Sport-Tape Anleitung: Produktempfehlung und Anwendung im Test

  • Vor der Entscheidung ein Tape zu nutzen sollte man sich immer erst klar werden welchen Zweck es erfüllen soll, dementsprechend wird dann die Art des Tapes gewählt.
  • Es unterscheiden sich hauptsächlich das klassische Sport-Tape von dem Kinesio-Tape, wobei ersteres meist zur Vorbeugung und letzteres zur Behandlung von Problemen genutzt wird.
  • Da man durch einen falschen Gebrauch der Tapes auch Schäden verursachen kann, sollte man wenigstens zu Beginn einen Fachmann an der Seite haben.

Sport-Tapes sind aus den Arenen rund um den Globus nicht mehr wegzudenken. Wir haben uns ein Sport-Tape bestellt und einen Anwendungs-Test gewagt.

1. Anwendung von Sport-Tapes: wofür, wie, was beachten?

Kampfsportler bandagieren ihre Handknöchel, Fußballer ihre Fußknöchel – alles, um diese empfindlichen Stellen bei der sportlichen Belastung zu schützen und zu stabilisieren. Daneben vertrauen viele Sportler auf die auffällig bunten Kinesio-Tapes, um Muskelschmerzen zu lindern und Bewegungsabläufe zu optimieren.

Sport-Tapes haben somit verschiedene Anwendungsbereiche, sie schützen vor Beschwerden oder lindern Beschwerden. Entsprechend unterschiedlich ist ihre Anwendung.


2. Tipps zum Tapekauf: Sport-Tape günstig bestellen

Wie bei den meisten Sportartikeln, bietet das Internet Ihnen auch die Möglichkeit, sich günstig mit hochwertigen Tape-Verbänden und Kinesio-Tapes einzudecken. Drei Produkte sind uns im Preis-Leistungs-Verhältnis besonders positiv aufgefallen.

Produkt 1: 7 Rollen Kinesio-Tape 5 cm x 5 m in freier Farbwahl
Kinesio-Tape TestDieses Angebot besticht durch den Mengenrabatt, sodass Sie gleich sieben Rollen hochwertigen Kineso-Tapes für nur 25,99 Euro statt 69,95 Euro erhalten.

Das sind lediglich 3,71 Euro pro Rolle. Die Tapes eignen sich perfekt, um Ellenbogen, Kniegelenk, Nacken, Schulter oder Rücken zu verbinden. Weiterer Vorteil dieses Angebots zu den elastischen, luftdurchlässigen und extrem strapazierfähigen Tapes: Sie haben freie Farbauswahl.

» Kinesio Tape kaufen: Vorher die Rezensionen von Amazon Kunden anschauen ¹


Produkt 2: 4x mediAID SPORTS-TEX Kinesiologie-Tape inkl. Abroller & TapePlus Gel
Kinesiologie TapeEin weiteres tolles Angebot ist dieses: Für nur 34,49 Euro erhalten Sie vier Rollen von Asiens Tape Nr. 1 mit Maßen von jeweils 5 m Länge mal 5 cm Breite. Das Produkt von mediAID SPORTS-TEX ist wasserfest, elastisch (bis zu 140 Prozent), extrem belastbar ohne Qualitätsverlust und überdurchschnittlich hautfreundlich.

Neben den vier Rollen in freier Farbwahl (Braun, Blau, Pink, Schwarz, Gelb, Grün) enthält das Paket zusätzlich einen Abroller zur besseren Handhabung und ein Gel zu besseren Fixierung der Kinesio-Tapes.

» Kinesio Tape kaufen: Vorher die Rezensionen von Amazon Kunden anschauen ¹


Produkt 3: Mueller Platinum Athletic Tape
Müller Platinum Sport-Tape
Die dritte Empfehlung kommt aus dem Bereich der klassischen Sport-Tapes. Hier hat Mueller ein günstiges Paket geschnürt: Für 10,69 Euro erhalten Sie zwei Rollen Tape mit der Extralänge von 11,4 m in einer praktischen Box.

Die Bänder versprechen dank der trockenen Lagerung eine extra hohe Klebkraft. Der gezackte Rand ermöglicht zudem ein leichtes Abreißen. Die qualitativ hochwertigen Rollen lassen sich bis zum Kern abrollen. Das atmungsaktive, hautfreundliche Baumwollgewebe verspricht tollen Tragekomfort.

» Sport-Tape kaufen: Vorher die Rezensionen von Amazon Kunden anschauen ¹


2.1. Klassisches Sport-Tape vs. Kinesio-Tape

Das konventionelle, weiße und nicht-elastische Sport-Tape eignet sich hervorragend, um vor oder während eines Wettstreits seine Gelenke zu stabilisieren. Ein solcher Tapeverband erfüllt die Funktion eines Schutzverbandes. Dies ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn man auch bewusst die Bewegungsmöglichkeiten der Gelenke einschränken möchte.

