Piloxing Workout: Ein Mix aus Pilates und Boxen

Wenn ein Fitnesstrend wie Piloxing aus Hollywood nach Europa überschwappt, sollte ihm Beachtung geschenkt werden. Im weltberühmten Stadtteil Los Angeles kommt dem Körperkult eine besonders hohe Bedeutung zu, weshalb ein Workout dieser Herkunft zumeist äußerst effektiv ist.

Ein Fitnesstrend dort heißt Piloxing und löste erfolgreich Zumba ab. Was sich dahinter verbirgt, welche Muskelgruppen angesprochen werden und welche Ausstattung benötigt wird, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

1. Piloxing – Was ist das?

Piloxing ist eine wirkungsvolle Kombination aus Pilates und Boxen. Der Fitnesstrend ist von der Schwedin Viveca Jensen, die ein eigenes Fitnessstudio in L.A. betreibt, is Leben gerufen worden.

Viveca Jensen verfolgt damit das Ziel, die feinen Pilatesübungen mit den kraftvollen Bewegungen im Boxen zu verbinden. Dadurch entsteht ein Intervalltraining, das sehr schweißtreibend ist und einen hohen Kalorienverbrauch verspricht. Rund 600 Kalorien können so innerhalb einer Stunde verbrannt werden. Ähnlich wie beim Zumba wird das Training durch eine Piloxing Musik begleitet, die zum Auspowern anregt. Spaß ist dabei garantiert!

Mit diesem Workout lässt sich allerdings nicht nur der Körper stählern und straffen, sondern durch die besondere Erfahrung des Körpers ebenfalls mentale Stärke aufbauen. Die individuelle Körperwahrnehmung wird verbessert und das Selbstbewusstsein aufgebaut.

2. Piloxing spricht zahlreiche Muskelgruppen gleichzeitig an

Der Trendsport ist ein ganzheitliches Training. Neben einer Stärkung des Herz-Kreislauf- Systems und einer Förderung der Ausdauer, Flexibilität und Beweglichkeit werden ferner die tieferliegenden Muskelgruppen aktiviert, was vor allem dem Pilates-Anteil zu verdanken ist. Folgende beispielhafte Übungen zeigen, dass insbesondere die Muskeln in den Armen, Beinen, dem Rücken, den Schultern und im Bauch angesprochen werden:

  • Seitlicher Schlag: Beine hüftbreit öffnen, leicht in die Knie gehen und den Bauch anspannen. Hände sind in Abwehrhaltung. Mit dem rechten Arm wird zur linken Seite gegen einen imaginären Partner geschlagen.
  • Liegestütz: Körper ist in der Liegestützposition und nimmt eine gerade Linie ein. Arme werden abgesenkt und das rechte Bein angehoben. Anschließend wird es gebeugt und das Knie über die Seite nach vorne gezogen. Dann geht es zurück in die Ursprungsposition.
  • Sit-up mit Boxing: In der Rückenposition den Bauch fest anspannen. Nur mit den Muskeln im Bauch wird sich nach oben bewegt, um vier Boxschläge auszuführen.

Um das Training noch zu verstärken, können spezielle Handschuhe mit eingebauten Gewichten getragen werden.

3. Für Piloxing ist nur wenig Equipment nötig

Gewichtsmanschetten

Durch Gewichtsmanschetten wird Piloxing noch intensiver.

Wer das Training ausprobieren möchte, benötigt nicht viel an Ausstattung. Eine bequeme, atmungsaktive Sportkleidung ist wichtig, die ebenfalls bei anderen Fitnessübungen zum Einsatz kommen.

Je nach Wunsch können Sportschuhe angezogen werden. Einige Anhänger dieses Fitnesstrends trainieren lieber barfuß, um Balanceeinheiten besser ausüben zu können.

Wer das Piloxing-Training intensivieren möchte, zieht sich ferner Handschuhe über. Dafür empfehlen sich spezielle Piloxing-Handschuhe oder Modelle, die auch für andere Sportarten wie das Laufen eingesetzt werden. Dazu gehören beispielsweise die HANSSON.SPORTS Gewichtsmanschetten oder die Reebok Gewichtsmanschetten Wrist Weights (siehe Bild).

Wer allein zuhause anstatt in einem Kurs trainieren  möchte, kann sich die offizielle Piloxing-DVD von Viveca Jensen zulegen. Diese dauert 60 Minuten und ermöglicht einen ausgezeichneten Einstieg in die Trendsportart.

Außerdem sollte beim Piloxing Musik gehört werden, die beim Durchhalten behilflich ist. Ratsam ist es, Lieder auszuwählen, die schnell und ohne Gesang sind. So wird die Konzentration während des Ausführens der Übungen nicht beeinträchtigt.

4. Fazit: ein exzellentes Training für Frauen

Das Piloxing-Training begeistert durch seine Vielseitigkeit. Pilates- und Boxelemente machen es extrem effizient, sodass ein Muskelaufbau und die Verbesserung der Kondition damit möglich sind.

Insbesondere für Frauen ist es geeignet, da es den Körper in seiner Gesamtheit straffen kann und zudem das Selbstbewusstsein steigert. Nicht nur Anfänger können es ausüben, sondern auch sportlich Ambitionierte bringt es ins Schwitzen.

Letzte Aktualisierung am 9.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.