Whey Protein von foodspring im Test

  • Whey Protein ist ein schnell verfügbares Eiweiß-Supplement, was sich sowohl für den Muskelaufbau, als auch zum Abnehmen verwenden lässt.
  • Das Molkeprotein kann in verschiedene Flüssigkeiten gelöst oder gar in das Essen eingebaut werden.
  • Zum Ende testen wir, ob das Premium-Produkt von foodspring sein Geld auch wirklich wert ist.

Was ist eigentlich Whey Protein? Whey Protein ist ein tierisches Eiweiß, das aus der Kuhmilch extrahiert wird. Geläufig sind auch die Bezeichnung „Molkenprotein“ oder „Molkeneiweiß“.

Das in Milch enthaltene Eiweiß besteht zu etwa 80% aus Casein- und 20% aus Whey Protein. Bei der Herstellung des Molkeneiweiß werden beide Proteinarten voneinander getrennt und das Whey filtriert und getrocknet. Was bleibt, ist ein feines Pulver mit besonders hohem Proteingehalt.

In unserem Ratgeber informieren wir Sie über die Vorteile und Anwendungsbereiche von Whey Protein. Außerdem haben wir getestet, ob das Whey Protein des deutschen Herstellers foodspring hält, was es verspricht.

1. Was ist der Vorteil von Whey Protein?

Unter allen Supplementen zählt Whey Protein zweifelsfrei zu den ewigen Bestsellern. Zu Recht! Hier einige Punkte, die für die Anwendung sprechen:

  • Sehr schnelle Verfügbarkeit
    Whey Protein kann vom Körper schneller aufgenommen werden als alle anderen Eiweißarten. Innerhalb von Minuten lässt es den Aminosäurespiegel im Blut ansteigen – das perfekte Supplement, wenn es auf eine unmittelbare Versorgung ankommt, z.B. direkt nach dem Muskelaufbautraining.
  • Hohe Biologische Wertigkeit
    Die Biologische Wertigkeit ist ein Gradmesser für die Effizienz, mit der unser Körper Protein verwerten kann. Für Whey Protein liegt dieser Indikator bei etwa 105 bis 110 – und damit nennenswert höher als beispielsweise der von Vollei, Rindersteak oder Tofu.
  • Vollständiges Aminosäure-Profil
    Gute Whey Proteine enthalten alle Aminosäuren inklusive der 9 essenziellen, also solcher, die der Körper nicht selber bilden kann und über die Nahrung aufnehmen muss. Aminosäuren sind Eiweißbausteine und für die Bildung neuer Gewebsstrukturen verantwortlich – natürlich auch für den Aufbau von Muskulatur! Molkeprotein überzeugt außerdem durch einen hohen Gehalt an BCAA’s („Branched Chain Amino Accids“). Diese „Verzweigtkettigen Aminosäuren“ – namentlich Valin, Leucin und Isoleucin – müssen im Gegensatz zu anderen Eiweißen nicht erst über die Leber verstoffwechselt werden. Sie stehen zum sofortigen Einbau in der Muskelzelle zur Verfügung.
  • Hervorragender Geschmack und Löslichkeit
    Während beispielsweise Casein, Egg-Protein oder veganen Varianten geschmacklich häufig nicht überzeugen können, wird Whey von nahezu allen Anwendern als sehr bekömmlich wahrgenommen. Hochwertige Pulver lösen sich klumpenfrei auf und sind angenehm geschmacksneutral, so dass Hersteller durch Hinzugabe von Aromen und Süßungsmitteln ein äußerst geschmackvolles Supplement kreieren können.

1.1. Wie nehme ich Whey Protein ein?

Whey Protein ist das Nahrungsergänzungsmittel für den Post Workout-Shake! Dank seiner schnellen Verfügbarkeit und dem hohen BCAA-Gehalt passt es ideal in das sogenannte „Anabole Fenster“ – jenen Zeitraum kurz nach dem Krafttraining, in dem die Proteinbiosynthese (also der Aufbau von Muskelmasse) besonders effektiv angeschoben werden kann. Ideal ist hierbei eine Ergänzung mit Kohlenhydraten wie z.B. Traubenzucker oder Maltodextrose.

Viele Sportler integrieren Whey Protein auch in ihr Frühstück. Die Überlegung dahinter: Nach dem langen Fasten während der Nachtruhe ist die Muskulatur auf eine schnelle Versorgung mit Protein angewiesen. Ein Porridge aus Haferflocken, Whey und Wasser oder Milch ist schnell zubereitet und ein leckerer Startschuss in den Tag. Wer sich eher zu den appetitlosen Morgenmenschen zählt und mit Flüssignahrung besser zurechtkommt, kann natürlich auch hier auf einen Proteinshake oder einen Smoothie aus Früchten und Whey Protein zurückgreifen.

Dank seiner speziellen Konsistenz ist das Molkenprotein sogar eine vielseitige Zutat für Gebäck und Süßspeisen sämtlicher Arten. Das Internet bietet haufenweise gute Ideen, um auch vermeintliche Sünden in ein sportler- und diätgerechtes Lebensmittel zu verwandeln.

