Springseil Vergleich 2017 – Seilspringen im Test – Wie effektiv ist das Training mit dem Springseil?

Springseil Test

Viele Menschen fühlen sich beim Gedanken ans Seilspringen gewiss spontan in ihre Grundschulzeit zurückversetzt. Gerade bei jungen Mädchen war und ist Seilchen springen ein beliebter Zeitvertreib in der großen Pause.

Was für Kinder kaum eine Rolle spielt – für sportlich ambitionierte Erwachsene dafür umso mehr – ist der Umstand, dass Seilspringen nicht nur Spaß machen kann, sondern auch überaus anstrengend ist. Schließlich erfordert es neben einer starken Ausdauer auch jede Menge koordinatives Feingefühl und eine gute Sprungkraft. Wenn Sie mal selbst den Ausdauertest mit einem Springseil gemacht und versucht haben fünf Minuten am Stück Seil zuspringen, dann wissen Sie wovon wir reden.

Doch welches Springseil ist das richtige für mich? Im Internet finden Sie eine große Auswahl an Springseilen und dazugehörige Tests. Getestet werden Springseile (auch Jump Rope genannt) in verschiedenen Preisklassen und mit verschiedenen Merkmalen. Achten Sie bei einem Springseil Test darauf, dass er die Besonderheiten der Springseile genau hervorhebt. Diese sind zum Beispiel Länge und Gewicht des Seils oder Lagerung der Litze.

Auf dieser Seite wurden selbst keine Seile getestet, sondern vielmehr ein Fokus darauf gelegt, wie effektiv das Training mit einem Springseil sein kann. Außerdem werden Sie vorbereitet die wichtigsten Eigenschaften von Springseilen in einem eigenen Springseil Test zu erkennen und auszuwerten. Nichtsdestotrotz haben wir insgesamt drei Springseile vorgestellt, die unserer subjektiven Meinung nach, für Athleten besonders empfehlenswert sind.

Springseil Vergleich: Unterschiede der beliebten Springseile auf einen Blick

Vergleich
Abbildung Springseil von HOLD STRONG Fitness Springseil PROSpeedrope PROspeedrope CF Springseil
Marke HOLD STRONG PROspeedrope PROspeedrope
Springseile HS Aluminium Profi Springseil PROspeedrope PRO Springseil PROspeedrope CF Springseil
Einsatzbereich für Double Unders, CrossFit Kampfsport Fitness, Kampfsport Kampfsport, Double Unders, CrossFit
Gewicht 105 g n/a 200 g
Lager Kugellager Kugellager Kugellager
Zusatzgewichte Nein Ja möglich
Seil PVC ummantelte Stahl-Litze PVC ummantelte Stahl-Litze PVC ummantelte Stahl-Litze
zum Angebot ¹ zum Angebot ¹ zum Angebot ¹

Wichtiger Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Vergleich verschiedener Springseile. Die Merkmale aus der Tabelle eignen sich dafür Springseile selbst zu testen und anschließend miteinander zu vergleichen um ein relevantes und aussagekräftiges Fazit ziehen zu können. Darüber hinaus können Sie für einen eigenen Test die Merkmale “Material, Länge und Gewicht des Seils und Griffes, sowie Lagerung der Litze” hinzuziehen.

Unser Empfehlung worauf Sie bei einem Test achten sollten:

  • Griffmaterial: PVC oder Aluminium
  • Litzenmaterial: Stahl oder PVC-ummantelte Stahllitze
  • Länge des Seils: mind. 3,0m und in der Länge variabel
  • Gewicht des Springseils: 100 – 200g
  • Lagerung der Litze: einfach oder doppel kugelgelagert
  • Zusatzgewichte: vorteilhaft

Auch hier gilt natürlich, dass die vorgegebenen Merkmale unsere subjektive Meinung widerspiegeln. Für den Springseil-Erwerb können diese Merkmale Anhaltspunkte sein. Welches das beste Springseil ist kann nur durch einen eigenen Test herausgefunden werden. Die gewonnenen Erkenntnisse können dann mit dem persönlichen Empfinden abgeglichen werden.

Seilspringen im Test – Was ist der Vorteil eines Springseils?

