Testosteron-Booster: Wie sinnvoll ist die Einnahme für das Training?

Mann beim Muskeltraining
  • Testosteron-Booster sollen den Testosteronspiegel erhöhen und so schnelle Ergebnisse beim Muskeltraining zeigen.
  • Die Wirkung der Booster beim Bodybuilding oder Krafttraining auf den Muskelaufbau ist umstritten, jedoch sollen Sie vor allem die Libido, also die Lust auf Sex, steigern.
  • Testo-Booster bringen ohne Training nichts. Nur die Kombination aus Sport und Testosteron kurbelt den Muskelaufbau an.

Jeder der Krafttraining macht, hat sicherlich schon einmal von Testosteron-Boostern gehört. Sie sind vor allem dafür bekannt, für einen besseren und schnelleren Muskelaufbau zu sorgen und so Bodybuildern und Kraftsportlern beim Training in die Hände zu spielen. Zudem werden Sie oft als legale Alternative zu Steroiden vermarktet. Wie Testosteron-Booster jedoch tatsächlich wirken und welchen Effekt sie unterm Strich auf den Muskelaufbau und die Leistungsfähigkeit haben, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

1. Die Funktion und Wirkung  von Testosteron im Körper

Das männliche Hormon Testosteron

Testosteron ist das männliche Geschlechtshormon und wird in den Hoden produziert, jedoch kommt es auch im weiblichen Körper vor. Dort wird es jedoch nur in geringeren Mengen hergestellt.

Testosteron ist vor allem für den Eiweißstoffwechsel im Körper verantwortlich. Es sorgt so unter anderem dafür, dass Proteine, die über die Nahrung aufgenommen werden, in den Zellen zu Energie verarbeitet werden. Somit führt eine hohe Testosteronkonzentration zu mehr Denkfähigkeit, Energieleistung und Antriebskraft.

Darüber hinaus bildet es Muskelgewebe und ist für die Knochenmasse verantwortlich. Die Reduzierung von Körperfett sowie mehr Spannung und Hautdicke werden ebenso dem männlichen Geschlechtshormon zugeschrieben. Somit trägt Testosteron zum Abnehmen und Formen des Körpers bei.

Aufgrund dieser Wirkungen ist es nicht verwunderlich, dass Kraftsportler und Bodybuilder ihren Testosteronspiegel erhöhen wollen. Testosteron-Booster scheinen für Männer hier die Lösung zu sein, um mehr Erfolg beim Training zu haben. 

2. Testosteron-Booster enthalten kein Testosteron

Mann macht Liegestütze

Testosteron-Booster enthalten kein Testosteron, sollen aber zur Produktion des Hormons beitragen.

Auch wenn der Name es vermuten lässt, enthalten Testosteron-Booster kein natürliches oder künstliches Testosteron. Dennoch lässt sich sagen, dass es sich um natürliche Testo-Booster handelt, da vor allem pflanzliche Stoffe in den Präparaten enthalten sind.

Meistens werden die Saponine aus der Tribulus-Pflanze verwendet, um Testo-Booster herzustellen. Bei Saponinen handelt es sich um Defensivstoffe der Pflanze, die sie vor allem vor Pilzbefall schützen soll. Im menschlichen Körper sollen Sie dann mit Hilfe anderer Inhaltsstoffe, wie Magnesium, Vitamin B6, Vitamin D, Brennesselextrakt und Zink-monomethanoin wirken, um den natürlichen Testosteronspiegel zu erhöhen.

3. Die Wirkungsweise ist umstritten

älterer Mann im Fitnesstudio

Lässt im Alter die Hormonproduktion nach, können Testo-Booster hilfreich sein,

Auch wenn Testosteron-Booster als eine Art legales Steroid beworben werden, ist die versprochene Wirkungsweise bei den verschiedenen Präparaten umstritten. Die verschiedensten Fitnessmagazine haben sich darauf geeinigt, dass Testosteron-Booster den jungen, aktiven Kraftsportler wenig Vorteile bringen.

Eventuell könnten ältere Männer, dessen Hormonproduktion nachlässt, von einem Testosteron-Booster profitieren. Vor allem aber werden die Präparate als Libido-steigernd bewertet, wie auch das Präparat Ciavil. Die Wirkung für den Muskelaufbau wird eher als nebensächlich vermarktet.

Männer mit einer gesunden Hormonproduktion und genug sportlicher Motivation profitieren demnach weniger. Nur bei jungen Männern mit erektiler Dysfunktion oder einer geringen Spermienproduktion konnte ein Testosteron-Booster Erfolge verzeichnen. Die Libido wird angeheizt und die Spermienproduktion, die genauso wie die Testosteronproduktion in den Hoden stattfindet, stieg nachweislich an.

Testosteron-Booster sind ebenso für Frauen konzipiert. Jedoch ist anzumerken, dass das natürliche Krafttraining bei Frauen keinen erhöhten Testosteronspiegel zur Folge hat, also ist auch nicht davon auszugehen, dass eine erhöhte Testosteronproduktion mehr Erfolge beim Training verspricht.

4. Die Nebenwirkungen von Testosteronboostern

Bei der Einnahme von Testosteron-Boostern die mit den Saponinen aus der Tribulus-Pflanze arbeiten, sind kaum bis gar keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Die Saponinen kurbeln die natürliche Testosteronproduktion im Körper an. Eine mögliche Nebenwirkung wäre fettige Haut oder Pickelbildung, wie beispielsweise bei heranwachsenden Männern in der Pubertät. Hier sorgt der erhöhte Testosteronspiegel für die unreine Haut.

Ob eine erhöhte Testosteronproduktion zu aggressivem Verhalten führt, ist umstritten. Hier gehen die Meinungen stark auseinander. Während einige Ratgeber vor Wutausbrüchen warnen, verneinen andere diese Nebenwirkung vollends. Auch Studien dazu liefern keine eindeutigen Ergebnisse. Sollten Sie jedoch bei einer regelmäßigen Einnahme von Testosteron-Boostern aggressives Verhalten bei sich beobachten, gilt es, dies mit einem Arzt abzuklären.

Nehmen Sie jedoch direkt Testosteron zu sich, kann beim Mann die natürliche Testosteronproduktion stagnieren oder stoppen. Für Frauen sorgen männliche Hormone für mehr Körperbehaarung, eine tiefere Stimme, sowie sichtlich wechselnde Körperproportionen hinzu einem eher männlichen Körperbau.

5 .Testosteron-Booster sind frei verkäuflich

Apotheke Übergabe Medikament an Kunde

Testobooster erhalten Sie in Apotheken, in Sportgeschäften oder online.

Wer dennoch gerne Testo-Booster ausprobieren möchte, kann sie in einigen Fällen in der Apotheke kaufen. Auch Sportläden, die sich auf Präparate und Nahrungsergänzungsmittel spezialisiert haben oder diverse Online-Shops im Internet vertreiben verschiedene Produkte.

Was die Einnahme angeht, können Sie aus unterschiedlichen Varianten wählen: Wollen Sie den Booster selbst dosieren und als Pulver zu sich nehmen? Oder greifen Sie lieber zu Testo-Kapseln? Wie Sie den Wirkstoff zu sich nehmen wollen, ist Ihnen überlassen. Was die Menge angeht, informieren Sie sich am besten direkt im Shop oder beim Hersteller. Wie der Booster eingenommen werden kann, finden Sie meist auf der Verpackung.

Haben Sie das Gefühl, ernsthafte Probleme bei der Testosteronproduktion zu haben, halten Sie besser Absprache mit einem Arzt, als selbst frei verkäufliche Produkte auszuprobieren.

Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.