Boxen lernen: Tipps und Tricks für Anfänger

  • Beherzigen Sie ein paar Tipps, um die Grundtechniken beim Boxen schnell und einfach zu erlernen.
  • Anfänger vernachlässigen vor allem ihre Beinarbeit, die beim Boxen lernen extrem wichtig ist.
  • Das Training in den eigenen vier Wänden kann den Besuch eines Boxvereins nicht komplett ersetzen, da das Feedback eines erfahrenen Trainers fehlt.

Boxen ist ein vielseitiger Sport, bei welchem neben Ausdauer und Kraft auf das Selbstbewusstsein gestärkt wird. Der erste Schritt, der Besuch eines Boxvereins, fällt Anfängern jedoch häufig nicht leicht.

Wenn Sie sich erst einmal zu Hause ausprobieren möchten oder die grundlegende Technik kennenlernen möchten, ist dies kein Problem.

In unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen, welche Schläge beim Boxtraining besonders wichtig sind und wie Sie diese korrekt ausführen.

1. Boxen ist ein Sport, der Ihren ganzen Körper fordert

Professionelle Boxer trainieren extrem hart und kämpfen nur wenig im Ring. Zwar macht Sparring mit einem Gegner stets Sinn, jedoch nur dann, wenn die Technik und die Fitness stimmen.

Beim Boxen werden die folgenden Eigenschaften gefordert:

boxer beim training mit dem seil

Beim Boxen ist vor allem eine gute Ausdauer gefragt.

  • Ausdauer
  • Maximalkraft
  • Schnellkraft
  • Reaktionsgeschwindigkeit
  • Deckung
  • Taktik und Technik

Zwar ist die Schlagkraft im späteren Stadium von entscheidender Bedeutung für den Sieg im Kampf, jedoch hilft Ihnen die Schlaghärte wenig, wenn die Technik nicht von Beginn an stimmt.

In den ersten Wochen sollten Anfänger daher vor allem an den Grundübungen feilen, um diese zu perfektionieren. Erst wenn Sie die linke und rechte Gerade richtig beherrschen, folgen weitere Schlagtechniken und Kombinationen.

Tipp: Boxen ist ein intensives Ganzkörpertraining, welches jede Menge Kalorien verbrennt und gleichzeitig dem Stressabbau dient.

2. Boxen lernen – die Grundtechnik nicht vernachlässigen

Wenn Sie Boxen lernen möchten, können Sie die Grundtechniken mit etwas Hilfe auch zu Hause vor dem Spiegel üben.
Sind Sie jedoch weniger autodidaktisch veranlagt, sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht einfach einmal in dem örtlichen Boxverein vorbeischauen.

Das Training mit Videos kann einen Trainer jedoch nie ganz ersetzen, da Ihnen wahrscheinlich nicht alle Kleinigkeiten bei der Handhaltung oder der Körperdrehung an sich selbst auffallen werden.

In den folgenden Abschnitten gehen wir stets von der Normalauslage aus. Sind Sie hingegen Linkshänder oder möchten die andere Seite trainieren, ändern Sie die Position entsprechend.

2.1. Die perfekte Gerade – so üben Sie die Basisschlagtechnik

deckung lernen beim boxen

Anfänger sollten beim Boxen lernen stets auf ihre Deckung achten.

Stellen Sie sich zunächst in Kampfstellung auf. Ihr linkes Bein befindet sich vorne, das rechte Bein hinten. Beide Beine sind leicht gebeugt, um möglichst schnell Ihr Gewicht verlagern zu können.

Die beiden Fäuste befinden sich in etwa auf Höhe der Wangenknochen, um die Deckung zu gewährleisten.

Aus dieser Position bewegen Sie nun zunächst Ihren linken Arm direkt nach vorne, sodass sich die Fingerknochen des Zeige- und Mittelfingers in einer geraden Linie mit Ihrer Schulter befinden.

Beim sogenannten Jab, also den Schlag mit der linken Führhand, holen Sie keinen Schwung, sondern bringen die Faust auf direktem Weg ins Ziel. Daher ist die Boxtechnik der Geraden extrem schnell und lässt dem Gegner kaum Zeit, zu reagieren.

Neben der Armbewegung drehen Sie auch Ihre Hüfte leicht nach rechts, um Kraft in den Schlag zu legen. Der linke Fuß dreht sich leicht nach innen. Achten Sie zusätzlich darauf, dass Ihre Schulter beim Schlag Ihr Kinn schützt.

Haben Sie diese Übung ein paar Mal probiert, bewegen Sie sich möglichst schnell in die Ausgangsposition zurück. Viele Anfänger beim Kampfsport neigen dazu, die Hand in der Endposition stehen zu lassen.

2.2. Die erste Rechts-Links-Kombination

sandsacktraining

Erste Kombinationen können Sie an einem Sandsack üben.

Klappt die Koordination bei der Ausübung mit der Führhand bereits gut, können Sie als nächstes die rechte Gerade zum Kopf trainieren. Während der Schlag mit der Führhand lediglich dem Antesten der gegnerischen Deckung dient, enden viele Kämpfe durch eine gezielte rechte Gerade mit einem K.O.

