High Parallettes – Dip Stangen für das Training zuhause

Wer sich auf die Suche nach Geräten für das Training zuhause macht, der stößt früher oder später auf High Parallettes. Besonders, wenn mit dem eigenen Körpergewicht trainiert werden soll, sind die auch Dip Barren genannten Geräte eine gute Möglichkeit, noch mehr Vielfalt in das Training einzubringen und die perfekte Ergänzung zu einer Klimmzugstange.

Heute wollen wir dir deshalb zeigen, was mit solchen freistehenden Dip Ständern alles möglich ist und auf was du beim Kauf unbedingt achten solltest – denn es gibt einige grundlegende Punkte, die für ein effektives und sicheres Training wichtig sind. Aber starten wir mit einer besonders wichtigen Frage:

Was sind High Parallettes – und wofür brauche ich sie?

Zwar haben wahrscheinlich viele Sportler schon einmal von den Teilen gehört, trotzdem wollen wir diesen Punkt natürlich auch klären: High Parallettes sind nichts anderes als freistehende Dipbarren.

hold strong fitness high-parallettes

» Weitere Infos zu den Dip Stangen

Als Material kommt meist Metall zum Einsatz, da es nicht nur stabil, sondern auch griffig und langlebig ist. Die Holme sind einzeln an Füßen befestigt, so dass der Abstand und damit die Griffweite bei einigen Übungen individuell festgelegt werden kann.

Und wozu sind diese Teile gut?

Ganz einfach: Sie ermöglichen eine ganze Reihe von Übungen, die nur mit dem eigenen Körper nicht möglich sind – allen voran natürlich Dips, die als Alternative zum Bankdrücken nur mit dem eigenen Körpergewicht durchgeführt werden können.

Selbst Übungen aus dem Turnen können an den tragbaren Barren absolviert werden, so dass der Körper auf eine ungewöhnliche, effektive Weise trainiert werden kann.

Zum Einsatz kommen High Parallettes auch beim Crossfit oder den Calisthenics – denn hier sind Übungen aus dem Turnen an der Tagesordnung und tragbare Barren ermöglichen überall ein effektives Workout.

Aber kommen wir zur Sache:

Welche Übungen sind an den High Parallettes möglich?

Hier gibt es eine ganze Menge Möglichkeiten, deshalb beschränken wir uns auf einige Beispiele, die dir die Vielseitigkeit der Parallettes näherbringen.

  • Dips
    Das ist wohl die Übung, die einem beim Anblick der High Parallettes als erstes in den Sinn kommt – kein Wunder also, dass sie auch als Dip Barren bekannt sind. Möglich sind hier zwei verschiedene Varianten:

    1. Dips an zwei Holmen sind die „Standardvariante“ und auch die am häufigsten genutzte – hierfür bieten sich die High Parallettes natürlich besonders an, da der Abstand der Holme verändert und somit der Reiz auf die Muskulatur immer wieder variiert werden kann.
    2. Dips an der geraden Stange dagegen haben auch einen koordinativen Aspekt und sind alles andere als einfach auszuführen. Hierzu wird nur eine der Parallettes genutzt – die Dips ähneln denen auf einer Klimmzugstange.

    Beide Varianten trainieren die gleiche Muskulatur: Vor allem Brust und Trizeps werden bei den Dips angesprochen, die Schulter übernimmt außerdem einen Teil der Arbeit und stabilisiert die Bewegung.

    Als Alternative zum Bankdrücken und perfekte Ergänzung zu Klimmzügen sind Dips deshalb eine der effektivsten Körpergewichtsübungen.

