Schlaftracker im Test – 3 Modelle im Vergleich

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass guter Schlaf einer der wichtigsten Bausteine für eine gute Gesundheit ist und die Basis für körperliche und geistige Fitness schafft.

Spezielle Tracker eignen sich ideal für die präzise Aufzeichnung der Schlafdauer und der Schlafqualität.

Diese High-Tech-Geräte, die meist das Erscheinungsbild einer sportlich designten Armbanduhr aufweisen, messen oft aber nicht nur den Schlaf, sondern auch die körperliche Bewegung. Erfahren Sie hier, worauf es beim Kauf eines solchen Schlaf-Trackers ankommt.

Diese Schlaftracker haben wir uns genauer angesehen

Schlaftracker
Abbildung Fitbit One, Aktivitäts- und Schlaftracker im test Fitness Tracker, ELEGIANT Sport SmartWatch im test
Marke Fitbit ELEGIANT Garmin
Wasserdicht Nein Ja Ja
zum Angebot zum Angebot zum Angebot

Was bringt ein Schlaftracker?

Die meisten Schlaftracker werden wie eine Uhr am Handgelenk getragen. Dadurch stören sie nicht und können so rund um die Uhr aufzeichnen. Mittels verschiedener Sensoren sind die Geräte in der Lage, biologische Körperströme zu messen, darunter den Herzschlag, die Bewegung und auch die Dauer sowie die Tiefe des Schlafs. Dank übersichtlich gestalteter Grafiken kann auch ein Laie mit einem solchen Gerät einfach und transparent die Qualität seiner Nachtruhe überprüfen.

Mithilfe eines Schlaftrackers können Sie Ihr Schlafverhalten über einen längeren Zeitraum verfolgen und eindeutige Lehren ziehen, warum Sie in einer Nacht schlecht und in der nächsten dann wieder hervorragend geschlafen haben. Großes Plus: Die meisten Tracker übermitteln die erfassten Daten kabellos via Bluetooth an eine meist kostenlose Smartphone-App, in welcher der Nutzer aus einem ganzen Datenpool schöpfen kann.

Tipps für einen erholsamen Schlaf

Erwiesenermaßen erholt sich der Mensch in den Tiefschlafphasen am besten. Diese Phasen wechseln sich ganz natürlich mit leichteren Schlafphasen (REM) ab, in denen oft auch die Träume stattfinden.

Ideal ist es, wenn die Tiefschlafphasen mindestens ein Drittel der gesamten Schlafdauer einer Nacht ausmachen. Wer unruhig schläft, weist fast ausschließlich leichte Schlafphasen sowie wache Phasen auf und fühlt sich am nächsten Morgen meist gerädert.

Wesentliche Parameter für einen erholsamen Schlaf sind eine kurze Einschlafzeit, lange Tiefschlafphasen sowie ein konstantes Durchschlafen. Um einen möglichst tiefen und erholsamen Schlaf zu “erlernen”, empfehlen führende Schlafwissenschaftler, stets zu einer ähnlichen Uhrzeit zu Bett zu gehen und aufzustehen.

Weiterhin sollte man sich erst dann ins Bett legen, wenn man sich müde fühlt. Die durchschnittliche Schlafdauer sollte sieben Stunden nicht unterschreiten, aber auch nicht deutlich über acht Stunden liegen. Auch ein kurzer Mittagsschlaf von 15 bis 20 Minuten kann die Konzentration und Physis stärken.

Als bestes Mittel für einen guten Schlaf gilt viel Bewegung – weswegen die meisten Schlaftracker auch das Bewegungspensum am Tag auf den Schritt und den Herzschlag genau dokumentieren.

Worauf sollte man beim Kauf eines Schlaftrackers achten?

  • Mit einem Tracker, der neben der Schlafqualität auch die zurückgelegten Schritte, den Puls und die verbrannten Kalorien erfasst, schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Der Preis wird durch diese Mehrfachfunktion für gewöhnlich nicht in die Höhe getrieben. Und letztlich hat guter Schlaf auch mit viel Bewegung zu tun (s.o.).
  • Die meisten Tracker kommen als “Wearable” im Erscheinungsbild einer bequemen, sportlichen Armbanduhr daher. Sie zeichnen das Verhalten des Nutzers 24 Stunden lang auf, wobei der Akku meist mehrere Tage hält und rasch wieder aufgeladen ist.
  • Moderne Tracker geben bereits über das über das Touch-Display Einsicht in die wesentlichen Daten. Für mehr Details gibt es aber oft eine App für Android und iOS-Smartphones, in denen viele Daten umfangreich und nutzerfreundlich aufbereitet sind. Die Synchronisation erfolgt meist kabellos über Bluetooth.