Befinden Sie sich wieder in die Ausgangsposition, geht nun der rechte Arm nach vorne, ohne die linke Deckung sinken zu lassen. Dabei werden sowohl die linke Hüfte als auch der linke Fuß nach vorne links eingedreht. Der rechte Fuß drückt sich vom Boden ab, um die Energie in die Vorwärtsbewegung zu legen.

Beim Boxen lernen ist eine gute Beinarbeit entscheidend, damit die rechte Gerade mit möglichst hoher Geschwindigkeit und Kraft ins Ziel geht. Erst die Körperdrehung ermöglicht die Entfaltung des gesamten Potenzials.

Beherrschen Sie Sie diese Grundtechnik im Kampfsport, können Sie das Boxtraining intensivieren und weitere gerade Kombinationen erlernen.

  • links, links, rechts
  • links, rechts, links
  • oder auch rechts, links, rechts

Hier finden Sie zur Veranschaulichung ein Video zur grundsätzlichen Schlagtechnik einer Geraden:

Erst wenn diese Technik stimmt, sollten Sie zusätzlich zu Haken übergehen.

2.3. Der Seitwärts- und Aufwärtshaken – mehr Kraft aber auch mehr Zeit

drehung und haken beim boxen lernen

Nutzen Sie stets den Schwung Ihres Körpers um die maximale Schlagkraft zu entfalten.

Der Seitwärtshaken artet bei vielen ungeübten Kämpfern eher in einen Schwinger aus, bei welchen eine weite Ausholbewegung mit dem Arm erfolgt. Auch wenn der Seitwärtshaken etwas mehr Zeit beansprucht als die Gerade, so schlagen Sie nicht aus dem Arm, sondern aus dem Körper heraus.

Stehen Sie links vorne und möchten einen Haken mit der Führhand (links) schlagen, nutzen Sie die gesamte Körperbewegung der Hüfte sowie des vorne stehenden Beins, um Kraft zu erzeugen.

Bei einem Seitwärtshaken sollte Ihr Arm in einem Winkel von etwa 90° angewinkelt sein. Erfolgt der Seitwärtshaken zum Kopf, achten Sie darauf das der Ellenbogen unterhalb Ihrer Faust bleibt. Denken Sie daran, dass Ihr Ellenbogen- sowie Ihr Handgelenk stabil ist.

Holen Sie nicht aus, sondern schlagen Sie rein aus der Körperdrehung heraus.
Gleiches gilt auch für einen Aufwärtshaken, bei welchem Sie die Kraft aus der Hüft- und Körperdrehung des Oberkörpers gewinnen.

Tipp: Die nicht schlagende Hand dient stets Ihrer Deckung. Besonders gut lässt sich dies mit Pratzen trainieren, da Ihr Trainingspartner Ihnen bei fehlender Deckung stets einen Klaps mit den Pratzen versetzen kann.

3. Wichtige Fragen und Antworten zum Boxen lernen – FAQs

Gibt es typische Fehler, auf welche ich achten sollte?

Häufig machen Anfänger beim Boxen lernen folgende Fehler:

jab beim sparring

Achten Sie auf den richtigen Abstand zu Ihrem Gegner.

  • der Schlag erfolgt aus dem Arm und nicht aus der Körperbewegung
  • die Distanz zum Gegner stimmt nicht (häufig ist die Entfernung zu weit, manchmal jedoch auch zu nah)
  • die Beinarbeit ist kaum vorhanden (viele Anfänger stehen zu fest)
  • der Gegner erkennt die Absicht zu früh, da Anfänger vor dem Schlag ausholen
  • das Handgelenk ist nicht stabil
  • bei Treffern eines Gegners erfolgt ein instinktives Abwenden vom Gegner, sodass dieser nahezu ungehindert zuschlagen kann

Welches Equipment benötige ich, wenn ich Boxen lernen möchte?

Wenn Sie Zuhause lediglich Schattenboxen möchten, kommen Sie selbstverständlich auch ohne Boxzubehör aus. Ansonsten sollten Boxhandschuhe sowie Tapes nicht fehlen.

Ein paar ältere Pratzen stehen Anfängern im Boxverein in der Regel kostenlos zur Verfügung. Über kurz oder lang sollten Sie allerdings über die Anschaffung eigener Pratzen nachdenken.

Für die eigenen vier Wände empfiehlt sich ein Boxsack, an dem Sie vor allem Ihre Ausdauer sowie Ihre Schlagkraft trainieren können.

Gibt es auch Frauen, die Boxen lernen?

Nicht nur die Klitschko-Brüder, sondern auch die deutschen Weltmeisterinnen Regina Halmig oder Susi Kentikian haben den Boxsport für Frauen populärer gemacht. Aufgrund des effektiven Ganzkörpertrainings, finden sich immer mehr Frauen, die beim Boxtraining an ihrer Selbstsicherheit arbeiten oder aber bei reinem Fitness-Boxen an ihre körperlichen Grenzen gehen.

Wie gefährlich ist Boxen?

Wer besonders viele und harte Schläge auf den Kopf bekommt, leidet darunter. Deutlich bessere Schutzmaßnahmen senken allerdings das Risiko für akute Verletzungen und Spätfolgen.
Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Letzte Aktualisierung am 9.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.