Abnehmen ohne Hunger: Hilfreiche Tipps und leckere Rezepte

  • Beim Abnehmen ohne Hunger kommt es auf die richtigen Nahrungsmittel an.
  • Trinken Sie viel Wasser und bewegen Sie sich möglichst täglich an der frischen Luft, um Ihren Stoffwechsel anzukurbeln und so für eine verbesserte Fettverbrennung zu sorgen.
  • Essen Sie sich während der drei Hauptmahlzeiten des Tages richtig satt.

Abnehmen ohne Hunger – auf diese einfache Formel lässt sich der Wunsch vieler Abnehmwilliger reduzieren. Aber wie soll das gelingen und welche Lebensmittel können mir dabei helfen?

In unserem Ratgeber zum Thema Abnehmen ohne Hunger stellen wir Ihnen zahlreiche Abnehmtipps vor, mit welchen Sie schlank werden, ohne das Gefühl eines Verzichts zu haben.

1. Die Kalorienbilanz – das große Problem vieler Übergewichtiger

Symbolbild Diät ohne Hungern

Verdeutlichen Sie sich die Unterschiede mancher Lebensmittel.

Wenn Sie Gewicht verlieren möchten, sollten Sie weniger Kalorien aufnehmen, als Ihr Körper tatsächlich benötigt. Besonders bei eher ungesunden Lebensmitteln hält das Sättigungsgefühl jedoch nur relativ kurz an, obwohl das Essen an sich sehr viele Kalorien beinhaltet.

Denken Sie also, wenn Sie von einer Ernährungsumstellung hören, weniger an einen Verzicht, sondern vielmehr an einen Gewinn von Lebensqualität. Denn mit den richtigen Lebensmitteln gehört Hunger der Vergangenheit an und Sie sind dennoch in der Lage, jede Menge eingelagertes Fett loszuwerden.

Um sich jedoch einen Überblick über die eigenen Essgewohnheiten zu verschaffen, eignet sich eine App, mit der Sie, zumindest eine Zeit lang, sämtliche Lebensmittel, die Sie zu sich genommen haben, festhalten können.

Achtung: Seien Sie an dieser Stelle unbedingt ehrlich und vergessen Sie bitte bei der Auflistung Ihre Getränke nicht. Besonders dieser Faktor ist es, der viele Diäten frühzeitig zum Scheitern verurteilt.

2. Kleine Veränderungen führen zu großem Erfolg

Sicherlich sind die beiden Säulen, um dauerhaft abzunehmen, eine gesunde und möglichst kalorienarme Ernährung sowie Sport. Dennoch können Sie auch ganz ohne Verzicht an Gewicht verlieren, wenn Sie lediglich einige Kleinigkeiten in Ihrem Alltag ändern.

Vielfach wiegen die kleinen täglichen Gewohnheiten deutlich schwerer als die fehlende Joggingrunde am Abend. Machen Sie sich also diesen Effekt zu Nutze und das Fett am Bauch, auf den Hüften oder an den Beinen wird schon bald der Vergangenheit angehören.

Tipp: Neben der passenden Ernährung und Sport ist es vor allem die innere Einstellung, die Ihnen langfristig dabei hilft, abzunehmen und gesund zu leben. Denken Sie dabei stetig an einen Verlust oder Verzicht, werden Sie Ihr Ziel nicht erreichen. Visualisieren Sie stattdessen Ihre Hoffnungen und Wünsche, um dem Ziel des Abnehmens ohne Hunger schnell näher zu kommen.

3. Die richtige Essenszeit

Gewöhnen Sie sich an regelmäßige Essenszeiten, um Ihrem Körper zu signalisieren, dass er nun etwas bekommt. Bei drei Mahlzeiten am Tag können Sie sich lecker satt essen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Beherzigen Sie bei den Mahlzeiten selbst die folgenden Tipps, um nicht mehr zu essen, als Sie tatsächlich benötigen:

ungesund essen auf der Arbeit

Essen Sie nicht während der Arbeit.

  • Nutzen Sie kleine Teller. Nachweislich neigen wir dazu, automatisch mehr zu essen, wenn die Portion auf den Teller relativ klein aussieht.
  • Essen Sie langsam. Nach etwa 20 Minuten tritt automatisch ein Sättigungsgefühl ein, sodass Sie beim Schlingen deutlich mehr Kalorien zu sich nehmen, als wenn Sie jeden Bissen bewusst genießen.
  • Verzichten Sie auf Ablenkungen während des Essens. Suchen Sie sich eine möglichst ruhige Atmosphäre, um Ihre Mahlzeiten einzunehmen. Wenn Sie hingegen vor dem Fernseher essen oder schnell auf dem Weg von A nach B etwas unterwegs essen, können Sie sich nicht bewusst auf die Mahlzeit einlassen. In einer Studie kam heraus, dass Menschen automatisch mehr konsumieren, sobald sie während der Mahlzeiten abgelenkt werden.

Trinken Sie reichlich Wasser, damit Ihr Stoffwechsel besser arbeitet und ganz nebenbei Kalorien verbrennt.

4. Das Richtige essen – Lebensmittel mit wenigen Kalorien

Natürlich gibt es Rezepte, die sehr ungesund sind und offensichtlich viel zu viele Kalorien beinhalten. Nicht bei allen Produkten ist uns allerdings bewusst, wie viele Kohlenhydrate in Form von Zucker oder Fett sich tatsächlich darin verbergen.