Nicht von ungefähr gehört Seilspringen seit Urzeiten zu den Grund-Trainingsformen beim Boxen. Seilspringen ist ein exzellentes Ausdauertraining, dazu macht es “schnelle Beine”, fördert die Fettverbrennung und schult den Gleichgewichtssinn.

Auch der Kalorienverbrauch ist gewaltig: Je nach Intensität und Körpergewicht verbrennen Sie beim Seilchen springen in zehn Minuten zwischen 100 und 150 Kalorien. Das entspricht dem Gegenwert von einem Becher Fruchtjoghurt.

Doch welche weiteren Vorteile bietet das Springseil-Training? Eine der größten Vorteile ist sicherlich der große logistische Vorteil, dass man es wetterunabhängig an nahezu jedem Ort der Welt durchführen kann. Selbst auf Reisen lässt sich das Springseil platzsparend im Gepäck verstauen. Daneben benötigen Sie nur ein Paar Sportschuhe (am besten mit guter Ballendämpfung) und bequeme Kleidung. Ideal sind ein T-Shirt oder ein Funktionsshirt sowie eine kurze Sporthose.

Trainieren Sie nach Möglichkeit auf einem leicht nachgebenden Untergrund, wie PVC-Boden oder Teppich. Sprünge auf Asphalt können gerade bei Ungeübten schnell zu Belastungsschmerzen im Knie oder Sprunggelenk führen. Starten Sie das Seilspringen mit einem kurzen Testlauf und prüfen Sie ob die Belastungen auf Knie oder Sprunggelenk spürbar werden. Steigern Sie erst danach das Pensum.

Vor jedem Workout einen Springseil Test durchführen!

Vor jedem Training sollten Sie einen Springseil Test durchführen. Prüfen Sie die Griffe und Litze auf Beschädigung. Danach sollten Sie prüfen ob die Litze festgezogen ist und sich nicht lösen kann. Des Weiteren sollte der Test auch einen Umgebungstest enthalten. Steht genug Platz zur Verfügung und kann niemand mit der Litze in Berührung kommen? Gerade Stahllitzen entwickeln beim Springen eine unglaubliche Geschwindigkeit und werden extrem schmerzhaft, wenn diese aus voller Umdrehung auf den Körper schlagen.

Aufgrund der oben genannten Benefits hat sich das Seilchen springen mittlerweile auch als Workout auf dem Fitnesssektor etabliert. So sind Übungsserien mit dem Seil fester Bestandteil von zahlreichen Crossfit-Workouts.

Die Spannbreite reicht vom klassischen Seilspringen bis hin zum Rope Workout, bei dem schwere Seile oder Taue mit den Armen rhythmisch bewegt werden. Unter dem Namen Rope Skipping hat sich das Seilchen springen zudem längst zu einer Wettkampfsportart mit hohem Coolness- und Lifestyle-Faktor entwickelt.

Seilspringen lernen Sie am besten durch regelmäßiges Training. Beginnen Sie mit einem Test von Basis Übungen, wie dem beidbeinigen flachen Springen bei einer Seilumdrehung pro Sprung. Sobald Sie sich mit der Handhabung des Seil angefreundet und beim Springen den richtigen Rhythmus gefunden haben, erweitern Sie Ihr Repertoire peu à peu um einbeinige Sprünge, zwei Seilumdrehungen bei einem Sprung, das Überkreuzen der Arme und so weiter.

Springseil kaufen – Machen Sie selbst den Test!

Zum “einfachen” Seilchen springen für das Fitnesstraining wie für das Rope Skipping kaufen Sie am besten ein Profi-Seil mit Lager in den Griffen. Diese Seile in Testberichten und Kundenrezensionen von Käufern am besten ab und sind bereits ab 10 bis 15 Euro erhältlich. Auch Profisportler und vor allem Boxer vertrauen auf kugelgelagerte Springseile.

Worauf Sie bei einem Springseil Test achten sollten haben wir ja bereits weiter oben erläutert. Sie sind jetzt bestens gerüstet, um das für sie beste Springseil zu finden.

Wer das Seilchen springen gezielt zum Abnehmen nutzen möchte, sollte sich für ein Modell mit hohlen Griffen entscheiden. Diese kann man leicht ausbauen und nachträglich mit kleinen Gewichten beschweren. Dadurch erhöhen Sie den Trainingseffekt auf Arme, Brust sowie Schultern und damit auch den Kalorienverbrauch.