Ein Sport-Tape sollte immer umgehend nach dem Training oder Wettkampf entfernt werden, um Kreislaufprobleme zu vermeiden. Immerhin können durch das Taping auch Blutgefäße und Nerven ein Stück weit abgeklemmt sein.

In den frühen 2000er Jahren hat das Kinesiologie Tape (im allgemeinen Sprachgebrauch kurz Kinesio-Tape) den Markt erobert. Das elastische und meist auffällig bunte Tape in Farbtönen wie türkis, pink oder gelb schränkt die Bewegung aufgrund seiner Materialeigenschaften nicht ein – sofern es korrekt angebracht wurde. Die Funktionalität der Muskeln bleibt somit voll erhalten. Zugleich entlastet oder entspannt es bestimmte Körperstellen auf sanfte Weise.

3. Taping Anleitung für das Kinesio Tape

Sport-Tape Kinesio

Wenn mehrere Streifen verwendet werden greift man häufig zu verschiedenen Farben.

  • 1.) Farbe auswählen
    Kinesio-Tapes werden in mehreren Schritten angebracht. Vor dem Anlegen muss man sich für einen Typen bzw. eine bestimmte Farbe entscheiden. Auf dem Papier sind alle Tapes gleichermaßen gut einsetzbarGemäß der Farbenlehre, die ihren Ursprung bei den Mayas und Azteken hat, wird aber geraten, bei Schwellungen und Prellung zu “kühlenden” Tape-Farben wie Blau greifen, während bei Verspannungen “wärmenden” Tapes von vielen Physiotherapeuten häufig die Farben rot oder pink eingesetzt werden.
  • 2.) Die Haut auf das Anlegen des Kinesio-Tapes vorbereiten
    Der jeweilige Bereich sollte enthaart oder rasiert sein. Dies sorgt für eine bessere Haftfähigkeit und führt zu einer besseren Wirkung durch den direkten Hautkontakt. Zudem ist das Entfernen des Kinesio-Tapes von einem haarlosen Hautabschnitt weniger schmerzhaft.
  • 3.) Das Kinesio-Tape anbringen
    Den jeweiligen Muskel in Dehnposition bringen, indem etwa beim Oberkörper die Wirbelsäule in Flexion gebracht und leicht eingedreht wird. Anhand dieser Position kann man die Länge des benötigten Tapes bestimmen und es zurechtschneiden. Die Körperwärme sorgt für eine gute und lang anhaltende Haftung.

3.1. Was nach dem Taping mit dem Kinesio-Tape nicht passieren sollte

Vorteil von Kinesio-Tapes:

Sie können mehrere Tage getragen werden, halten auch einer Dusche problemlos stand.

Leider kann man beim Sporttape anlegen Fehler machen, weswegen ein geschulter Physiotherapeut oder Sportmediziner beim Anlegen immer die erste Wahl sein sollte. Wer selbst Hand anlegt, sollte aber auf die folgenden “Nebenwirkungen” achten und entsprechend auf sie reagieren.

  • Wenn es nach dem Ankleben unangenehm zieht, wurde das Kinesiotape mit zu viel Zug anbracht.
  • Wenn die Haut zu jucken beginnt, spricht vieles für eine allergische Reaktion. Dann das Band entfernen.
  • Wenn sich kein Effekt einstellt, ist das Tape falsch angelegt. In diesem Fall sollte man den Fachmann aufsuchen.

Es gibt aber auch Hilfe zur Selbsthilfe. So gibt “Das Taping-Selbsthilfe-Buch” ¹ von Langendoen/Sertel (UVP des Herstellers: 29,99 Euro) anschauliche Hinweise.

Zudem finden sich im Internet zahlreiche gut gemachte Videos, die professionell und zugleich verständlich das Anlegen eines Kinesio-Tapes auf verschiedene Körperpartien erklären.

[toggle title=”Anleitung für Kinesio-Tapeverband im Nackenbereich – Anleitung zum ausklappen”]
[youtube id=”mWTwD58Q15U” width=”620″ height=”360″][/toggle]
Den Kopf nach vorne beugen, um im Nacken eine Dehnung zu erzeugen. Einen Streifen Kinesio-Tape lösen, in der Mitte falten und der Länge nach einreißen. Beide Streifen zwischen den Schulterblättern entlang der Wirbelsäule ohne Zug aufkleben. Ein weiteres Band in Gänze auf Höhe der Problemzone unter Zug anbringen. Anreiben erhöht die Klebkraft.

