Abnehmen ohne Diät: Mit unseren Tipps zum Erfolg!

Abnehmen ohne Diät
  • Abnehmen ohne Diät beinhaltet eine veränderte Einstellung zum Leben und den festen Willen etwas zu verändern.
  • Eine Ernährungsumstellung hilft Ihnen dabei, ohne Hunger gesund abzunehmen.
  • Trinken Sie viel Wasser, um Ihren Stoffwechsel anzukurbeln.

Abnehmen ohne Diät – geht das? Na klar, wir zeigen Ihnen, was Sie in Ihrem Alltag ändern können, um gesund und dauerhaft abzunehmen.

Warum sind die meisten Diäten eigentlich nicht geeignet, um abzunehmen? Wie erklärt sich der JoJo-Effekt und warum gibt es unzählige verschiedene Methoden, um Gewicht zu verlieren?

In unserem Beitrag räumen wir mit vielen Irrtümern auf und informieren Sie kurz und knapp über die wichtigsten Eckpunkte beim Abnehmen ohne Diät.

1. Schlank werden ohne Verzicht – eine Diät führt schnell zu Frust

gesund essen lernen

Bei gesundem Essen können Sie herzhaft zugreifen.

Wer schnell und ohne Sport abnehmen möchte, greift meist zu einer Diät. Durch bestimmte Lebensmittel soll der Heißhunger unter Kontrolle gebracht werden, sodass die Kilos nur so purzeln.

In der Realität sieht dies allerdings häufig anders aus, da keine Diät der Welt ohne Kaloriendefizit auskommt. Wenn Sie mehr Kalorien verbrennen als Sie aufnehmen, reduziert sich logischerweise Ihr Gewicht.

Bei einer Diät geht es jedoch häufig um eine sehr drastische Reduzierung Ihrer täglichen Kalorienmenge sowie eine einseitige Ernährung, sodass Sie nicht lernen, bewusst zu essen.

Kein Mensch kann über einen längeren Zeitraum lediglich Ananas, Kartoffeln oder Reis zu sich nehmen. Auch bestimmte Pulver, die eine normale Ernährung quasi zum Erliegen bringen, sind nicht geeignet, um ein Umdenken im Hinblick auf eine gesunde Ernährung zu erreichen.

Viele Abnehmwillige brechen eine Diät daher vorzeitig ab oder kehren am Ende der Diätphase direkt zu ihrem gewohnten Lebensstil zurück.

Im schlimmsten Fall haben Sie während der Diätzeit nicht nur unnötiges Fett verloren, sondern auch ein paar Muskeln, was wiederum Ihre Energiebilanz senkt. Es kommt also noch schneller zum gefürchteten JoJo-Effekt.

Tipp: Wenn Sie ohne Diät abnehmen möchten, müssen Sie lernen, zu erkennen, was Ihr Körper benötigt.

2. 10 Tipps zum Abnehmen ohne Diät

Wenn Sie sich an die folgenden Abnehmtipps halten, können Sie ganz ohne JoJo-Effekt erfolgreich abnehmen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie selbst nicht unter Druck setzen, sondern ein langfristiges Ziel anvisieren.

Bleiben Sie realistisch und denken Sie daran, dass Gewicht nicht alles ist.

2.1. Setzen Sie sich Etappenziele

Gesund essen macht glücklich:

Wie ein Studie herausfand, wird gesundes Essen im Laufe der Zeit immer anziehender, je mehr Sie dies konsumieren.

Nehmen wir einmal an, Sie möchten insgesamt 20 kg an Fett verlieren. Nun können Sie sich selbstverständlich eine Zeit überlegen, in der dies realistisch wäre. Einfacher ist es jedoch, in kleinen Schritten zu agieren.

Bei einem realistischen Kaloriendefizit von 500 kcal pro Tag, nehmen Sie in etwa 0,5 kg Fett pro Woche ab. Setzen Sie sich also beispielsweise das Ziel, jeden Monat 2 kg abzunehmen.

Haben Sie dieses Ziel erreicht, belohnen Sie sich mit etwas Besonderem. Gehen Sie shoppen oder ins Kino. Belohnen Sie sich allerdings nicht mit Süßigkeiten, denn dies widerspricht fundamental Ihrem eigentlichen Ziel, Ihre Ernährung zu ändern.

2.2. Bewegung macht das Abnehmen ohne Diät leichter

Nehmen Sie vor dem Supermarkt nicht den ersten Parkplatz, sondern gehen Sie ein paar Schritte weiter. Steigen Sie das nächste Mal auf dem Weg zur Arbeit eine S-Bahn-Station früher aus und laufen Sie das letzte Stück. Verzichten Sie auf den Aufzug und rufen Sie den Kollegen ein Stockwerk höher nicht an, sondern gehen Sie kurz vorbei.

