Mit Akupunktur abnehmen: Alles zu Funktion und Wirkungsweise

Akupunktur abnehmen
  • Akupunktur ist eine Behandlungsform der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Durch kleine Nadeln soll der Energiefluss im Körper angeregt werden.
  • Die Wirksamkeit der Akupunktur ist in vielen Bereichen bereits erwiesen. Es gibt bisher jedoch keine wissenschaftlichen Studien, die einen positiven Effekt in Bezug auf das Abnehmen beweisen.
  • Wer mit Akupunktur abnehmen möchte, sollte zusätzlich seine Ernährung umstellen und Sport treiben.

Abnehmen ohne Hunger – das ist für viele Übergewichtige der größte Wunsch. Die meisten haben bereits viele negative Erfahrungen mit Diäten gemacht. Häufig treten Heißhungerattacken oder der berühmte Jojo-Effekt auf. Die Lösung soll eine Gewichtsreduktion mittels Akupunktur sein. Aber kann man wirklich mit Akupunktur abnehmen?

In unserem Ratgeber klären wir Sie darüber auf, inwiefern Akupunktur geeignet ist, um langfristig Gewicht zu verlieren. Zusätzlich bekommen Sie Informationen darüber, wie aussichtsreich eine Behandlung erscheint.

1. Akupunktur ist eine traditionelle chinesische Behandlungsmethode

Wirksamkeit bei chronischen Rückenschmerzen und Kniegelenksarthrose

In den sogenannten GERAC-Studien konnte die Wirksamkeit von Akupunktur bewiesen werden. Bei knapp der Hälfte der Menschen, die mit Akupunktur behandelt wurden, trat eine Verbesserung ein. Bei den konventionell Behandelten verspürten nur etwa ein Viertel eine Besserung ihrer Beschwerden.

Die Akupunktur wurde zum ersten Mal im zweiten Jahrhundert vor Christus erwähnt. Zu Beginn wurde diese Behandlungsmethode mit Steinnadeln durchgeführt. Mittlerweile werden jedoch Metallnadeln verwendet.

Der Begriff „Akupunktur“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „Nadelstechen“. Bei der Behandlungsmethode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden kleine, feine Nadeln in spezielle Akupunkturpunkte gestochen.

Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass es Leitbahnen im Körper gibt, durch die die Qi, die Lebensenergie, fließt. In einigen Fällen kann dieser Fluss jedoch gestört sein. Ziel der Akupunktur ist es also, den Energiefluss wieder anzuregen.

2. Mit Akupunktur abnehmen

Nadeln im Ohr Akupunktur zum abnehmen

Über das Ohr können alle Organe des menschlichen Körpers stimuliert werden.

Übergewicht ist mittlerweile zu einer echten Volkskrankheit geworden. Das liegt vor allem an fettigem Essen, mangelnder Bewegung oder an psychischer Überforderung. Die meisten haben bereits viele Crash-Diäten hinter sich, die allesamt keine Wirkung gezeigt haben.

Wer mit Akupunktur abnehmen möchte, der sollte die Ohrakupunktur ausprobieren, denn im Ohr liegen die wichtigsten Punkte, die in Bezug auf den Stoffwechsel und das Sättigungsgefühl wichtig sind.

Bei der Akupunktur am Ohr können die Nadeln bis zu 10 Tage dort verbleiben, bevor sie wieder entfernt werden.

So soll die Akupunktur am Ohr vor allem:

  • den Appetit regulieren
  • ein schnelleres Sättigungsgefühl hervorrufen
  • Heißhungerattacken vermeiden
  • die Fettverbrennung und den Stoffwechsel beschleunigen
  • den Körper entgiften

Aber hilft das wirklich? Jein. Akupunktur allein hilft nicht beim Abnehmen. Erfahrungen zufolge können die größten Erfolge in Kombination mit Sport und einer gesunden Ernährung erzielt werden. Auch eine US-amerikanische Studie belegt, dass die Akupunktur eine sinnvolle Ergänzung sein kann, um die Gewichtsreduktion zu unterstützen.

Achtung: Obwohl die Akupunktur eine anerkannte Therapieform ist, gibt es noch keine Studie, die beweist, dass man mit Akupunktur abnehmen kann.

3. FAQs – Wichtige Fragen und Antworten

Mann mit Dauernadeln im Ohr

Verbleiben die Nadeln für einige Tage im Ohr, werden sie mit speziellen Pflastern abgedeckt.

Wie läuft eine Akupunktur-Sitzung ab?

Bei der klassischen Akupunktur werden die Nadeln entweder in die oberflächliche Haut, ins Unterhautgewebe oder in tiefere Gewebeschichten eingeführt. Diese verbleiben daraufhin für etwa 20 bis 30 Minuten im Körper. In dieser Zeit soll sich der Patient in ruhiger Atmosphäre entspannen. Eine Sonderform sind hingegen Dauernadeln, die für einige Tage im Körper verbleiben.

Kann ich Akupunktur nur bei Ärzten in Anspruch nehmen?

Sowohl Ärzte als auch Heilpraktiker oder Hebammen bieten Akupunktur an. In Europa gibt es Schätzungen zufolge etwa 96.000 Anwender von Akupunktur. Hier können Sie nach erfahren Ärzten mit Akupunkturausbildung suchen.

Werden die Kosten für die Akupunktur von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten für die Akupunktur werden nur von der Krankenkasse übernommen, wenn die Behandlung im Rahmen einer Schmerztherapie der Lendenwirbelsäule oder der Kniegelenksarthrose erfolgt. Wenn Sie mit Hilfe der Akupunktur abnehmen möchten, bezahlen Sie im Schnitt etwa 50 bis 60 Euro pro Sitzung.

Gibt es Nebenwirkungen, die auftreten können?

Bei einer sachgemäßen Anwendung müssen Sie in der Regel nicht mit Nebenwirkungen rechnen. In einigen Fällen können jedoch Schmerzen an der Einstichstelle oder kleine Blutergüsse auftreten. Wenn die Hygienebedingungen unzureichend sind, kann sich die Einstichstelle auch entzünden.

Mit Akupunktur abnehmen: Alles zu Funktion und Wirkungsweise
Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.