Daneben gibt es zahlreiche Springseil-Modelle mit Extras, wie zum Beispiel einem Umdrehungszähler oder einem Kalorienzähler. Ersterer ist ein nettes Werkzeug für Wettkampftypen und Rekordjäger, letzterer für Abnehmwillige.

Es kommt also nicht nur auf das eigentliche Seil, sondern vielmehr auch auf die Verwendung und die Zielsetzung an. Für welches Springseil Sie sich entscheiden, sollte schließlich in einem eigenen Test ermittelt werden.

Machen Sie sich das 14-tägige Widerruchsrecht zu nutze und bestellen Sie ruhig mehrere Modelle. Dann können Sie in Ruhe testen und das richtige Springseil auswählen. Dafür ist das Widerrufsrecht eingeführt worden, um dem Käufer die Möglichkeit zu geben, das Produkt anzufassen und zu testen. Achten Sie nur darauf, dass das Springseil nicht beschädtigt wird.

Profi Springseil aus Aluminium mit Antirutschgriffen von HOLD STRONG Fitness

- Anzeige – HoldStrong-Springseil Dieses Springseil ist leicht längenverstellbar (kein auseinanderschrauben nötig). Die Profi Springseil Litze besteht aus einem Stahlseil mit PVC-Ummantelung und einem Durchmesser von 2,5 mm.

So ist das Springen mit diesem Seil sowohl für Anfänger als auch erfahrene Rope Skipper sehr einfach. Im Lieferumfang sind zwei PVC ummmantelte Litzen enthalten. Der Innenkern besteht aus einem Drahtseil.

Dieses Springseil eignet sich nicht nur für den Hobbysportler, sondern auch für professionelle Kampfsportler, Boxer und Fitness-Trainer und unter anderem auch für Double Under Sprünge beim CrossFit. Vor allem für Ausdauereinheiten mit hoher Intensität, wie Sie im Fitness- und Kampfsport oft trainiert werden, ist das Profi Springseil geeignet. Dieses Seil eignet sich fürs Training der folgenden Sportarten Boxen, Fitness, Kampfsport, Kickboxen, Muay Thai, Thaiboxen und Crossfit.

Entscheidend ist die richtige Länge des Seils: Wenn Sie mittig auf dem Seil stehen, sollten die Enden bis unter Ihre Achseln reichen. Wenn Sie Ihr Seil im Wechsel mit einem oder mehreren Partnern benutzen möchten, sollten Sie ein Exemplar kaufen, bei dem man die Länge einstellen kann und genau das ist bei diesem Springseil ¹ der Fall.

    Vorteile des HOLD STRONG Springseil:

  • Springseil für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • Hochwertige Verarbeitung und Top Qualität
  • Kugellager im Griff für schnelle Rotationen
  • Griff mit Antirutsch-Oberfläche für optimalen Halt
  • Seillänge 300 cm (lässt sich individuell auf Ihre Körpergröße anpassen)
  • 2x Stahlseil mit PVC-Ummantelung und einem Durchmesser von 2,5 mm
  • Das leichteste Springseil im Test

Unser Fazit: Mit diesem Springseil sind extrem hohe Schlagzahlen und ein effizienteres Springseil-Training möglich. Besonders hervorzuheben sind die Eigenschaften des Materials, des Gewichtes und der Lieferumfang. Mit einer einfachen und schnellen Längenverstellung und den zwei mitgelieferten Seilvarianten erhalten Sie die Basis für ein anstrengendes Workout.

» Springseil kaufen: Vorher die Rezensionen von Amazon Kunden anschauen ¹

Hinweis für verstellbare Springseile

Vor jedem Training sollten Sie einen Test durchführen, ob sich die Schrauben nicht beim letzten Workout gelöst haben. Sollte dies der Fall sein, sollten Sie diese am besten mit einer kleinen Zange nachziehen. Sonst besteht die Gefahr, dass sich diese Schrauben lösen und beim Springseil-Training wegspringen.

