustmuskeln zu kräftigen.

Um jedoch eine massive Brust zu erreichen, eignen sich diese Übungen nur zum Teil.

Mit ein paar Kurzhanteln gelingt Ihnen das gleichmäßige Wachstum der Brustmuskeln besser. Für das Kurzhantel-Bankdrücken ist zwar eine Trainingsbank besser geeignet, notfalls reicht jedoch auch der Boden. Führen Sie die Arme bei dieser Übung in einer gleichmäßigen Bewegung von außen nach innen oben.

Hanteltraining für Brust und Bizeps

Auf dem Weg zur massiven Brust ist das Ttraining im Fitnessstudio der leichtere Weg.

Mit einer einzelnen Hantel trainieren Sie bei der nächsten Übung nicht nur Ihre innere Brust, sondern zugleich Ihren Bizeps. Beugen Sie dazu ihren Oberkörper leicht nach vorne, halten Sie den Rücken gerade und stellen Sie das linke Bein nach vorn.

Greifen Sie nun die Hantel mit der rechten Hand und führen diese vor Ihrem Körper in Richtung Ihrer linken Schulter. Versuchen Sie dabei, möglichst aktiv mit der Brustmuskulatur zu arbeiten.

Bei der Brustpresse können Sie sehr gut mit einem kleinen Gymnastikball arbeiten, indem Sie diesen zwischen Ihren Händen zusammendrücken und diese Position für 20 bis 30 Sekunden halten.

Die klassischen Liegestütze gehen etwas mehr auf die Brust, sofern Sie weiter nach unten gehen. So können Sie die Liegestütze beispielsweise auf Kurzhanteln machen oder aber spezielle Liegestützgriffe zur Hilfe nehmen.

Innere Brust trainieren: Effektive Übungen für eine massive Brust
Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.