Tee zum Abnehmen: Mit diesen Sorten unterstützen Sie Ihre Diät

  • Tee ist gesund, lecker und besonders kalorienarm. Die verschiedenen Inhaltsstoffe wirken sich zudem positiv auf die körperlichen Funktionen aus.
  • Obwohl Tee zum Abnehmen verwendet werden kann, sollte dieser nur unterstützend zu einer Ernährungsumstellung eingesetzt werden.
  • Nicht jeder Tee ist zum Abnehmen geeignet. Geeignete Sorten sind beispielsweise Grüner Tee, Mate-Tee oder Pfefferminztee.

Das Thema Abnehmen spielt in unserer Gesellschaft eine immer größer werdende Rolle. Es gibt zahlreiche Diätformen, die dabei helfen sollen, überschüssige Pfunde im Nu zu verlieren. Die Vorstellung, dass allein Tee trinken beim Abnehmen helfen kann, ist verlockend. Aber funktioniert das? Und welche Teesorten sind geeignet?

In unserem Ratgeber informieren wir Sie darüber, wie Sie Tee zum Abnehmen einsetzen können. Wir zeigen Ihnen die positiven Eigenschaften der einzelnen Sorten auf und geben Ihnen Tipps, wie Sie die besten Erfolge erzielen. Im Anschluss erhalten Sie ein Rezept für einen gesunden und leckeren Abnehmtee zum Selbermischen.

1. Tee hat viele positive Eigenschaften

frau entspannt mit tee

Tee wirkt sich sehr positiv auf die Gesundheit aus.

Der menschliche Körper muss jeden Tag mit etwa 2 bis 3 Liter Flüssigkeit versorgt werden. Wasser ist in diesem Fall am besten geeignet. Sie können jedoch auch ungesüßten Tee trinken. Viele Inhaltsstoffe stillen nicht nur den Durst, sondern wirken sich auch zusätzlich positiv auf den Körper aus.

Während einige Sorten vor allem die Fettverbrennung und den Stoffwechsel anregen, sorgen andere dafür, dass Heißhunger auf natürliche Weise gestillt wird. Manche Teesorten wirken außerdem entwässernd, sodass Giftstoffe aus dem Körper gespült werden können.

Egal ob Kräutertee, Chinesischer Tee oder Schwarzer Tee – all diese Teesorten sind aufgrund ihrer positiven Eigenschaften bekannt und beliebt. Tee schmeckt lecker, ist gesund und enthält sehr wenige Kalorien. Durch die sekundären Pflanzenstoffe und die enthaltenen Mineralien werden sowohl der Stoffwechsel als auch die Fettverbrennung angeregt.

2. Mit Tee den Abnehmprozess unterstützen

symbolbild tee zum abnehmen

Tee kann den Abnehmprozess erwiesenermaßen begünstigen.

Dass das Trinken von Tees schlank machen kann, ist mittlerweile sogar wissenschaftliche bewiesen. Aus verschiedenen Studien geht hervor, dass sich beispielsweise Grüner Tee positiv auf die Fettverbrennung auswirkt. Die fettverbrennenden Eigenschaften werden durch die enthaltenen Catechine hervorgerufen.

Tee kann jedoch grundsätzlich nur unterstützend eingesetzt werden. Allein durchs Tee trinken werden sie wenig Erfolg erzielen. Daher sollten Sie Ihre Ernährung langfristig umstellen. Achten Sie darauf, dass Sie gänzlich auf Fast Food und Fertigprodukte verzichten. Nehmen Sie stattdessen viel Obst und Gemüse zu sich.

2.1. Beim Abnehmen zählt vor allem die Kalorienbilanz

Sport und Bewegung

Sport erhöht Ihren Kalorienbedarf, sodass es leichter ist, eine negative Energiebilanz einzuhalten. Muskeln erhöhen zusätzlich den Grundumsatz. Besonders geeignet sind Ausdauer- und Kraftsport.

Ein wichtiger Faktor beim Abnehmen ist die negative Energiebilanz. Das bedeutet, dass Sie über den Tag verteilt weniger Kalorien zu sich nehmen dürfen als Sie verbrennen. Dazu bietet es sich an, ein Kalorientagebuch zu führen. In diesem schreiben Sie auf, was Sie über den Tag gegessen haben und wie viel Kalorien diese Nahrungsmittel enthalten. Auf der anderen Seite verzeichnen Sie Ihren Grundumsatz und die zusätzlich ausgeführten Aktivitäten.