[toggle title=”Anleitung für Kinesio-Tapeverband im Lendenwirbelbereich – Anleitung zum ausklappen”]
[youtube id=”XmKiB0I710U” width=”620″ height=”360″][/toggle]
Den Oberkörper nach vorne beugen, um im Rücken eine Dehnung zu erzeugen. Den ersten Streifen unter maximalem Zug von oben nach unten anbringen, den zweiten von links nach rechts. Die Streifen drei und vier diagonal anbringen.

[toggle title=”Anleitung für Kinesio-Tapeverband am Knie – Anleitung zum ausklappen”]
[youtube id=”wwNxH53EIjM” width=”620″ height=”360″][/toggle]
Das betroffene Knie auf 80 Grad anwinkeln. Das erste Tape von innen an der Kniescheibe entlang anlegen, das zweite Tape außen ansetzen und nach innen ankleben. Den dritten Streifen parallel zum ersten Streifen mit wenig Zug anbringen, den vierten ebenfalls mit wenig Zug parallel zum zweiten Streifen ankleben.


4. Taping Anleitung: Das klassische Sport-Tape anlegen

klassisches Sport-Tape Tapeband

Lassen Sie sich ein Sport-Tape lieber von einem Fachmann anlegen, häufig entstehen bei Anfängern Fehler.

Ein funktioneller Tapeverband schützt, stützt und entlastet. Einsetzbar ist er zur Prophylaxe, Erstversorgung, Therapie oder Rehabilitation. Sport-Tapes müssen stets sauber und trocken sein. Eine Rasur der zu verbindenden Stelle ist zu empfehlen. Im Idealfall sollte ein Fachmann den Verband anlegen, auch wenn das Wechseln deutlich häufiger stattfinden muss als bei einem Kinesio-Tape-Verband, der im Idealfall bis zu sieben Tage halten kann. Als Tapeverband eignen sich klassische Tapes, wie etwa das Leukotape oder die oben vorgestellte Alternative.

Folgende Möglichkeiten der Anwendung eines Sporttapes gibt es:

  • Schwache Anbringung (z.B. nach Gipsabnahme oder als kühlender Verband)
  • Leichte Anbringung (z.B. bei Venenerkrankungen als Kompression oder bei leichten Distorsionen)
  • Mittlere Anbringung (z.B. nach Muskelüberdehnungen oder Muskelfaserrissen)
  • Starke Anbringung (z.B. nach Frakturen oder Bänderrissen)

 

4.1. Fünf Schritte zum Anbringen eines Sporttapes

Abmessen Das Sport-Tape in der geplanten Länge von der Rolle abziehen.
Ansetzen Das Tape zum Verarbeiten unter Spannung halten und auf dem Ansatzpunkt anbringen.
Abreißen Das Sport-Tape vor dem Anlegen auf passender Länge abreißen.
Anlegen Das Tape wie geplant anlegen, dabei keine physiologische Verlaufrichtung erzwingen, sondern die natürlichen Konturen der zu tapenden Stelle akzeptieren.
Anmodellieren Durch leichten Druck das Sport-Tape in die richtige Form bringen, um einen guten Sitz und eine starke Verklebung zu erreichen.

 

5. Anleitung: Tape für Physiotherapie

[toggle title=”Anleitung für Sport-Tapeverband am Fuß/Sprunggelenk – Video zum ausklappen”]
[youtube id=”WyiQCzkfjoY” width=”620″ height=”360″][/toggle]
Untertape großflächig auf Fuß und Knöchel anbringen. Fuß muss beim Anbringen im 90-Grad-Winkel stehen. Ein Physiotape zunächst auf der rechten Seite des Fußes vom Knöchel schräg Richtung Fußsohle kleben, das Gleiche auf der linken Seite wiederholen. Anschließend ein zweites Phisiotape auf beiden Seiten leicht versetzt anbringen. Beim dritten Streifen erneut ein wenig weiter einrücken. Zur Stabilisierung nun Streifen quer auf Spann und Knöchel anbringen.

[toggle title=”Anleitung für Sport-Tapeverband am Daumen und Handgelenk – Video zum ausklappen”]
[youtube id=”TQ-dfl5SeQ4″ width=”620″ height=”360″][/toggle]
Untertape großflächig auf Handgelenk und Handfläche anbringen. Das erste Physiotape am Handgelenk anbringen, das zweite Tape am Daumengelenk. Langes, dünnes Tape schräg von der Daumeninnenseite außen am Handgelenk anbringen. Dann mit einem dicken Physiotape den Daumen in die gewünschte Position bringen und fixieren. Bei Bedarf weitere Tapes dicht neben dem ersten anbringen. Anschließend das Handgelenk mit einem weiteren Tape stabilisieren. Zum Abschluss ein weiteres schmales Tape um den Daumen kleben.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.