Wie effektiv und gesund ist eine Blitzdiät?

Blitzdiät
  • Eine Blitzdiät zielt darauf ab, möglichst viel Gewicht innerhalb einer kurzen Zeitspanne zu verlieren. Erfolge sind somit unmittelbar sichtbar.
  • Es gibt unzählig viele verschiedene Arten von Blitzdiäten. Sie haben jedoch allesamt gemein, dass Sie ein bestimmtes Nahrungsmittel oder eine Lebensmittelgruppe in den Fokus stellen.
  • Mit einer Blitzdiät ist es nicht möglich, effektiv und vor allem langfristig abzunehmen. Hinzu kommt, dass der Gewichtsverlust hauptsächlich durch Wasser und Muskelmasse zustande kommt.

Die Hollywood-Stars machen es uns immer wieder vor: Innerhalb von wenigen Tagen einige Kilos verlieren. Diese sogenannten Blitzdiäten sind jedoch nicht nur in Hollywood gängig, sondern erfreuen sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit. Aber wie genau funktionieren Blitzdiäten und können sie schädlich für die Gesundheit werden?

In unserem Ratgeber erklären wir Ihnen das Prinzip von Blitzdiäten. Wir zeigen Ihnen die beliebtesten Arten auf und verdeutlichen Ihnen, warum diese Diätform mitunter auch sehr gefährlich werden kann. Zuletzt geben wir Ihnen Tipps, wie Sie auf gesunde Weise abnehmen können.

1. Mit einer Blitzdiät schnell abnehmen

schnell Gewicht verlieren

Viele Übergewichtige hoffen, dass sie mit einer Blitzdiät schnell und viel abnehmen können.

Innerhalb kürzester Zeit viel Gewicht verlieren – mit diesem Versprechen werben die meisten Blitzdiäten. Bei dieser Art von Diät, auch Crashdiät genannt, geht es darum, in einem sehr kurzen Zeitraum mehrere Kilos abzunehmen. Im Vordergrund steht, dass der Erfolg möglichst schnell sichtbar ist.

Kein Wunder also, dass solch eine Blitzdiät extrem beliebt ist. Denn wer möchte nicht noch schnell vor dem Urlaub die perfekte Bikinifigur erreichen?

Allen Diäten ist gemein, dass sie nicht länger als eine Woche durchgeführt werden. Pro Tag werden im Schnitt nur etwa 800 bis 1000 kcal aufgenommen. Bei den meisten Blitzdiäten handelt es sich außerdem um Monodiäten, die sich dadurch auszeichnen, dass nur wenige bestimmte Nahrungsmittel auf dem Speiseplan landen dürfen.

Der Vorteil einer solchen Diät ist, dass sie in den meisten Fällen sehr leicht umzusetzen ist. Manchmal kommen Sie sogar ganz ohne Kochen aus, da nur ein Lebensmittel auf dem Speiseplan steht.

Dadurch, dass Erfolge unmittelbar sichtbar werden, steigt bei einigen Menschen die Motivation, noch mehr Gewicht zu verlieren. So kann eine Blitzdiät idealerweise als ein Einstieg in eine Ernährungsumstellung betrachtet werden.

Achtung: Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie Ihrem Körper während einer Blitzdiät ausreichend Flüssigkeit zuführen. Geeignet sind vor allem Wasser und ungesüßter Tee.

In dem folgenden Video werden die 24-Stunden-Diät und die Sirtfood-Diät auf Herz und Nieren überprüft.

2. Beliebte Blitzdiäten im Überblick

Mittlerweile gibt es unzählig viele verschiedene Blitzdiäten. Beinahe jeden Tag kommt eine neue Form auf den Markt, die noch besser funktionieren soll als alle Diäten zuvor.

Bei einem solch großen Angebot ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Daher möchten wir Ihnen im Folgenden die bekanntesten und beliebtesten Crashdiäten vorstellen:

Diät Merkmale Dauer
24-Stunden-Diät
  • straffes Sportprogramm
  • auf dem Speiseplan stehen kohlenhydratarme Produkte
  • Diät beginnt bereits am Vorabend des Diättags
  • durch den entleerten Kohlenhydratspeicher soll sofort die Fettverbrennung beginnen
24 Stunden
Sirtfood-Diät
  • neuer Diättrend aus England
  • Im Fokus stehen Lebensmittel, die das Enzym Sirtuin enthalten (bspw. Kaffee, Walnüsse, Rucola, Avocados, Garnelen)
  • durch diese Nahrungsmittel soll der Stoffwechsel angeregt werden
  • in den ersten drei Tagen sind nur 1000 kcal erlaubt, an den folgenden Tagen bis zu 1500 kcal
bis zu 3 Wochen
Ananas-Diät
  • erlaubt ist ausschließlich der Verzehr von frischen Ananas
  • die Frucht soll entwässernd und entschlackend wirken
  • viele Nebenwirkungen durch Nährstoffmangel
etwa 5 Tage
Kohlsuppendiät
  • es gibt verschiedene Varianten der Diät
  • auf dem Speiseplan steht nur Kohlsuppe
  • eine Mengenbegrenzung gibt es nicht
  • sehr einseitige Ernährung führt zu Mangelerscheinungen
circa 7 Tage
Saftkur
  • auf dem Speiseplan stehen rohes Obst und Gemüse in Form von Säften
  • etwa alle zwei Stunden sollen circa 500 ml Saft getrunken werden
  • soll entschlackend wirken und den Körper reinigen
3 Tage
Paradies Diät
  • Trend-Diät aus den USA
  • erlaubt sind nur rohes Obst und Gemüse
  • man darf davon essen, so viel man möchte
  • um Mangelerscheinungen zu vermeiden, sollten die Obst- und Gemüsesorten unbedingt variiert werden
einige Tage bis Wochen

3. Der Körper verliert hauptsächlich Wasser und Muskelmasse

Symbolbild weniger Muskeln

Durch eine Blitzdiät verlieren Sie statt Fett zunächst wichtige Muskelmasse.