Wie hoch Ihr Gesamtbedarf an Kalorien ist, können Sie ganz einfach mithilfe der folgenden Formeln ausrechnen:

  • Für Männer: 66 + (13,8 x Gewicht in kg) + (5,0 x Größe in cm) – (6,8 x Alter in Jahren)
  • Für Frauen: 655 + (9,5 x Gewicht in kg) + (1,9 x Größe in cm) – (4,7 x Alter in Jahren)

2.2. Trinken Sie verschiedenen Tee zum Abnehmen

Wenn Sie Tee zum Abnehmen einsetzen, sollten Sie mindestens 2 Liter pro Tag trinken. Wichtig ist außerdem, dass Sie den Diät-Tee nicht zusätzlich mit Zucker oder Honig süßen. Um Langeweile und Eintönigkeit zu vermeiden, können Sie im Hinblick auf die Sorten stets variieren. Nutzen Sie dazu die jeweils positiven Eigenschaften der verschiedenen Abnehmtees.

Trinken Sie morgens grünen Tee, Mate-Tee oder Brennnesseltee, um den Kreislauf und den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Appetitzügler wie Rooibos- oder Pfefferminztee können Sie über den ganzen Tag verteilt trinken, um Heißhungerattacken vorzubeugen. Greifen Sie abends am besten zu Teesorten, die beruhigend wirken und den Schlaf fördern.

Tipp: Wenn Sie den jeweiligen Tee zum Abnehmen etwa eine halbe Stunde vor dem Essen trinken, kann dieser die beste Wirkung entfalten.

3. Wirkung verschiedener Teesorten

Es gibt unglaublich viele verschiedene Teesorten, die Sie auf dem Markt erwerben können. Jedoch sind nicht alle zum Abnehmen geeignet. Daher werden wir Ihnen im Folgenden die gängigsten Teesorten aufzeigen, die den Abnehmprozess positiv unterstützen können.

Teesorte Wirkung
Ingwer-Tee
  • stärkt das Immunsystem
  • kurbelt den Stoffwechsel an
  • regt die Produktion von Magensäure an
  • entwässert und entgiftet den Körper
Mate-Tee
  • enthält viele Vitamine und Mineralstoffe
  • ist ein echter Wachmacher
  • zügelt den Appetit
  • regt den Stoffwechsel an
Weißer Tee
  • unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte
  • wirkt positiv auf den Fettstoffwechsel
  • leicht abführende Wirkung
Brennnesseltee
  • entzündungshemmend und blutdrucksenkend
  • wirkt harntreibend und entwässernd
  • ist in vielen Detox-Mischungen enthalten
Oolong-Tee
  • ist qualitativ hochwertig und dementsprechend teuer
  • gilt als bester Fatburner-Tee
  • Fette werden durch enthaltene Saponine gespalten
  • Koffein kurbelt den Stoffwechsel an
Grüner Tee
  • enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe
  • regt den Stoffwechsel an
  • natürlicher Appetitzügler
  • verhindert Heißhunger
  • entgiftet den Körper
Rooibostee
  • reich an Mineralien
  • hemmt den Appetit
  • vertreibt Lust auf Süßes
  • hebt die Stimmung
Pfefferminztee
  • dämpft den Hunger und die Lust auf Süßes
  • fördert die Verdauung
  • Fettstoffwechsel wird angekurbelt
Johanniskrauttee
  • hat eine antidepressive Wirkung
  • kann somit beim Durchhalten einer Diät helfen
  • verhindert Heißhunger-Attacken

4. Den perfekten Abnehmtee selber machen

selbst gemachter tee zum abnehmen

Tee zum Abnehmen können Sie sich ganz einfach selber mischen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, losen Tee statt Teebeuteln zu verwenden. Dieser hat zunächst einmal den Vorteil, dass Sie die Menge selbst bestimmen können. Außerdem können Sie den Tee wiederholt aufgießen, sodass sich die Inhaltsstoffe optimal entfalten können.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es bei losen Tees eine viel größere Auswahl an Sorten gibt. Sie können sich Ihren Teemischung in speziellen Teeläden sogar individuell zusammenstellen lassen. So können Sie selbst entscheiden, welche Kräuter und Sorten Sie verwenden möchten.

Noch besser ist es, wenn Sie für Ihren Tee zum Abnehmen frisch getrocknete Kräuter und Blätter verwenden. Im Folgenden finden Sie ein Rezept für einen selbstgemachten Tee, welcher entwässernd und verdauungsfördernd wirkt und zusätzlich das Hungergefühl dämpft. Die Zutaten können Sie entweder selbst ernten oder in der Apotheke oder Drogerie erwerben.

Rooibostee mit Brennnessel, Pfefferminze und Zitronengras:

Zutaten:

  • 3 Esslöffel Rooibostee
  • eine Handvoll Brennnesselblätter
  • eine Handvoll Pfefferminze
  • ein Teelöffel Zitronengras

Die Blätter zusammen mit etwa einem Liter Wasser aufgießen, fünf Minuten ziehen lassen und über ein Sieb abgießen. Natürlich können Sie aus den oben angegebenen Kräutern auch eigene Rezepte zusammenstellen.

Achtung: Achten Sie beim Kauf von Tee stets auf eine gute Qualität! Am besten stammt der jeweilige Tee aus biologischem Anbau.

Letzte Aktualisierung am 9.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.