Fitness Motivation für Frauen: sexy Trainingsvideos auf Youtube

Optische und akustische Reize bleiben meist viel besser im Gedächtnis haften als jede noch so treffende Beschreibung. Dies ist eines der Geheimnisse von Videoportalen wie Youtube.

Gerade im Bereich der Trainingsvideos bietet Youtube eine Vielzahl von Hochglanz-Clips, die mit motivierender Musik unterlegt sind und gekonnt sexy Frauen mit sexy Po und einem ultraflachen Bauch beim Fitnesstraining zeigen.

Die Botschaft dieser Motivationsvideos ist klar: Sie können das auch! Sie können auch so aussehen! Starten Sie jetzt!

Muskelaufbau ist für Frauen oft ein zweischneidiges Schwert. Einerseits träumen viele Frauen davon, wie Bikini Models einen Traumbody mit Knackpo, einem flachen Bauch und starken Arme zu haben. Auf der anderen Seite fürchten sich viele Frauen aber auch vor dem Fitnesstraining – genauer gesagt fürchten Sie sich davor, dass Muskelpakete ihnen die optische Weiblichkeit nehmen.

Dass dies nicht so ist, belegen beispielhaft die folgenden Youtube-Videos. Diese zeigen durch die Bank junge Frauen, die Muskelaufbau für das schöne Geschlecht perfekt in die Tat umsetzen.

Das Ergebnis ist eine sexy Bikini-Figur und der Knackpo eines Models, um den sie von anderen Frauen beneidet werden und wegen dem Sie von Männern angeschmachtet werden. Schauen Sie sich die Videos an und saugen auch Sie die geballte Motivation auf!

Muskelaufbau für Frauen: Keine Angst vor schweren Gewichten

Frauen müssen sich beim Fitnesstraining keine großen Sorgen machen, dass sie so schnell wie die meisten Männer Menge Muskeln aufbauen. Der Grund liegt im deutlich geringeren Spiegel des Hormons Testosteron, welches unter anderem das Muskelwachstum erheblich unterstützt. Vereinfacht ausgedrückt: Frauen müssen ein sehr viel intensiveres Fitnesstraining absolvieren, um beim Muskelaufbau die gleichen Ergebnisse wie Männer zu erzielen.

Ein weiterer Grund, warum Sorgen vor dem Krafttraining generell unbegründet sind, ist der im Normalfall 10 bis 15 Prozent höhere Körperfettanteil im Vergleich zu einem ähnlich gut trainierten Mann. Unter dem Fett, das im Auftrag der Evolution die inneren Organe schützen soll, treten Muskeln nicht so stark hervor.

Im Klartext bedeutet das: Aus rein körperlichen Gründen ist es für Frauen nur schwer möglich, sichtbar an Muskelmasse zuzulegen. Die Effekte sind durchweg positiv, weil sich mit der Zeit der Körperfettgehalt reduziert, und zwar nicht nur an Armen und Beinen, sondern auch an Bauch und Po. Das macht sexy!

Und das ist ja das eigentliche Ziel, welches viele Frauen beim Fitnesstraining haben. Deswegen sollten Frauen nicht zögern, auch an freien Hanteln zu trainieren und nicht “nur” an geführten Geräten oder mit einem Gymnastikball trainieren.

Das bewirkt Krafttraining bei Frauen

  • Fitnesstraining bei Frauen bringt straffere Beine und ein sexy Po: Hierbei helfen vor allem klassische Übungen wie Langhantel-Kniebeugen und Kreuzheben, aber auch Aufsteiger mit Langhantel, Sprungübungen, Sumo Squads oder seitliche Kniebeugen.
  • Fitnesstraining bei Frauen bringt einen flachen, sexy Bauch und einen starken Rücken: Für eine starke Körpermitte sollten Frauen beim Fitnesstraining nicht nur isolierte Bauch- und Rückenübungen machen, sondern auch ihre Muskulatur im Körperkern durch komplexe Mehrgelenkübungen wie Burpees (Strecksprünge mit Liegestützen), Hantelschwünge oder Rudern stärken.
  • Viele Frauen träumen von starken, aber nicht zu definierten Oberarmen. Diese bekommen sie durch klassische Übungen wie Liegestützen, Klimmzüge oder aber auch Rudern mit der Langhantel, Bankdrücken, Curls oder Stirnpressen.

Bildnachweis: Thinkstock / ©slavazyryanov / iStock


Hier sind alle Artikel der Serie im Überblick:

Letzte Aktualisierung am 9.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.