Obwohl Blitzdiäten sehr beliebt sind, sind diese Diäten in der Regel nicht empfehlenswert. Natürlich ist es möglich, einige Kilos innerhalb von wenigen Tagen zu verlieren, da dem Körper nur noch sehr wenige Kalorien zugeführt werden.

Allerdings sollten Sie sich fragen, wie dieser Gewichtsverlust zustande kommt. Denn bei den meisten Radikaldiäten handelt es sich eher um eine Entwässerung. Der Körper verliert zunächst überschüssiges Wasser, was als hoher Gewichtsverlust auf der Waage sichtbar wird.

Hinzu kommt, dass viele Diäten ohne Sport auskommen. Wenn gleichzeitig wenig Proteine verzehrt werden, schwindet zusätzlich wichtige Muskelmasse, die normalerweise für die Fettverbrennung und den Stoffwechsel zuständig ist. Fett wird hingegen bei den meisten Blitzdiäten kaum verbrannt.

Tipp: Bei der sogenannten Formula-Diät stehen Diät-Shakes auf dem Speiseplan, die besonders viel Eiweiß enthalten. So soll verhindert werden, dass Muskelmasse abgebaut wird. Achten Sie jedoch darauf, dass in dem Shake alle wichtigen Nährstoffe enthalten sind.

Wenn Sie sich genauestens an den Diätplan halten, können Sie außerdem sicher sein, dass Sie bereits nach kurzer Zeit der Heißhunger packt. Das liegt vor allem daran, dass der Speiseplan sehr einseitig ist und der Körper nicht ausreichend mit wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

1 oder 2 Wochen hungern bei Blitzdiät

Während einer Blitzdiät leiden viele Abnehmwillige unter Heißhunger.

Durch die niedrige Energiezufuhr kommt es außerdem häufig dazu, dass Sie sich schlapp und müde fühlen. Es fehlt Ihnen an Energie, die Sie beispielsweise für Sport dringend benötigen. Problematisch ist außerdem, dass sich der Stoffwechsel umstellt und der Körper im Anschluss noch schneller Fettpolster anlegt, um in Krisenzeiten abgesichert zu sein.

Folgende Nebenwirkungen treten bei einer Blitzdiät besonders häufig auf:

  • Konzentrationsstörungen und verminderte Leistungsfähigkeit
  • Müdigkeit und Abgeschlagenheit
  • andauerndes Hungergefühl und Heißhungerattacken

Eine Blitzdiät ist daher nur sinnvoll, wenn Sie schnell abnehmen möchten, um beispielsweise zu einem bestimmten Anlass wieder in Ihr Kleid zu passen oder am Strand eine gute Figur zu machen.

4. Die Gewichtsreduktion ist nicht von Dauer

Den Jojo-Effekt vermeiden

In der Diogenes-Studie, der weltweit größten Studie, die sich mit dem Jojo-Effekt beschäftigt, haben Forscher herausgefunden, wie man vermeiden kann, nach einer Diät wieder zuzunehmen. Wichtig ist es demnach, viele Proteine und zusätzlich Nahrungsmittel mit einem niedrigen Glykämischen Index zu verzehren.

Das größte Problem einer Blitzdiät ist jedoch der allseits bekannte Jojo-Effekt. Dieser beschreibt die erneute Gewichtszunahme nach einer Diät. Häufig ist es sogar der Fall, dass die Betroffenen nach der Diät mehr wiegen als zuvor.

Der häufigste Grund dafür ist, dass Sie durch eine klassische Diät nichts über eine gesunde und ausgewogene Ernährung lernen. Um langfristig abzunehmen und das Gewicht halten zu können, sollten Sie Ihren gesamten Lebensstil verändern. Machen Sie sich einen konkreten Plan, stellen Sie Ihre Ernährung um, treiben Sie mehr Sport und bringen Sie allgemein mehr Bewegung in Ihren Alltag.

Am besten ist es, wenn Sie statt einer Diät sofort eine Ernährungsumstellung durchführen. Stellen Sie sich Ihre Rezepte so zusammen, dass Ihr Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird. Achten Sie dabei stets auf ein Kaloriendefizit. Das bedeutet, dass Sie täglich mehr Kalorien verbrennen als Sie über die Nahrung aufnehmen.

Tipp: Ein Kalorientagebuch kann dabei helfen, die Kalorienbilanz im Blick zu behalten.

Bei einem BMI über 30 empfehlen Ernährungswissenschaftler, eine kurze Diät, beispielsweise eine Formula-Diät, durchzuführen, um die ersten Kilos zu verlieren. Im Anschluss folgt eine Ernährungsumstellung, mit der Sie langfristig und kontinuierlich an Gewicht verlieren können.

Wie effektiv und gesund ist eine Blitzdiät?
Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.