Vergleich: Proteinriegel im Test

  • Ein hochwertiger Eiweißriegel zeichnet sich durch einen hohen Proteingehalt, eine angemessene Menge an Kohlenhydraten und vergleichsweise wenig Fett aus.
  • Besonders eignen sich die Riegel als Alternative zum herkömmlichen Proteinpulver, da sie pro Portion einen vergleichbaren Eiweißgehalt aufweisen.
  • Beim Kauf sollte im Zweifelsfall zum höherpreisigen Riegel gegriffen werden, da diese meist bessere Inhaltsstoffe bieten.

Nachdem Eiweißshakes natürlich seit vielen Jahren einen festen Platz in der Kraftsport- und Fitnessszene eingenommen haben, schicken sich aktuell vor allem Proteinriegel an, die neue Quelle für den essentiellen Nährstoff zu werden.

Gründe dafür gibt es viele und vor allem die Einfachheit, die Möglichkeit die Riegel überall hin mitzunehmen und nicht zuletzt auch der (meist) gute Geschmack überzeugen Sportler davon, nach dem Training oder als Snack zwischendurch immer häufiger zum Riegel zu greifen und den Shaker stehen zu lassen.

Doch die Auswahl an Eiweißriegeln ist riesig – deshalb wollen wir an dieser Stelle einen kleinen Proteinriegel Vergleich anstellen und sehen uns dazu Nährwerte, Preis und Meinungen anderer Sportler zu den süßen Nährstoffbomben an. Möge der Beste gewinnen!

1. Was macht einen guten Proteinriegel aus?

Damit ein Proteinriegel im Test bestehen kann, muss er einige grundlegende Anforderungen erfüllen:

  • Viel hochwertiges Eiweiß. Die wichtigste Eigenschaft eines Proteinriegels ist – wer hätte das gedacht – ein hoher Anteil an Eiweiß. Um die Muskeln optimal mit Nährstoffen zu versorgen und so Regeneration und Muskelaufbau zu unterstützen, ist allerdings auch die Qualität des Proteins wichtig. Whey und Casein sollten den Hauptteil des Riegels ausmachen, da diese Proteinsorten alle essentiellen Aminosäuren enthalten.
  • Die richtigen Kohlenhydrate. Wenn es um Kohlenhydrate geht, scheiden sich die Geister. Die einen verteufeln sie, die anderen loben sie in den Himmel. Die Wahrheit liegt hier wohl wie so oft in der Mitte, bei einem Punkt sind sich aber fast alle Sportler einig: Zucker hat in einer gesunden Ernährung wenig Platz. Deshalb ist ein geringer Zuckeranteil ein wichtiger Punkt bei der Wahl des besten Eiweißriegels.
  • Ein moderater Fettgehalt. Fett macht nicht fett. Das können wir gleich vorausstellen. Trotzdem solltest du darauf achten, dass im Proteinriegel nicht Unmengen an Transfetten oder gesättigten Fettsäuren enthalten sind. Bei einem nussigen Riegel darf der Fettgehalt aber natürlich ein Stück höher liegen.

Am Ende kommt es dann aber mal wieder auf die eigenen Vorlieben und Ziele an: Wer gerade im Masseaufbau steckt, der muss sich vor etwas mehr Kohlenhydraten und Fetten nicht fürchten. Wer dagegen abnehmen will, setzt besser auf verhältnismäßig weniger Kalorien.

2. Proteinriegel Vergleich (kein Test!)

2.1. Quest Nutrition QuestBar

quest proteinriegel test

Eiweiß und Kohlenhydrate machen den größten Teil des Quest Nutrition Riegels aus.

Quest Nutrition hat mit ihren Proteinriegeln den Markt gehörig aufgemischt und ihnen eilt nicht ohne Grund der Ruf voraus, einige der leckersten Eiweißriegel auf diesem Planeten herzustellen. Unzählige Sportler sind vor allem von den schokoladigen Sorten wie Cookies&Cream oder Double Chocolate Chunk überzeugt.