In 100 g Chips befinden sich mehr als 500 kcal, auch Nutella oder Schokolade schlagen mit etwa 550 kcal ordentlich zu Buche.

gesundes Essen um ohne hunger abzunehmen

Beim Abnehmen ohne Hunger kommt es besonders auf die Auswahl der Lebensmittel an.

Aber auch im Baguettebrötchen, im Weichkäse oder der leckeren Sahnesauce zum Schnitzel verbergen sich jede Menge Kalorien.

Wann immer es Ihnen möglich ist, verzichten Sie daher auf Fast Food und setzen Sie stattdessen auf selbst gekochte Rezepte.
So fällt es Ihnen auch wesentlich leichter, den tatsächlichen Kaloriengehalt zu ermitteln, oder haben Sie im Restaurant schon einmal nach der Kalorienanzahl eines Gerichts gefragt?

Besonders gut zum Abnehmen ohne Hunger eignen sich Gemüse, Obst und proteinreiche Lebensmittel, wie mageres Fleisch und Fisch. Die meisten Gemüsesorten enthalten nur sehr wenig Kalorien, versorgen Sie dabei jedoch gleichzeitig mit wichtigen Vitaminen und Spurenelementen.

Es ist kein Problem, wenn Sie bei Paprikastreifen, Gurkenscheiben oder kleingeschnittenen Tomaten reichlich zugreifen.

Gleiches gilt für die meisten Obstsorten, obwohl diese im Gegensatz zu Gemüse teils durch ihren hohen Zuckergehalt etwas weniger Berücksichtigung in Ihrem Speiseplan finden sollten. Besonders gut verträglich und kalorienarm sind Beeren (Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren). 

Äpfel und Ananas enthalten ebenfalls sehr wenige Kalorien. Die enthaltene Säure vertragen allerdings nicht alle Menschen besonders gut. Die zuvor genannten Lebensmittel eignen sich nicht nur hervorragend zum Abnehmen ohne Hunger, sondern sind im Gegensatz zu einem Diät-Shake auch generell gut für Ihre Gesundheit.

Achtung: Ein exzellenter Sattmacher ist die Banane. Sie enthält zwar relativ viele Kalorien, wirkt jedoch in Kombination mit Magerquark extrem sättigend. Kombinieren Sie das Obst (am besten kleingeschnitten) allerdings stets mit Joghurt oder Magerquark, da der Konsum der Banane allein Heißhungerattacken begünstigen kann.

5. Leckere Rezepte zum Abnehmen ohne Hunger

Frühstück

Starten Sie morgens mit einem ungesüßten Müsli (etwa 30 bis 50 g), etwas Magerquark (etwa 150 g) sowie ein oder zwei Walnüssen. Um das Ganze etwas zu verfeinern, können Sie etwas Joghurt unterrühren und zusätzlich ein paar Beeren oder anderes frisches Obst hinzugeben.

Dazu passt ein frisch gepresstes Glas Orangensaft.

Mittagessen
leckeres Gericht zum Abnehmen

Wahlweise können Sie Hähnchen und Gemüse auch im Ofen zubereiten.

Ein schnelles und einfaches Mittagessen bereiten Sie zum Beispiel wie folgt zu:
Zutaten (für eine Person):

  • eine halbe Zucchini (da 100 g Zucchini lediglich etwa 20 kcal haben, kommt es nicht so sehr auf die Größe an)
  • 150 g Hähnchenfilet
  • 50 g Feta
  • ein Stängel frischer Thymian
  • Pfeffer und Salz
  • etwa 100 bis 150 ml passierte Tomaten (frisch oder wahlweise aus der Packung)
  • 50 bis 80 g Pasta (ideal ist Vollkornpasta)

Schneiden Sie das Hähnchenfilet in kleine Stücke und braten Sie es mit etwas Olivenöl kurz in der Pfanne an. Stückeln Sie die Zucchini und geben Sie diese nach ein paar Minuten hinzu. Kochen Sie parallel die Nudeln im Topf.

Als nächstes fügen Sie der Hähnchen-Zucchini-Pfanne die passierten Tomaten hinzu, geben den frischen Thymian dazu und schmecken das Ganze mit Pfeffer und wenig Salz ab.

Schneiden Sie den Feta in kleine Würfel und geben Sie ihn kurz vor dem Servieren dazu. Wahlweise können Sie beides getrennt servieren oder aber Pasta direkt mit der Sauce mischen.

Abendessen

Zum Abendessen eignet sich ein großer gemischter Salat als Low-Carb-Gericht. Variieren Sie den Salat mit Tomaten, Champignons, Gurken, Radieschen und Paprika.

Tipp: Etwas exotischer wird es, indem Sie zusätzlich Granatapfelkerne, Papaya-, oder Melonenstücke hinzugeben.

Mit einer Dose Thunfisch (im eigenen Saft) oder etwas Kochschinken können Sie den Salat bestens ergänzen.

Achten Sie beim Dressing darauf, dass Sie nicht zu viel Öl verwenden. Ein leicht süßlich-herbes Dressing mischen Sie aus den folgenden Zutaten:

  • ein TL Balsamicoessig
  • ein halber TL Honig
  • ein TL Olivenöl
  • ein EL Joghurt

 

Letzte Aktualisierung am 9.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.