Die besten Spots und Geräte für Calisthenics

“Immer und überall” lautet das Motto beim Calisthenics Workout. Wobei für das Wörtchen überall mitunter auch Ausnahmen gelten. Sprungübungen wie Burpees (explosive Strecksprünge aus dem Liegestütz) oder Rumpfübungen wie Crunches können Sie auch auf einer kargen Ebene durchführen.

Um das Training “rund” zu machen und Sprung- mit Drück-, Halte- und Ziehübungen zu verbinden, benötigen Sie aber gewisse Hilfsmittel.

Die besten Bedingungen findet man an modernen Outdoor-Trainingszonen. Besonders in den beliebten Laufgebieten der Großstädte sprießen immer mehr moderne, kostenlose und vor allem wartungsfreie und daher langlebige Anlagen aus Metall und robustem Kunststoff aus dem Boden.

Der Top Calisthenics Spot: Moderne Outdoor-Trainingsanlagen

Inspiriert von den alten Trimm-Dich-Pfaden bieten derartige Anlagen, die man in Hamburg etwa entlang der Binnenalster oder im Kölner Grüngürtel in mehrfacher Ausführung findet, eine Multistation für Liegestütze, Crunches, Rückenstrecker, Dips, Rudern und Dehnübungen.

Immer häufiger werden derartige Anlagen, die oft von Unternehmen oder Kommunen gestiftet werden, auch mit Klimmzugstangen oder Barren ergänzt. Wer eine solche Outdoor-Fitness-Station in seiner Nähe hat, ist für sein Calisthenics Workout komplett gerüstet.

Produktempfehlung für Calisthenics-Übungen: breite Klimmzugstange aus Edelstahl

– Anzeige –    
hs-kc-02-klimmzugstange

Alternative: Ab auf den alten Trimm-Dich-Pfad

Plan B sind die alten Trimm-Dich-Pfade, die im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele 1972 in München auf Initiative des Bundesgesundheitsministeriums und des Nationalen Olympischen Komitees (heute: DOSB) entstanden sind. Hier finden Sie neben Klimmzugstangen oft auch Schwebebalken (perfekt für Liegestütze oder Dips) oder kleinere Klettergerüste (Ruderübungen).

Spielplätze bieten (grundsätzlich) tolle Möglichkeiten

Schaukeln sind instabil und daher ein tolles Gerät für Rumpfkräftigungsübungen. In gewisser Weise wirken sie ähnlich auf den Körper wie ein Schlingentrainer oder ein Gymnastikball, weil die Tiefenmuskulatur permanent Ausgleichsarbeit verrichten muss.

Auch Klettergerüste oder Kletterseile lassen sich hervorragend für verschiedenste Calisthenics Übungen nutzen.

Allerdings müssen wir an dieser Stelle auch warnen: Erwachsene ohne Kinder geraten auf Spielplätzen schnell in Pädophilie-Verdacht. Deswegen ist diese Option des Trainings trotz der guten Möglichkeiten eigentlich nur praktikabel, wenn der Spielplatz menschenleer ist.

Immer eine Lösung: Kreativ sein

Grundsätzlich benötigen Sie kaum vorgefertigte Anlagen oder Geräte, um ein Calisthenics Workout zu absolvieren. Wer seine Laufstrecken oder Spaziergangrouten gründlich unter die Lupe nimmt, stößt sicherlich auf viele nützliche Geheimtipps, die man zum Trainieren “zweckentfremden” kann.

So sind Parkbänke wahre Multi-Stationen. Auf der Sitzfläche kann man beispielsweise rücklings Bauchübungen machen und bäuchlings den Rücken trainieren. Weiterhin eignet sich die Rückenlehne hervorragend zum Ablegen der Hände beim Training von Dips. Die Sitzfläche kann zum Ablegen der Füße bei erschwerten Liegestützen genutzt werden. Mauervorsprünge oder Treppenstufen lassen sich in ähnlicher Weise einsetzen.

Calisthenics in den eigenen vier Wänden

Auch wenn ein Calisthenics Workout im Freien den größten Variantenreichtum bietet und dem Gros der Aktiven am meisten Spaß bereitet, lassen sich die Eigengewichtsübungen auch hervorragend in den eigenen vier Wänden bestreiten: Ein robuster Stuhl kann für Liegestütze mit erhöhten Beinen ebenso genutzt werden wie für Sprungübungen.

Ein stabiler Tisch wird zum Rudergerät, indem Sie sich von unten mit den Armen an den Seitenkanten der Platte festhalten und sich mit dem Oberkörper an den Tisch heranziehen. Selbst die Oberkante einer Tür kann mit einem Handtuch umhüllt exzellent als Spot für Klimmzüge genutzt werden.

Fitnessgeräte für Calisthenics Workouts

Daneben gibt es natürlich auch die Möglichkeit Trainingsgeräte für das Calisthenics Workout in den eigenen vier Wänden anzubringen. Beispielsweise können viele der Übungen mit einer Klimmzugstange für die Wand oder für die Decke ausgeführt werden.

Unsere Kaufempfehlung: Weiterhin finden sogenannte Low Parallettes / Dipbarren immer mehr Verwendung und sind für das Calisthenics Workout eines der beliebtesten Geräte.
– Anzeige –    

HOLD STRONG Fitness Low Parallettes


Bildnachweis: Thinkstock / iStock / StockSolutions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.