Seilchen springen für Fortgeschrittene: Rope Skipping

Wenn Sie bereits einige Erfahrungen mit dem Springseil gesammelt haben und darin mehr als ein Mittel zum Abnehmen und zum Aufbau Ihrer Fitness sehen, dann sollten Sie einmal bei einem Rope Skipping-Verein vorbeischauen.

In dem Herkunftsland USA ist das Rope Skipping längst als Wettkampfsportart etabliert. Das Besondere beim Freestyle-Rope-Skipping ist, dass zu einer Hintergrundmusik Choreographien erarbeitet werden. Dies verleiht den Rope Skipping einen hohen Lifestylefaktor und macht es vor allem für junge Menschen attraktiv.

Die Musik gibt beim Rope Skipping das Tempo und den Takt der Sprünge vor. In der Regel liegt die “Schlagzahl” bei 120 bis 160 beats per minute (bpm), was eine hohe Grundfitness und Versiertheit im Umgang mit dem Springseil voraussetzt. Die Choreographien werden entweder von Einzelpersonen (Single Rope) oder in der Gruppe durchgeführt.

Für den Anfang empfehlen Rope-Skipping-Trainer ein Intervalltraining mit zehnmal einer Minute Springen und einer Minute Pause im Wechsel. Wer das Training zu einem Fitness-Workout ausbauen möchte, kann die Pausen für Kräftigungsübungen wie Liegestütze, Crunches oder Rückenstrecker, bzw. für Halteübungen wie den Seitstütz oder die Schulterbrücke nutzen.

Auch hier gilt wie bei anderen Übungen: Starten Sie zuerst mit einem Test und steigern Sie die Schlagzahl und das Workout kontinuierlich. Sie werden sehen, wie effektiv das Springseil Training tatsächlich ist.

Rope Skipping lernen – Video

In diesem Video wird ausführlich erklärt wie Sie Seilspringen lernen und wie Sie es perfektionieren um die besten Trainingsziele für die Fettverbrennung zu erzielen.

Haben Sie schon Rope Training im Functional Fitness getestet?

Das Rope Training ist ein Fitnesstrend aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten und gehört eigentlicht nicht direkt zum Springseil-Training. Sehen Sie dieses Training als Alternative für einen abwechslungsreichen Trainingsplan. In Deutschland hat diese Trainingsform bislang vor allem unter dem etwas gestelzt klingenden Namen “Wilde Seile” von sich reden gemacht.

Hierbei werden lange und schwere Seile oder Taue durch rhythmisches Auf- und Abbewegen parallel oder antizyklisch in Wellenbewegungen versetzt. Das sieht nicht nur kunstvoll aus, sondern erfordert auch jede Menge Kraft und Timing. Durch Rope Training werden in erster Linie das Herz-Kreislauf-System, die Arme, die Schultern und die Tiefenmuskulatur des Rumpfes angesprochen.

Starten Sie auch hier mit einem Test und schätzen Sie selbst ein, wie sinnvoll eine solche Ergänzung für Ihren vorliegenden Trainingsplan ist. Gerade für Trainingspläne die auf Fettverbrennung konzipiert wurden ist diese Trainingsmethode einen Test wert. Könner machen sogar Kniebeugen oder Ausfallschritte, während Sie die Seile in Wellenbewegungen versetzen.

Rope Training Crossfit

Zum Rope Training benötigen Sie ein bis zwei Seile von mindestens 10 Metern Länge und nicht weniger als fünf Zentimetern Dicke.

Tipps zur Auswahl eines Ropes:

  • Je länger und dicker die Seile beziehungsweise die Taue ausfallen, desto anstrengender wird das Training.
  • Seile aus Polyester (ab 150 Eur0) eignen sich zum Rope Training sehr viel besser als Hanfseile, weil sie besser in der Hand liegen und nicht so schnell spröde werden.

Wichtig sind beim Rope Training ein fester Stand und eine gute Beweglichkeit im Oberkörper. Deswegen sollten Sie wie beim klassischen Seilspringen und beim Rope Skipping flache Sportschuhe sowie bequeme Sportbekleidung tragen.