Bei all diesen Aktivitäten können Sie spielend Fett verbrennen und das ganz diätfrei.

2.3. Setzen Sie auf kalorienarme Lebensmittel

Verzichten Sie auf Fertigprodukte, sondern setzen Sie stattdessen auf Rezepte mit natürlichen Lebensmitteln. So können Sie deutlich mehr essen, gleichzeitig Ihren Stoffwechsel anregen und nehmen dennoch weniger Kalorien auf.

Bei Obst und Gemüse können Sie reichlich zugreifen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

2.4. Regelmäßig essen

Gewöhnen Sie sich an drei feste Mahlzeiten am Tag. So verspürt Ihr Körper in der übrigen Zeit keinen Hunger, denn er weiß bereits, wann es wieder etwas zu essen gibt.

Verzichten Sie hingegen auf eine Mahlzeit, wird Ihr Körper vermehrt Fettreserven am Bauch oder den Hüften ansetzen, um sich vor dem erneuten Nahrungsentzug zu schützen.

2.5. Wasser, Kaffee und Tee

wasser als schlankmacher

Trinken Sie viel Wasser, um Ihren Stoffwechsel in Gang zu halten!

Softdrinks enthalten nicht nur jede Menge Kalorien und Zucker, sondern auch unnötige Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe.

Machen Sie daher Wasser zu Ihrem Standardgetränk. Dies unterstützt Ihren Stoffwechsel und ein Glas vor dem Essen senkt das akute Hungergefühl.

Auf Kaffee und Tee müssen Sie nicht verzichten, denn beides enthält in ungesüßtem Zustand (und ohne Milch) fast keine Kalorien.

2.6. Fett ist nicht gleich Fett

Achten Sie auf die Verwendung hochwertiger Fette, um Ihre Gesundheit aktiv zu unterstützen. Gegen ein Lachsfilet, eine Avocado oder ein paar Walnüsse ist absolut nichts einzuwenden. Verwenden Sie im Übrigen Olivenöl oder andere hochwertige Öle, wie Leinöl oder Kürbiskernöl.

2.7. Heißhunger – mit diesen Snacks gegensteuern

Sind Sie es gewohnt, abends auf der Couch in die Chipstüte zu greifen, muss sich Ihr Körper zunächst an die Umstellung gewöhnen. Ein paar Paprikastreifen, eine Gurke oder Radieschen dienen Ihnen als perfekter Snackersatz, da sie nur wenige Kalorien enthalten.

2.8. Essen gehen – nicht überall eine gute Idee

Leider gibt es relativ wenige Restaurants, die sich mit gesunder Küche auseinandersetzen. Im Zweifel ist ein Salat mit einem Dressing aus Essig und Öl die beste Wahl.

Kochen Sie stattdessen doch einmal zu Hause, ziehen Sie sich schick an und machen Sie sich einen romantischen Abend zu Zweit oder aber mit Freunden.

2.9. Sport als Dreh- und Angelpunkt

zwei frauen treiben sport um abzunehmen

Gemeinsam mach Sport direkt viel mehr Spaß.

Kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an, indem Sie Sport treiben. Damit Ihnen Sport jedoch im Leben wirklich helfen kann, muss dieser zu Ihren individuellen Bedürfnissen passen.

Trainieren Sie gerne in einer Gruppe, informieren Sie sich am besten vor Ort, welche Kurse das örtliche Fitnessstudio oder die Sportvereine in der Umgebung anbieten.

Um möglichst wenig Zeit zu verlieren und dennoch schnell und effektiv Muskeln auf- und Fett abzubauen, können Sie zahlreiche Fitness-Übungen in Ihren Tagesablauf integrieren. 30 Minuten jeden zweiten Tag reichen völlig aus, um Sie in kürzester Zeit in eine gute Form zu bringen.

2.10. Der optimale Sportmix

Viele Menschen, die abnehmen möchten, setzen vermehrt auf Ausdauersport. Dies ist kein genereller Fehler, führt jedoch dazu, dass Sie vergleichsweise wenig Muskelmasse aufbauen.

Mit einigen Ganzkörperübungen, wie Liegestützen, Kniebeugen, Planks und Klimmzügen straffen Sie Ihren Körper und sorgen dafür, dass Sie auch im Schlaf noch Kalorien verbrennen. Denn mehr Muskelmasse verbraucht auch ganz automatisch mehr Energie.

Abnehmen ohne Diät: Mit unseren Tipps zum Erfolg!
Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.