Mountainbike-Ausrüstung: Accessoires und technische Hilfen

Nachdem die Basics bei der Mountainbike-Ausrüstung gelegt sind und das passende Mountainbike gefunden und gekauft wurde, dürfen Sie getrost einen Blick in die Ecke der “Spielereien” werfen, die zwar nicht unbedingt nötig sind, das Training aber deutlich bereichern können. Zahlreiche Mountainbiker schwören auf eine Komplettausrüstung. Vielleicht finden Sie auch ein paar nützliche Accessoires die Ihnen Ihr neues Hobby erleichtern.

Mountainbike Accessoires und technische Hilfen

Hier finden Sie die wichtigsten und besten Mountainbike Accessoires sowie technischen Hilfen für die Sportart Mountainbiking.

  • Bike-Computer & Co.
    Wer Mountainbiken als ernsthaftes Hobby betrachtet, wird gewiss auch an der Technisierung des Sports Gefallen finden. Ein Bike-Computer, der Geschwindigkeit, Trainingszeit und gefahrene Kilometer aufzeichnet, gehört in diesem Bereich heute fast schon zu den Auslaufmodellen. Immer mehr Mountainbiker setzen auf GPS-basiertes Training mit Höhenmessung, präziser Standorterfassung und Co.Daneben setzen sich Herzfrequenzmessuhren bzw. Wattmesser immer mehr durch. Herzfrequenzmesser erlauben eine Erfassung der Trainingsbelastung nach dem Pulsschlag, Wattmesser nach der Trittstärke. Wer regelmäßig Formtests beim Sportmediziner absolviert und dabei seine aktuelle Leistungsfähigkeit ermittelt, kann mit Hilfe dieser Geräte beinahe wie ein Profi trainieren und im Rahmen seiner physiologischen Möglichkeiten große Trainingsfortschritte erzielen.
  • Helmkamera
    Ein echter Trend in den letzten Jahren ist das Filmen der eigenen Touren mit einer Helmkamera. Auf vielen Videoplattformen wie YouTube findet man bereits unzählige spektakuläre Bilder von Amateuren und Profis, die ihre Abfahrten festgehalten haben. Diesem Trend tragen auch die Helmhersteller Rechnung. Immer mehr berücksichtigen bei der Konzeption des Kopfschutzes bereits einen Platz für die Kamera. Unsere Empfehlung ist die GoPro Hero 3
  • Touren-Rucksack
    Wer stundenlang unterwegs ist oder gar eine mehrtägige Tour (z.B. einen Alpencross) plant, kommt ohne Bike-Rucksack nicht aus. Neben Raum für Kleidung, Werkzeug und Ersatzschlauch bietet er auch Platz für Proviant. In viele Rucksäcke lassen sich sogar Trinksysteme (z.B. ein Camelbak) integrieren. Es eignet sich auch dieser Puma Mobium Rucksack.
  • Sonnenbrille
    Eine Sonnenbrille schützt Ihre Augen vor UV-Strahlen, Insekten, Staubpartikeln und kleinen Steinen. Wählen Sie kein zu dunkles Exemplar. Schließlich kommt es gerade beim Mountainbiken im Wald zu vielen Licht-Schatten-Wechseln.
  • Werkzeug für unterwegs
    Ein Mini-Tool ist ein platzsparendes Multi-Werkzeug, mit dem sich viele Reparaturen durchführen lassen. Ein Reparatur-Kit enthält Kleber und Flicken, um einen Platten zu beheben. Eine Mini-Luftpumpe sorgt dafür, dass die Fahrt nach der Panne weitergehen kann.

Im kommenden der Artikelserie “Mountainbiking” wird es um die Grundlagen des Mountainbike-Trainings gehen.

Letzte Aktualisierung am 9.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.