Und auch die Nährwerte können überzeugen: Ein Riegel mit 60 Gramm hat – je nach Sorte – etwa 180kcal bei sehr guten 20 Gramm Protein. Dabei machen neben dem Eiweiß Kohlenhydrate den größeren Teil des Riegels aus, Fett ist nur in moderaten Mengen enthalten. Eine weitere Besonderheit: Die hohe Menge Ballaststoffe.

Einzig der Preis schreckt den ein oder anderen Sportler ab, denn der liegt mit gut 2,20€ pro Proteinriegel im Vergleich zu anderen Herstellern recht hoch.

» Quest Nutrition QuestBar bei Amazon kaufen


2.2. Mulitpower 50% Protein Bar

multipower proteinriegel test

Bei einem Nährwert von 180 Kcal liefert der Riegel ganze 25 Gramm hochwertiges Eiweiß.

Multipower gehört zu den größten Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln überhaupt – und kann deshalb natürlich auch im Kampf um den besten Proteinriegel nicht zurückstecken. Zwar ist die Auswahl an Geschmacksrichtungen hier deutlich geringer als bei Quest Nutrition, dafür können die Nährwerte auf ganzer Linie überzeugen.

Multipower knackt mit diesem Riegel nämlich die magische Grenze von 50% Protein, so dass ein Proteinriegel unglaubliche 25 Gramm enthält – und damit einen Proteinshake problemlos ersetzen kann. Fett und Kohlenhydrate sind dabei gleichzeitig nur in geringen Mengen enthalten, so dass auch hier ein Riegel nur etwa 180kcal enthält.

Schließlich kann Multipower auch preislich überzeugen: Mit etwa 1,30€ pro Riegel sind sie deutlich günstiger als die Konkurrenz von Quest Nutrition.

 

» Mulitpower Protein Bar bei Amazon.de kaufen


2.3. PowerBar ProteinPlus Low Sugar

powerbar riegel im proteinriegel test

Aufgrund seines niedrigen Nährwertes ist der Riegel insbesondere für abnehmwillige Personen geeignet.

In den Ring steigt außerdem der Hersteller PowerBar, der vielen Sportlern aus gut sortierten Fachgeschäften bekannt sein sollte. Hier wird auf eine kleinere Portionsgröße gesetzt, was besonders als kleiner Snack für zwischendurch durchaus Vorteile mit sich bringt.

Die 35 Gramm leichten Proteinriegel enthalten gut 10 Gramm Eiweiß bei nur etwas mehr als 100kcal. Damit sind sie besonders für abnehmwillige Sportler gut geeignet. Überzeugen kann außerdem auch der Geschmack, der im Vergleich zum teuren QuestBar zwar etwas schwächer ausfällt, aber trotzdem durchaus genießbar ist.

An dieser Stelle solltest du allerdings auch den Preis des Riegels in Betracht ziehen, der mit 90 Cent pro Proteinriegel der günstigste im Vergleich ist.

 

» PowerBar ProteinPlus Low Sugar bei Amazon kaufen


Auf die Riegel, fertig, los!

Proteinriegel können als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung durchaus sinnvoll sein und dich dabei unterstützen, deinen erhöhten Proteinbedarf als Sportler zu decken. Natürlich solltest du sie nicht kartonweise in dich hineinstopfen, aber ab und zu ist ein Eiweißriegel eine willkommene Abwechslung zum obligatorischen Shake nach dem Workout.

In unserem Test punktet jeder Proteinriegel auf einem anderen Gebiet: Geschmacklich sind die QuestBars wohl die unangefochtene Nummer 1, in Sachen Proteingehalt macht Multipower so schnell keiner was vor und preislich kann vor allem PowerBar überzeugen.

Am Ende entscheidet Multipower das Rennen in unserem Proteinriegel Vergleich knapp für sich. Der extrem hohe Proteingehalt bei niedriger Kalorienzahl und der faire Preis bei gleichzeitig solidem Geschmack konnten uns überzeugen.

Also dann: Guten Hunger!


Bildnachweise: ©kjekol/iStock/thinkstockphotos.de (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.