Drei Schlaftracker im Test: Der Vergleich

    • #1 Test: Fitbit One, Aktivitäts- und Schlaftracker FB103

      fitbit-one-trackerDer Fitbit One ist ein Aktivitäts- und Schlaftracker der ersten Stunde. Das im Jahr 2012 für 99,99 Euro auf dem Markt eingeführte Gerät kombiniert einen Schlaftracker mit einem Schrittzähler, Entfernungsmesser, Herzfrequenzmesser und Kalorienzähler in Echtzeit. Auch bewältigte Stockwerke werden dank Bewegungssensoren treffsicher erfasst, sodass jeder Nutzer jeden Tag noch einmal im Detail Revue passieren lassen und seinen Lebensstil entsprechend anpassen kann.

      Das schweiß- und regenresistente Gerät verfügt über einen langlebigen, wiederaufladbaren Akku. Sämtliche Daten, auch die präzisen Darstellungen zum Schlafverhalten, werden in einem ansprechenden und leicht verständlichen Diagramm-Stil aufbereitet.

      Fazit: Auch als “Oldie” ist der Fitbit One Aktivitäts- und Schlaftracker FB103 immer noch ein erstklassiger Tracker, der seinen Nutzer bei Sport, Freizeit, Arbeit und natürlich auch beim Schlafen im Detail zu seinem Vorteil durchleuchtet.

      » zum Amazon-Angebot: Fitbit One, Aktivitäts- und Schlaftracker

    • #2 Test: Fitness Tracker SmartWatch I5 von ELIGIANT

      elegiant-trackerDer Fitness Tracker SmartWatch I5 von ELIGIANT ist mit einem regulären Preis von 27,99 Euro die preiswerte Variante in unserem Test der “Alleskönner” unter den Fitness- und Schlaftrackern. Das in Schwarz gehaltene Wearable misst Schritte, Herzfrequenz, Kalorienverbrauch und Schlafqualität und vibriert zusätzlich beispielsweise auch beim Eingang eines Anrufs auf dem verknüpften Smartphone.

      Der Fitness Tracker SmartWatch I5 von ELIGIANT ist mit seinem Silikonarmband sehr angenehm zu tragen. Auch die Bedienung über das Touch-Display ist überaus einfach und erfolgt intuitiv. Abzüge gibt es für die etwas klobige Optik.

      Fazit: Solider Tracker zum kleinen Preis, der Ihnen einen tiefen Einblick in Ihr Schlafverhalten und Ihre Aktivität vermittelt.

      » zum Amazon-Angebot: Fitness Tracker, ELEGIANT Sport SmartWatch

    • #3 Test: Garmin vívosmart HR Fitness-Tracker

      Der vívosmart HR Fitness-Tracker des renommierten Pulsuhr-Experten Garmin ist ein Gerät der Oberklasse. Für 119,95 Euro bietet das Tool neben den typischen Features eines exzellenten Fitness-Trackers (Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Etagenzähler, Activity Tracker mit variablen Schritt-Tageszielen etc.) auch eine minutengenaue Dokumentation des Schlafverhaltens – sogar mit der Tiefe der Nachtruhe. Herausragend: Das Gerät “lernt” die Gewohnheiten des Besitzers kennen und spendet durch sogenannte “Insights” Motivation, stachelt an oder gibt Verbesserungsvorschläge für den Sport oder das Schlafverhalten.

      Die verbundene Smartphone-App besticht durch einen nahezu lückenlosen Detailreichtum: Die Ergebnisse eines ganzen Jahres lassen sich mit einem Wisch oder Click aufrufen und miteinander vergleichen. Sogenannte Smart Notifications (z.B. SMS, Anrufe, Kalender und Social Media Benachrichtigungen) machen den Garmin vívosmart HR Fitness-Tracker für Menschen besonders attraktiv, die auch beim Sport nichts verpassen wollen.

      Fazit: Ein Tracker der Extraklasse für Menschen, die noch fitter werden möchten und noch besser schlafen wollen.

      » zum Amazon-Angebot: Garmin vívosmart HR Fitness-Tracker


Bildnachweis: ©AnaBGD / iStock / thinkstockphotos.de


Letzte Aktualisierung am 9.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.