Rope Empfehlungen 2017:

Auch das Rope Training genießt den Vorteil, dass man es an fast allen Orten auf der Welt durchführen kann. Sie brauchen lediglich etwas Platz und einen Gegenstand zum Fixieren der Seile oder Taue. Im Fitnessstudio können Sie Ihre Seile wahlweise an einer Trainingsstation oder an mehreren Kettlebells befestigen. Die Ösen der Kettlebells eignen sich hierzu perfekt.

Wichtig ist auch hier, dass Sie einen Testlauf durchführen und prüfen ob das Seil richtig angebracht wurde oder die Gewichte der Kettlebells als Gegenbelastung ausreichen.

Außerhalb des Fitnessstudios tun es auch eine Laterne, ein Mast, ein Geländer oder ein Baumstamm. Allerdings müssen Sie beim Outdoor-Training mit einigen neugierigen bis faszinierten Blicken rechnen. Doch nur den Mutigen gehört die Welt!

Wir haben den Test gewagt: Mit Rope Training und Rope Skipping zum Sixpack

Wir haben einige Wochen einen Test durchgeführt und sowohl das Seilspringen als auch das Rope Training in unseren Trainingsplan zur Fettverbrennung bzw. Definitionsphase mit aufgenommen. Im Schnitt haben wir bei einem Springseil-Rope-Workout, bei einer halben Stunde Belastung, einen Kalorienverbauch von 560 kcal messen können.

Vergleichen wir diese Werte mit einem Training auf dem Crosstrainer oder Laufband, ist dieses Training deutlich intensiver und effektiver. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie Seilspringen lernen und ohne große Pausen ausführen können.

Beide Trainingsarten eignen sich also perfekt als Fettverbrennungstraining und sollten nach unserer Einschätzug in den Sixpack Trainingsplan mit aufgenommen werden um schnelle Erfolge zu erzielen. In Kombination mit einem HIIT-Training sind beide Trainingsarten maximal effektiv.


Bildquelle: Thinkstock / iStock / xamyak

Weitere Springseile: Amazon Bestseller für einen Vergleich

[amazon bestseller=”Springseil”]

Springseil Vergleich 2017 – Seilspringen im Test – Wie effektiv ist das Training mit dem Springseil? 4.80/5 (96.00%) 20 votes

Eingehende Suchanfragen:

springseil test, rope skipping Übungen, springseil testsieger, springseil training, profi springseil, springseil mit zähler test, springseil empfehlung,

3 Comments

  1. Claudia

    13. Dezember 2014 at 00:21

    Ich bin gespannt, aufgrund Eurer Kommentare und denen von Amazone habe ich mich jetzt dafür entschieden. Ich werde es ausprobieren und berichten, bin ansonsten eine ambitionierte Läuferin, nur nicht im Winter wegen der Dunkelheit. Als Alternative wollte ich nun den Winter mit ein bischen Seilspringen verbringen. Auch das es überall mit genommen werden kann, ist genial.
    Gruß aus Lüneburg!

  2. Elda

    19. April 2016 at 20:48

    Ich finde den Artikel sehr gut und ausführlich geschrieben, allerdings fehlt mir die genaue Ausführung der Sprünge. Ich weiß nicht welche Sprünge gemeint sind, weil wenig ‘Fachbegriffe’ (z.B. Criss-Cross, Side-Swing Criss-Cross,…) genannt werden.

    Außerdem finde ich die Preise der Seile sehr teuer… Ich bin in einer Leistungsgruppe vom Rope-Skipping und kann sagen, dass mein Seil unter 20€ gekostet hat und es sehr hochwertig ist.

    Trotzdem ein insgesamt sehr ausführlicher Bericht.

    Lg Elda

  3. Peter Ahrends

    21. April 2016 at 17:01

    Hallo Elda,

    vielen Dank für dein Feedback. Wir wollten bei dem Artikel nicht zu sehr ins Detail gehen. Wir werden gerne in naher Zukunft einen ausführlichen Artikel über die Fachbegriffe schreiben.

    Gerne würden wir uns über einen Gastbeitrag von dir freuen, du bist ja die Spezialistin. Wenn du magst, dann können wir dir auch ein Exemplar zum testen schicken. Wir bekommen hier regelmäßig Anfragen von Springseil-Herstellern ob wir deren Seile nicht testen möchten.

    Ich freue mich auf deine Rückmeldung.

    Viele Grüße

    Peter!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>