1.2. Eignet sich Whey Protein auch für die Diät?

Ausdrücklich ja! Die Bedeutung von Protein auch und besonders im Rahmen einer kalorienreduzierten Ernährung wird immer wieder unterschätzt. Dabei schützt Eiweiß vor dem Abbau von Muskeln in der Diät – und eine stramme Muskulatur ist schließlich das letzte, was wir verlieren wollen!

Wir empfehlen eine ausgewogene Diätkost gepaart mit Krafttraining und der Supplementierung von Whey Protein. So ist dem „Skinny-Fat-Look“, also einem sehr schlanken, aber schlaffen und konturlosen Körper, garantiert vorgebeugt.

Auch gut zu wissen: Wie alle Proteine sättigt auch Whey besonders gut und nachhaltig. Ein geschmacklich hochwertiges Whey Protein ist außerdem ein sehr befriedigender Süßigkeiten-Ersatz. So lässt sich die Diät auch mental wesentlich leichter bewältigen.

2. Whey Protein Test: foodspring

Unser aktueller Whey Protein Test widmet sich einem Produkt der Marke foodspring.

foodspring whey protein test Das in Berlin gegründete Start-up hat eine Branche neu erfunden, zu der viele Menschen lange Zeit keinen Zugang fanden. Nahrungsergänzungsmittel wurden vielfach mit großen Plastikeimern und dubiosen Inhaltsstoffen assoziiert, die sich nur die ambitioniertesten Bodybuilder einverleiben würden.

foodspring beweist, dass es anders geht: Natürliche, unbedenkliche und wirksame Sportlernahrung für alle, die Gesundheit als ihr höchstes Gut begriffen haben. Der hausinterne Megaseller foodspring Whey Protein repräsentiert diese Mission perfekt.

Wir haben zunächst einen Blick auf die (biologisch abbaubare) Produktverpackung geworfen. Das Nährwert-Profil weiß zu überzeugen: Mit rund 80% Protein bei nur 3,6% Zucker eignet sich das foodspring Whey Protein hervorragend auch für die Einnahme während der Diät. Das vollständige Aminosäure-Profil wird besonders die (Kraft-)Sportler unter uns begeistern.

» Whey Protein von foodspring hier bestellen

Dabei bleibt die Zutatenliste erfreulich kurz. foodspring verzichtet für sämtliche seiner Produkte auf künstliche Geschmacks-, Farb-, Konservierungs- und Süßstoffe. So enthalten auch die Geschmacksrichtungen Vanille, Schoko, Erdbeere, Himbeere und Cocos Crisp nur natürliche Aromen und sind mit Stevia gesüßt.

Die Stevia-Süße spart nicht nur Kalorien, sondern gewährleistet auch einen konstanten Blutzuckerspiegel – wichtig für eine konstante Fettverbrennung und vorbeugend wirksam gegen Heißhungerattacken. Wer es noch ursprünglicher mag, kann auf die Variante Natur zurückgreifen.

Weiteres Plus: Das Molkenprotein wird aus Milch von grasgefütterten Kühen gewonnen. Es ist daher garantiert rückstands- und hormonfrei und weist ein ausgewogenes Fettsäure-Verhältnis auf. Davon abgesehen wird mit dem Kauf eine Tierhaltung unterstützt, die wir doch alle gern öfter sehen würden.

So viel zu Ursprung und Inhalt. Wir wollten natürlich auch wissen, wie sich das foodspring Whey Protein im Verzehr schlägt. Unser Urteil: Tolle Instantqualität sorgt für ein vollständiges Auflösen im Shaker, aber auch beim einfachen Verrühren in Flüssigkeiten. Alle Geschmacksrichtungen überzeugen durch die genau richtige Intensität – angenehm süß und vollmundig, sowie unaufdringlich genug für die tägliche Einnahme. foodspring beherrscht die hohe Kunst, auch die oftmals heiklen Fruchtaromen frei von jeder künstlichen Note zu gestalten. Getestet haben wir in Kuh-, Soja- und Mandelmilch, aber auch in Wasser sorgt das Whey Protein für Genussmomente.

foodspring bietet das Whey Protein in der 750g-Dose an. Mit einem Kilopreis von 39,99€ ist das Produkt eher dem Premiumsegment zuzuordnen. Premium ist allerdings auch die Qualität, und so vergeben wir auch Bestnoten an das Preis-Leistungsverhältnis – schließlich halten die Jungunternehmer dank intelligenter Beschaffungs- und Vertriebssysteme einen Endpreis aufrecht, der angesichts der gebotenen Inhaltsstoffe letztlich doch überrascht.

Unser Urteil: Das foodspring Whey Protein ist ein Sportlerprodukt, dem man seinen detailverliebten Entwicklungsprozess anmerkt. Wir sprechen eine uneingeschränkte Empfehlung für Sportler, Fitness- und gesundheitsbewusste Anwender aus, die keinen Kompromiss zwischen besten Komponenten und tollem Geschmack eingehen wollen.

 


Bildnachweise: Jiri Hera, foodspring.de (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.