  • Körpergewichtsrudern
    Wo wir gerade von Klimmzügen sprechen – eine verwandte Übung ist auch an den High Parallettes möglich: Das Körpergewichtsrudern.Im Grunde genommen handelt es sich dabei um nichts anderes als einen Klimmzug, bei dem die Beine am Boden aufgestellt werden und so ein Teil des Körpergewichts nicht bewegt werden muss. Das macht das Rudern mit dem eigenen Körpergewicht zu einer perfekten Übung als Vorbereitung auf den ersten Klimmzug.Absolviert wird das Körpergewichtsrudern am besten an nur einem Holm – hierzu wird im Ober- oder Untergriff gegriffen, der Körper befindet sich unter der Stange und bildet eine gerade Linie. Anschließend wird die Brust in Richtung Stange gezogen und anschließend wieder nach unten gelassen, bis du knapp über dem Boden bist.Trainiert werden vor allem der Latissimus, der Bizeps und die hintere Schulter – perfekt, um einen breiten Rücken zu erreichen.
  • Beinheben
    Auch der Bauch kann an den High Parallettes effektiv trainiert werden – hierzu kommt eine Übung zum Einsatz, die auch die Klimmzugstange zum Bauchtrainer werden lässt: Das Beinheben.Dafür werden die Parallettes nicht zu breit auseinander gestellt und die Arme durchgestreckt. Anschließend hebst du die gestreckten Beine so weit wie möglich nach oben und lässt sie dann kontrolliert wieder ab.Das wird deinen gesamten Rumpf, vor allen Dingen aber deine Bauchmuskulatur und die Hüftbeuger stärken und sorgt so ganz nebenbei für die nötige Basis für ein beeindruckendes Sixpack.Variationen gibt es unzählige und hier kannst du der Fantasie freien Lauf lassen – halte die Beine im rechten Winkel für einen L-Sit, bewege die Beine seitwärts oder denke dir ganz neue Übungen aus.

 

» High Parallettes von HOLD STRONG Fitness bei Amazon ansehen «

 

Worauf achten beim Kauf?

Kommen wir zur entscheidenden Frage – welche Parallettes sind die richtigen und woran erkenne ich sie? Hier kommt es auf die eigenen Vorlieben an, trotzdem gibt es einige grundlegende Punkte, die alle Parallettes erfüllen sollten:

  • Die Höhe. High Parallettes sollten auch wirklich ausreichend hoch sein, damit du darauf Dips mit angewinkelten Beinen absolvieren kannst, ohne am Ende am Boden zu knien. Hier kommt es natürlich auf deine Körpergröße an, die du bei der Entscheidung berücksichtigen solltest.
  • Die Stabilität. Dieser Punkt ist für ein sicheres Training besonders wichtig – denn wenn die High Parallettes beim Workout umkippen, kann das wirklich gefährlich werden. Deshalb sind schwere, breite Füße wichtig. Nehme hier lieber ein Modell mit etwas schweren Standfüßen – das lässt sich zwar schlechter transportieren, sorgt aber für Sicherheit.
  • Die Verarbeitung. Scharfe Kanten, hervorstehende und nicht abgedeckte Schrauben, wacklige Beine – all das kann während dem Training gefährlich werden. Deshalb solltest du auf hochwertige Parallettes setzen, die auch in Sachen Verarbeitung überzeugen können.

Diese drei Punkte sollten auf jeden Fall erfüllt sein, damit ein effektives und vor allen Dingen sicheres Training möglich ist. Der Preis sollte dabei erst an zweiter Stelle kommen – denn deine Gesundheit geht natürlich immer vor.

Die perfekte Ergänzung für das Körpergewichtstraining

Denn High Parallettes ermöglichen dir eine Fülle an Übungen, die besonders in Verbindung mit einer Klimmzugstange ein umfassendes Training des gesamten Oberkörpers ermöglichen.

Unzählige Übungen sind an den Barren möglichen, allen voran die altbekannten Dips – doch auch deinen Rücken oder Bauch kannst du durch Übungen wie Körpergewichtsrudern und Beinheben trainieren.

Beim Kauf solltest du vor allen Dingen auf die Sicherheit achten – denn Billigprodukte kippen leicht um und können so zu ernsthaften Verletzungen führen. Stabiler Stand, eine einwandfreie Verarbeitung und ausreichende Höhe sind Grundvoraussetzungen für ein sicheres und effektives Training.

Wenn du auf der Suche nach einem Gerät bist, das dein Training auflockert und dir neue Möglichkeiten liefert, dann sind High Parallettes genau das Richtige für dich.

 

» Weitere Details: High Parallettes bei Amazon ansehen und kaufen «

 


Bildnachweis: ©Ammentorp Photography / iStock / thinkstockphotos.de


Wir freuen uns über Ihre Bewertung

Letzte Aktualisierung am 9.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.